Was mir geholfen hat!

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 11.09.2009, 22:16

stef82 hat geschrieben:Ja besonders gut riechen tut Apfelessig nicht :D . Kurz nach dem auftragen mit klarem Wasser nachspüllen nicht vergessen und dann einfach trocknen lassen. Was ist den bitte ein Kuhtip?

Wie jetzt, das Apfellessig wieder gleich nach dem Auftragen runter spülen mit Wasser?
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 11.09.2009, 23:58

nochmal ganz deutlich.
Gesicht mit warmem Wasser spüllen und nicht abtrocknen. Wattepad mit Wasser nass machen und dann ein ordentlichen Schuss Apfelessig oben drauf. Grosszügig über alle Stellen im Gesicht, oder wie bei dir erstmal nur die Stirn. 30 sec warten und nochmal Gesicht mit warmem Wasser spüllen, dann trocknen lassen und fertig. 1mal am Tag das ganze und zwar möglichst direkt morgens. Abends das Gesicht mit einer normalen und vorallem sanften Gesichtsreinigung waschen ph-Wert 5.5 zb Sebamed oder Hydroderm.
Es verbleibt trotz abspüllen mit Wasser ein kleiner Rest Apfelessig auf der Haut um genauer zu sein in den Poren der Haut.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 12.09.2009, 11:18

Achso. Ich hab das immer so draufgelassen und ich muss sagen, dass hat meine Haut zieeemlich ausgetrocknet. Aber sie ist auch schön glatt geworden. Ich hab das Essig erst 2x angewendet.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Alex D » 12.09.2009, 17:17

Gesicht mit warmem Wasser spüllen und nicht abtrocknen. Wattepad mit Wasser nass machen und dann ein ordentlichen Schuss Apfelessig oben drauf. Grosszügig über alle Stellen im Gesicht, oder wie bei dir erstmal nur die Stirn. 30 sec warten und nochmal Gesicht mit warmem Wasser spüllen, dann trocknen lassen und fertig. 1mal am Tag das ganze und zwar möglichst direkt morgens. Abends das Gesicht mit einer normalen und vorallem sanften Gesichtsreinigung waschen ph-Wert 5.5 zb Sebamed oder Hydroderm.
Es verbleibt trotz abspüllen mit Wasser ein kleiner Rest Apfelessig auf der Haut um genauer zu sein in den Poren der Haut.


Danke für die detaillierte Anleitung Stef, is glaub ich was was ich auch unbedingt mal ausprobieren werde, die Flasche kostet n Euro, also is da nix verloren. Wie lange machst es schon regelmässig?
Alex D
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 09.03.2009, 17:42

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 13.09.2009, 01:26

Müssten jetzt etwa 4 Monate sein. Der Grund warum ich mich hier auch immernoch so angagiere ist halt weil es so effektiv ist, weil es so billig ist und weil es kein grosser Zeitaufwand ist und ich glaube nicht das ich der einzige bin bei dem das so gut funktioniert. Als ich mich damals schlau gemacht hatte was SE eigentlich ist und wie normalerweise der Krankheitsverlauf aussieht hatte ich nicht mehr dran gelaubt das ich es jemals wieder los werden könnte, aber es ist möglich! Nochmal der Hinweis neben dem Apfelessig ist halt unglaublich wichtig das man möglichst KEINE Creme benutzt egal ob morgens oder abends und solange man keine extrem trockene Haut hatt sollte das für jeden möglich sein auch wenn es nach dem waschen erstmal einen Moment recht unangenehm ist und spannt. Man muss dem Ganzen auch ein bisschen Zeit geben "Wunder" passieren nicht über Nacht.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 13.09.2009, 02:32

Auf die schlimmen Stellen trage ich punktuell trotzdem noch Zarzenda auf. Ich kann das ganze Erscheinungsbild meiner Haut von heut auf morgen nicht von Apfelessig abhängig machen.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon everpain » 15.09.2009, 12:45

Hi Stef82!

Erstmal vielen Dank für die prompte Anwort! Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte.
Aber ich hatte echt ziemlich viel Stress.
Ja, der Apfelessig hilft echt! Jedenfalls das Jucken nimmt sofort ab und an allen Körperstellen bis auf den Kopf hat es die beste Wirkung!

Für den Kopf weiss ich nicht was ich da falsch mache; ich kann das Schwitzen nicht verhindern und somit
auch nicht so ganz die Schuppen. Weiss halt nit so genau, was den letzten Schub ausgelöst hat.
Ich denke mal, dass es schon am vielen Schwitzen lag.

Gruß
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 15.09.2009, 14:26

Bislang hab ich für die Kopfhaut auch noch keine 100% oder 99% Lösung gefunden. Es scheint als ist SE auf behaarter Haut besonders widerstandsfähig Augenbrauen, Kopfhaut usw. Der Juckreiz verschwindet zwar sofort wenn man die Kopfhaut mit Apfelessig spüllt aber wenns ums dauerhafte geht scheint auch der Apfelessig an seine Grenzen zu kommen. Ich hab halt ab und zu bissl Jucken auf der Kopfhaut und einige wenige Schuppen von daher kann ich damit ganz gut leben viel besser auf jeden Fall als ohne.
Was man noch probieren könnte ist dieses Nystatin zum Apfelessig dazugeben, den Beitrag hatte jemand anders hier im Forum erstellt damit hab ich aber selber noch keine Erfahrungen gemacht.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon escoll » 30.09.2009, 12:59

Hallo,

m.E. bekämpoft Ketoconazol sehr gut die Symptome, nicht jedoch die Ursachen. Nach "erfolgreicher" Behandlung mit Ketcon. muss man irgendwann wieder mit einem Ausbruch rechnen!
Dithranol / Ostseeluft / Viel Schlaf
escoll
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 17
Registriert: 30.09.2009, 12:28

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 04.10.2009, 01:00

Meine Haut ist jetzt seit ca. 4 Tagen relativ frei von SE Symptomen. Eigentlich komplett frei und dass ohne die Hilfe von irgendwelchen Cremes. Zarzenda liegt zwar für den Notfall bereit, aber ich werd jetzt erstmal versuchen solange es geht nur mit Apfelessig zu arbeiten. Vllt brauch ich jetzt ja auch nie wieder Cremes :) Wäre ja zu schön um wahr zu sein.

Apfelessig hat mein SE geowned!
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Erika120382 » 04.10.2009, 11:29

hi seven,
gratulier dir zu deinem erfolg...
dass is ja echt zu schön um wahr zu sein...ich werd mir morgen auch gleich mal apfelessig besorgen.

mein SE (bin davon überzeugt, dass es SE ist, auch wenn die hautärztin nr 4 wieder was anderes sagt) ist jetzt nicht mehr nur auf der kopfhaut, sondern auch im gesicht...

einen versuch ist es wert..und wenn es wenigstens den juckreiz auf der kopfhaut bekämpft, bin ich schon glücklich!!

schönen sonntag noch,
lg, erika
Erika120382
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.08.2009, 10:39

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 04.10.2009, 16:30

Seven ich freu mich echt das zu hören vorallem bei dir da du am Anfang ja doch recht skeptisch warst von wegen "Gurkenwasser" und so :shock: , aber erkläre den Sieg noch nicht solange du nur eine Schlacht gewonnen hast. Ich selbst hab ja Monate lang keinen Rückfall gehabt und trotzdem weiss ich das der Feind nur unter Kontrolle ist aber freuen darft man sich natürlich trotzdem :D
Ist schon toll wenn man wieder ein normales Leben fürhen kann ohne ständig an das SE denken zu müssen.
Von daher wünsch dir weiter viel Glück und auch allen anderen.

MFG Stef
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon jan_23 » 04.10.2009, 18:56

Hey,
Apfelessig - the saviour.... :) Zumindest schaut es nach 3 Tagen Anwendung so aus... 8-) Mein SE wird deutlich reduziert, weniger was die immense Talgproduktion betrifft, sondern die Haut wird glatter, und- so mein subjektiver Eindruck- Rötungen sind nicht mehr auf 10 Meter sichtbar... Um "Seven" zu zitieren: Zu schön um wahr zu sein!. Ich bin allerdings ob der oftmals kurzfristig erzielten Behandlungserfolge schon manchmal ins Schwärmen geraten...und öfter enttäuscht gewesen... Nachhaltigkeit rocks.... :shock: But i`ll try .... :D
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 04.10.2009, 21:23

Vielleicht noch eine Anmerkungen zur Langfristigkeit. Die komplette Ausheilung der betroffenen Hautareale also auch tiefere Hautschichten dauert einige Monate, erst dann sieht die Haut wieder 100% so aus wie auch der Rest im Gesicht, das Ekzem richtet leider recht viel Schaden an.
Aber das nur an die Perfektionisten unter uns, wozu ich mich übrigenz auch zähle :P .
Zum Thema glatte Haut ja das ist ein netter Nebeneffekt den ich auch bemerkt habe.
Gebt mal weiter Rückmeldung wie es sich so entwickelt hat bei euch.

Gruss Stef
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 05.10.2009, 10:24

Ich glaube ich habe zu hoch gepokert. :twisted: Kaum sag ich dass das SE unter Kontrolle ist, schon krieg ich wieder stellen, ist aber vllt auch kein Wunder, nach 4 Tagen Zarzenda Abstinenz. Ich werd trotzdem erstmal nicht cremen und versuchen dass wieder mit Apfelessig unter Kontrolle zu bringen.

Jedenfalls wars schon mal cool, 4 Tag nicht Cremen zu müssen :roll:
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 7 Gäste