Isotretinoin

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Isotretinoin

Beitragvon seven » 01.10.2009, 21:57

Hat Zarzenda und APfelessig dir auch nicht geholfen Budspencer?

ISO wirds schon richten. Vorerst.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Isotretinoin

Beitragvon BudSpencer » 01.10.2009, 22:38

seven hat geschrieben:Hat Zarzenda und APfelessig dir auch nicht geholfen Budspencer?

ISO wirds schon richten. Vorerst.


Leider nein. Seit meiner Zarzenda- und Apfelessig-Kur ist meine Haut schlimmer als je zuvor geworden. Seit dem funktioniert auch kein Kortison mehr :(

Werde jetzt keinerlei Cremes mehr nehmen, unterm Strich hat jede Creme das Sebex nachträglich verschlimmert. Bekomme von allen Cremes rötliche, fettig glänzende Flecken oder kleine mit Flüssigkeit (Talg?) gefüllte Pickelchen, die nach dem verschwinden auch als (vorerst) dauerhafter roter Fleck zurückbleiben. Meine Haut ist total fettig, dennoch hab ich ein unerträgliches Spannungsgefühl rechts und links oberhalb des Kinns - zum wahnsinnig werden.
BudSpencer
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.07.2009, 19:48

Re: Isotretinoin

Beitragvon heshian » 02.10.2009, 10:26

Hallo SE-Betroffene,

bin neu in diesem Forum und will mich zuerst vorstellen. Ich bin männlich, 19, und leide schon seit ein paar Jahren an SE, die Krankheit wurde bei mir aber erst vor kurzem von meinem Derm. diagonostiziert. Bei mir ist es nicht so schlimm, meine Nasengegend ist einfach immer leicht gerötet, auch die Augenbrauen sind betroffen und schuppen.

Zusätzlich habe ich aus meiner Pubertät eine milde Akne, die jedoch nie richtig verschwunden ist. Ich habe keine Pickel mehr (hatte auch nie viele), aber sehr viele Mitesser (Nasengegend, genau an den Orten mit SE!) und poröse Haut=fettige Haut (Seborrhoea).

Ich bin auch auf sehr geringer Dosis Roaccutane (5mg pro Tag, bin ca.65 kg) schon über ein halbes Jahr. Roa habe ich aufgrund meiner Akne, vorallem um die sehr grobe Haut zu verfeinern und die Pickel entgültig loszuwerden, verschrieben bekommen. Meine Haut ist weniger fettig, aber nicht trocken oder normal:( (meine Dosis ist auch recht tief)

Ich denke Roa ist eine Lösung, aber wenn man unter fettiger Haut leidet (was aus meiner Sicht fast zu 100% verantwortlich für das SE ist), müsste man es dauernd einnehmen.
In Amerika wird Roa für fettige Haut verwendet (in low dose!), aber meistens nach absetzten kommt der alte Zustand zurück:(
Noch am Rande: Die Akne wird jedoch fast immer permanent besiegt. Leute die eine trockene Haut und Akne haben, bekommen nach der Therapie eine Babyhaut(kenne einen guten Freund)! Leute die eine fettige Haut haben, die verlieren vielleicht die Akne, aber die Haut bleibt grob:(

Meine Fragen an euch:
-Habt ihr alle auch so eine Haut wie ich sie beschrieben habe (fettig, mit erweiterten Poren)?
-Was für tägliche Dosen auf euer Körpergewicht verwendet ihr, die, die es nehmt? (vorallem Jonas, da es bei dir ja lange Zeit danach noch gut ist)

MIt meiner sehr unreinen Haut (ohne Pickel) bin ich nun noch mit einem SE "beschenkt" worden, ich dachte immer es würde so mit 18 aufhören...das ganze Akne-Mitesser-fettige Haut-Schuppen-Zeug
Ich finde es so traurig, das Personen mit fettiger Haut so viele Nachteile haben, hätte so gerne eine trockene H....

Ich danke euch fürs lesen und es tut mit Leid wenn ich zuviel über Akne geschrieben habe, ich weiss ,dass das hier ein SE Forum ist.

Mann fliegt auf den Mond, aber die diversen, unzähligen Hautkrankheiten (von denen es wirklich sehr schlimme gibt) können nicht geheilt werden. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem wir nicht nur die Symptome bekämpfen werden!!!

Freundliche Grüsse

heshian
heshian
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2009, 08:46

Re: Isotretinoin

Beitragvon dot » 03.10.2009, 11:47

Hey!
@Heshian, ja, die Hoffnung, dass irgendwann mal irgendwelche Forscher sich damit beschäftigen und was finden, dass alle Ursachen bekämpft, hab ich auch noch irgendwo!^^

@BudSpencer: Das hört sich von der Art ziemlich genau nach meiner Art von SE, also das mit den Miniaturpickel, die mit naja, durchsichtiger Flüssigkeit gefüllt sind und so.

Wollt das nur mal kundtun^^
SE stagniert weiterhin ziemlich. Nebenwirkungen: Gesichtshaut ist trockener als bis vor kurzem!

Lg dot
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

Re: Isotretinoin

Beitragvon BudSpencer » 05.10.2009, 00:56

Ich habe am vergangenen Do meine ISO-Therapie begonnen. Habe mich für 10mg pro Tag entschieden, mal sehen wie's läuft.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Mittlerweile mache ich auch die krankhafte Talgdrüsenüberprodkution für mein SE verantwortlich. Diese oft genannten Pilze und Bakterien sind meines Erachtens erst in diesem gestörten und durch Talk durchsetzten Hautmilieu eine Gefahr. Mein SE ist auch immer eine Mischung aus Akne, Rötungen und Ekzemen.

Nachdem ich mir 5 Jahre alle möglichen Cremes und Salben erfolglos ins Gesicht geschmiert habe, denke ich, dass ich nun das Problem an der Wurzel - nämlich der Talgdrüse - bekämpfen sollte. Zumindestens erscheint mir das im Augenblick als plausibel.

ISO ist für mich auch kein Neuland, mit 18 Jahren habe ich bereits eine ISO-Therapie wegen Akne angewendet. Danach hatte ich mehrere Jahre meine Ruhe, bis dann das SE ausbrach. Ich sehe zwischen diesen beiden Krankheiten bzw. Situationen mittlerweile einen Zusammenhang. Offensichtlich wird mich meine gestörte Talgdrüsenüberproduktion mein ganzes Leben begleiten ...... aber vielleicht ist das auch der Schlüssel zur Heilung/Unterdrückung.
BudSpencer
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.07.2009, 19:48

Re: Isotretinoin

Beitragvon memo » 06.10.2009, 11:43

Ich hab jetzt 14 Tage Iso hinter mir, meiner Haut geht es schon viel besser, die Rötungen sind ganz gut weggegangen, zwar sieht man noch ein bisschen, aber kein Vergleich zu vorher und das beste die Stellen schuppen sich kaum noch. Nebenwirkungen, wie üblich trockene Lippen, aber mit Lippenbalsam kriegt man das ganz gut in den Griff.
memo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.09.2009, 17:51

Re: Isotretinoin

Beitragvon dot » 07.10.2009, 19:55

Hey,
Zwischenbericht:
Die letzten Tage war es wieder ein bisschen schlimmer, bin mir nicht genau sicher woran es liegt, vl. der seit kurzem wieder vorhandene Schlafentzug, Stress und dass einer beim Kampfsporttraining eine betroffene Stelle gestriffen hat, worauf die mal 20 min feuerrot war^^
Hoffe das biegt sich wieder hin in den nächsten Tagen. Das macht einen echt fertig der Mist.
Ja bisherige Nebenwirkungen stagnieren, dazu kommen jetz erste Anzeichen von "Rotwerden" bei Anstrengung und peinlichen Momenten und ziemlich verstärkte Schweißproduktion schon bei kleinen Anstrengungen. Außerdem erscheint mir die Haut blasser, was natürlich auch am Sommerende und bei mir auch am Sonnenmangel liegen kann, hab seit kurzem wieder einiges zu tun.

Naja, wünsche allen herzlichst viel Glück bei ihren Therapien und hoffe, dass das irgendwie alles wieder wird.

Lg dot

Edit: Hab übrigens jetzt seit ziemlich genau 1 1/2 Monate ISO laufen!
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

Re: Isotretinoin

Beitragvon memo » 13.10.2009, 10:59

Hi,

ich nehme Iso jetzt seit 21 Tagen und meine Haut wird von Woche zu Woche besser, hab zwar noch einzelne leichte Rötungen, weil das SE nicht gleichmäßig verheilt, aber ich hoffe das in den nächsten Wochen noch die letzten Rötungen/Schuppen weggehen. Ich merke sonst kaum was von ISO, meinen Lippen geht es gut und sonst hab ich bisher keine Nebenwirkungen bemerkt.


Gruß
Michael
memo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.09.2009, 17:51

Re: Isotretinoin

Beitragvon jan_23 » 15.10.2009, 17:36

Hey,

klingt ja bisher recht vielversprechend...kein Wundermittel, aber scheinbar doch effektiv.

Bitte weiterberichten!

Noch eine Frage zur "Verschreibungsbereitschaft" des jew. Hautarzts: Hatten die keine Bedenken, da ISO gegen das SE "off label", dh. auch ohne offizielle Zulassung, eingesetzt werden muss?

Grüße
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Isotretinoin

Beitragvon dot » 16.10.2009, 20:43

Hey, ISO seit 1 Monat und bissl mehr als 20 Tagen oder so.

Die Verschlechterung vor kurzem hat sich wieder ziemlich gegeben, allerdings is eine gewisse Rötung doch noch vorhanden. Bin mir allerdings im Moment auch nicht ganz bewusst, wie objektiv ich darüber berichten kann. Manchmal sieht man alles schwarz (oder eben rot) und mal hat man einen Tag, da sieht mans kaum^^ Aber zumindest ne grobe Einschätzung kann ich ja liefern.

Also wie gesagt, wirds wieder besser denk ich, hoff es geht noch weiter und völlig weg.
Äh Nebenwirkungen, also Haut ist noch trockener, Lippen sind trocken, beides aber in den Griff zu kriegen. Rotwerden ist auch weiterhin da.

Lg dot
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

Re: Isotretinoin

Beitragvon dot » 16.10.2009, 20:56

@ BudSpencer: Berichte mal bitte, wies bei dir aussieht!

Lg dot
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

Re: Isotretinoin

Beitragvon BudSpencer » 16.10.2009, 22:54

Nehme jetzt ISO seit 15 Tagen. Habe immer noch ein paar mit Eiter/Talg gefüllte Pusteln rechts und links neben der Nase. Das schlimme ist, dass man die Teile nicht aufdrücken kann wie normale Pickel und dass die Teile einfach nicht abheilen. Das sind wie so kleine Knoten .... keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. Selbst Kortison bringt nichts und abheilen wollen die Teile seit über einem Monat nicht. Dachte eigentlich, dass das ISO die Dinger austrocknen würde :(

Ansonsten ist meine Haut verdammt trocken und schuppt wie blöde, aber das hat sie auch schon vor dem ISO getan. Die Ekzeme bzw. Rötungen halte ich mit einem Gesichtsbräuner einigermaßen in Schach.

Ich werd das ISO noch 1-2 Monate nehmen. Mal sehen was draus wird.
BudSpencer
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.07.2009, 19:48

Re: Isotretinoin

Beitragvon memo » 21.10.2009, 14:17

Hab jetzt 4 Wochen Iso hinter mir, das SE an der Nase, Stirn ist so gut wie weg, kein schuppen mehr und die Haut ist wieder glatt, aber an den Wangen hab ich so rote Punkte durch die Salben bekommen und die wollen nicht so recht weggehen. Die Nebenwirkungen wurden jetzt bisschen stärker, trockene Lippen/Haut bedingt durch die Jahreszeit und ab und zu werde ich einfach rot ohne Grund, komisches Gefühl. Mal gucken wie es in ein paar Wochen aussieht.
memo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.09.2009, 17:51

Re: Isotretinoin

Beitragvon BudSpencer » 21.10.2009, 20:47

@memo

Klingt vielversprechend. Denkst du also, dass durch das ISO langfristig auch deine Hautschuppungen besser wurden? Wie waren deine Hautschuppungen vor der ISO Einnahme? Wurden die Hautschuppungen anfänglich durch ISO schlimmer (was ja eigentlich der Fall sein müsste)?

Habe jetzt 3 Wochen ISO hinter mir. Ekzeme und Rötungen sind fast komplett verschwunden. Hautschuppungen sind leider abartig. Ich nehme auch keinerlei Pflegemittel und Cremes, da diese bei mir langfristig immer alles verschlimmert haben und oft mals sogar der Auslöser(!!!!) für Rötungen und Ekzeme waren.
BudSpencer
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.07.2009, 19:48

Re: Isotretinoin

Beitragvon dot » 21.10.2009, 23:23

Hey, freut mich, dass es bei euch so gut läuft!
Bei mir ist grad eher wenig erfolgreich irgendwie! Also seit die Uni losgegangen ist, ist es wieder ein Auf und Ab! War irgendwie so gut wie weg vorher und jetzt setzts mir wieder zu. Vielleicht liegts am Wetter oder Stress oder Ernährung, die mit Uni-Start immer sehr stark abdriftet!
BudSpencer, dein Ekzem klingt irgendwie recht ähnlich wie meins, also von wegen dieser Mini-Pseudo-Pickel und so. Hoffe, das ISO erledigt das. Also solche Pusteldinger krieg ich eigentlich kaum mehr, aber die Rötung ist einfach nicht ganz weg und nervt ziemlich im Moment.
Hoff echt, das wird wieder! In 2 Tagen bin ich wieder bei der Kontrolle!
Viel Glück euch weiterhin!

Bezüglich Cremes und so, verwend ich möglichst hautfreundliche Feuchtigkeitscreme, also nicht fettend und parfüm/alkoholfrei und so gegen die trockene Haut und Bepanthen in Massen auf die Lippen über Nacht und so einen Stick am Tag, dann lässt sich alles halbwegs kontrollieren. Ich schmier die Feuchtigkeitscreme aber möglichst nicht auf SE. Will irgendwie, dass das ISO da "allein arbeitet"^^ Vielleicht kann ja Jonas mal sagen, wie er das so gehandhabt hat.

Lg dot
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste