Was mir geholfen hat!

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Zack » 22.10.2009, 21:13

Hi,
Wieso soll man eigentlich das Gesicht nachher wieder abwaschen? Damit man nichts riecht? Kann ichs drauflassen, wenn ich nur zu Hause sitze? Und @ seven: ist deine Signatur aktueller oder dein letzter Beitrag hier?

Danke
Zack
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2009, 21:47

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 23.10.2009, 01:01

Meine Signatur ist wohl aktueller da ich mittlerweile wieder Zarzenda + Apfelessig nutze. Ich schaffs vllt mal 1 Tag lang nicht zu Cremen, hab dann als Dank aber gleich wieder SE Stellen am nächsten Tag. Trotzdem Apfelessig rulez 8-)
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 23.10.2009, 15:34

@Zack letzlich gibt es natürlich keine in Stein gemeisselte Art der Anwendung von Apfelessig, ich kann da auch nur meine Erfahrungen wiedergeben. Du kannst das natürlich machen wie du willst aber ich würde vermuten das die Haut zu sehr ausgetrocknet wird wenn der Apfelessig komplett drauf bleibt.
Probiers aus und berichte wenn du willst.
Was ich noch sagen wollte auch in Bezug auf Seven. Apfelessig ist nicht wie Cortison das man Abends aufträgt und am nächsten Tag ist alles weg. Von daher sind Rückschläge grad am Anfang nicht ausgeschlossen, aber ein bisschen Zeit muss man dem ganzen schon geben. Apfelessig ist kein Wundermittel, er unterstützt und stärk die Haut im Kampf gegen das SE.
Sicherlich kann man aber sagen wenn nach 2 Wochen regelmässiger Anwendung von Apfelessig und das weglassen von fettenden Cremes keine Verbesserung eintritt, das das Ganze dann bei einem selbst nicht wirkt. Aber 2 Wochen sollte man schon bereitstellen, wo man dann auch mal ne Zeitlang mit dem Ekzem im Gesicht rumlaufen muss.
Am Ende kann nur jeder selber wissen ob 2 möglicherweise schwierige Wochen es wert sind, wenn man danach das SE im Griff hat. Ich hatte schon in meinem allerersten Beitrag damals geschrieben das die erste Zeit nach der Umstellung schwierig war. Meine Haut war damals daran Gewöhnt 1-2 mal am Tag mit einer Feuchtigkeitscreme gefettet zu werden und als ich das sein liess hat sie natürlich erstmal verrückt gespielt, aber nach einer gewissen Zeit wurde es dann spürbar von Tag zu Tag besser.

MFG Stef
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon jan_23 » 25.10.2009, 15:29

Hey,
habe jetzt 3 Wochen Testphase mit Apfelesssig hinter mir. Mein Fazit: Wie so oft in den ersten Tagen deutliche Verbesserung, danach allerdings kaum mehr Fortschritte. Schade.
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Zack » 27.10.2009, 21:25

So könnt mans bei mir z.z. auch sagen. Aber ich werde es einfach weiter benutzen, vielleicht tut sich ja noch was. Ansonsten bin ich ganz zufrieden, auf dem Kopf keine Schupppen mehr, aber eine paar juckende Punkte. Im Gesicht habe ich auch fast keine Schuppen mehr, aber das Hautbild finde ich irgendwie trotzdem nicht gut. Mit dem Mitesser-weg Peeling von Garnier sieht die Haut besser (gleichmäßiger) aus und fühlt sich auch super an.
Zack
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2009, 21:47

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Greg79 » 02.09.2010, 20:53

:D Apfelessig really rulezzz!!!!!!!!!!!

Hallo zusammen, ist mein erster Beitrag.

Hab nach einigem Googeln den Tipp von Stef82 mit dem Apfelessig gelesen und muss sagen, die Wirkung hat mich wirklich umgehauen. Hab geringere Beschwerden (Stirn komplett, Nasenflügel und Brustbein) im Vergleich zu dem was ich hier so gelesen habe. Habs zwar erst seit 4 Tagen ausprobiert, aber so tolle Haut am Hirn (wie mir in Bayern sagen) hatte ich schon ewig lange nicht mehr.

Ich machs genauso wie Stef beschrieben hat: Vorher waschen mit Sebamed Clear Face Waschsyndet (kost fast nix) und dann auf den mit (am besten heißen) Wasser getränkten Wattebausch einen Sprutz Apfelessig (kost fast nix) und die betroffenen Stellen mit Gefühl betupfen. Anschließend mit warmen Wasser abspülen (nicht fest rubbeln) so dass noch ein Rest Apfelessig (riecht man auch) in den Poren verbleibt.

Ach ja ganz wichtig, wie schon von vielen angemerkt: Nicht abtrocknen, sondern ohne Handtuch langsam an der Luft trocknen lassen.

Ich creme überhaupt nix mehr nach, das Spannen wird jeden Tag besser. Ich bin gespannt, wie es sich in den nächsten Wochen entwickelt. Ich pass auch beim Duschen auf, das Shampoo nicht mehr über die Stirn zu spülen.

Vielen lieben Dank Stef für den tollen Tipp. Man sieht wieder mal wie leicht man der Pharmaindustrie entkommt. Ich hoffe Stef82 hat sich Personenschutz beantragt. Roche, Bayer etc., sind überall und sie werden Dich finden, Du machst Ihnen ja das Geschäft kaputt!!!

Super Sache dieses Forum. Es lebe das Internet - na ja diesmal.

Viele Grüße
Gregor
_____________________________________________
Abends: Dennree naturtrüber Bio-Apfelessig nach der Stef82 Wattepad-Methode
und evtl. Sebamed Clear Face Waschsyndet

Fürn Kopp: Basler Kurshampoo gegen Schuppen
Benutzeravatar
Greg79
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 02.09.2010, 20:33
Wohnort: Bavaria

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 05.09.2010, 15:38

Hehe freut mich das zu hören, aber nach 4 Tagen sollte man noch vorsichtig sein ;)
Bis heute bin ich eigentlich zu 99% beschwerdefrei, wenn ich das mit dem Apfelessig einmal am Tag, am besten morgens, mache. Musst übrigens nicht unbedingt die Haut richtig waschen morgens vor dem Auftragen des Apfelessigs. Ginge auch nur mit warmem Wasser.
Kannst ja mal nach ein paar Wochen berichten obs bei dir auch dauerhaft so gut hilft.
GL und cya
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon redface » 08.09.2010, 01:21

apfelessig+wasser ist wirklich das beste was ich ausprobiert habe, allerdings wasche ich das gesicht ohne seife.
leider hab ich jetzt wieder sehr sehr sehr leichten ekzem wieder seit paar tagen neben der nase und jetzt wieder schubig ist.
geht sowieso wieder weg, ich denke das kommt 100% von rauchen/kiffen ... bekomme auch immer trockene/rissige lippen von rauchen und rauchen macht mich auch irgendwie immer voll müde oder so.
habe mir vorgenommen nächste woche mit dem rauchen aufzuhören, mit kiffen aufhören ist kein problem.
ich glaub mein immunssystem ist sehr schwach :(

ach ja ab morgen fang ich wieder morgens apfelessig mit wasser zu trinken :ugeek:
Benutzeravatar
redface
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 50
Registriert: 13.04.2010, 14:50

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 09.09.2010, 13:34

@redface,
wenn ichs richtig im Kopf habe hast du ja bislang den Apfelessig sehr verdünnt benutzt. D.h. eine Schüßel mit Wasser und nen bißchen Apfelessig drin usw. Du kannst es auch so machen wie hier im Thread beschrieben, also ein Wattepad nehmen, das in Apfelessig tränken und dann pur über die Stellen im Gesicht gehen. Kurz einwirken lassen und dann mit normalem Wasser kurz nachspüllen. 1-2 mal am Tag.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon PeterParker » 13.09.2010, 13:29

Hallo Alle zusammen,
heute schreibe auch ich nach längerem Beobachten des Forums mal einen Eintrag.
Ich bin 23 und habe nun bestimmt schon 5 Jahre mit mal mehr oder weniger starken Symptomen des Ekzems
auf Kopfhaut und dem Gesicht zu tun.
Ich habe dementsprechend schon viele Sachen ausprobiert um diese "Plage" loszuwerden.
Warum schreibe ich grade hier rein?
Meine Lösung scheint wohl auch Apfelessig zu heißen. :-)
Ich habe jahrelang mein Gesicht mit allen möglichen Cremes,lotions und Reinigungsmitteln "penetriert" und dachte Ich würde irgendwann das für mich richtige finden. Jetzt wird mir klar das meine Haut nur so sensibel (sehr schnell trocken und schuppig) geworden ist, weil ich Ihr nie die Möglichkeit zur Selbstheilung gegeben habe!
Letztlich bringt es nämlich rein gar nichts der Haut ihren Job abzunehmen, wie soll sich so auch etwas bessern, abgesehen von Extremfällen.n gar nichts der Haut ihren Job abzunehmen, wie soll sich so auch etwas bessern, abgesehen von Extremfällen.
Als ich von dem Apfelessig gehört hatte war ich auch erstmal ein wenig skeptisch und hatte die Befürchtung das könnte total in die Hose gehen.
Ich wurde aber eines Besseren belehrt :-)
Wie gehe ich vor?
Nach kurzem herumexperimentieren war schnell klar was meiner Haut gut tut.

1:1 Lösung aus Wasser und Apfelessig!


Am Abend nehme ich mir ein Wattepad und tunke es komplett in diese Lösung. Danach wringe ich es aus und
tupfe damit mein davor nicht angefeuchtetes Gesicht ab. (dadurch das es ausgewringt ist habe ich das Gefühl das es längst nicht so stark austrocknet!)
Das Ganze lasse ich dann 30 min einziehen, wasche es ab oder Dusche dann ggf. noch und helfe meiner Kopfhaut mit Head & Shoulders - Sensitive. Im Anschluss gieße ich mir aus einer 1:1 Lösungsflasche noch etwas in die Haare und lasse es einfach trocknen. (wasche es nicht mehr aus. ) Die Haare fühlen sich dadurch viel weicher an und der Juckreiz wird noch mehr gelindert :-)
Danach gibt es dann noch die Weleda Iris Feuchtigkeitscreme aufs Gesicht (zwar relativ teuer, dafür aber sehr natürlich und wirksam) und das wars.

Morgens nach dem Aufstehen tupfe ich mein Gesicht wieder mit der Lösung ab und lasse es einfach den ganzen Tag drauf ohne Cremes zu benutzen oder es abzuwaschen.! :-) Das wäre vor kurzer Zeit noch undenkbar gewesen.
Ich merke jeden Tag aufs neue wie sich meine Haut regeneriert und langsam aber sicher wieder selbst mit all den Umwelteinflüssen klar kommt.
Ich hoffe dieser Effekt hält weiter an und ich muss nie wieder auf Chemiekeulen mit Ketoconazol zurückgreifen.
Ich hoffe, mein Beitrag hat euch weitergeholfen und ich wünsche euch allen, dass Ihr dieses Ekzem auch in den Griff bekommt! :-)
Vielen Dank noch mal an den Verfasser dieses Threads, welcher mich auf diese Idee gebracht hat.

Peter Parker
PeterParker
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2010, 12:53

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon seven » 15.09.2010, 17:40

Wie waren denn deine Symptome vor dieser Behandlung und wie sind sie jetzt?
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Greg79 » 19.09.2010, 20:11

Sodalla, nach 3 Wochen Apfelessig hier meine Statusmeldung:

Hatte jetzt 2 Wochen auf und abs, einige Tage sahs wirklich wieder so aus wie früher, aber jetzt hab ich seit 6 Tagen eine so tolle Haut, wie ich sie nur immer an einem guten Tag mal für 24 Stunden höchstens hatte.

Ich freu mich schon immer richtig auf die Kur (ich machs übrigens abends) weil ich merke wie meine Haut jeden Tag besser wird. Hab auch gemerkt, dass es nicht schadet, wenn man nach dem Aufbringen mit dem Wattepad, den Apfelessig in den Poren lässt und gar nicht mehr mit Wasser nachspült. (Wer meine Vorgehensweise genau wissen möchte - hat sich zu dem was ich am Anfang geschrieben hab ein bisserl geändert - einfach Bescheid sagen.)

Ich glaube auch dass jede Haut anders reagiert und bestimmt bei einigen es 4 - 6 Wochen dauern könnte bis sich eine Besserung bemerkbar macht.

Also, nicht verzagen, auf zum Drogeriemarkt, Apfelessig kaufen und ausprobieren. Schmeckt übrigens mit lauwarmen Wasser gar nicht schlecht! :mrgreen: Mhhh lecker, Abends immer ein Stamperl (Schnapsglas) voll.

Beste Grüße
Gregor
_____________________________________________
Abends: Dennree naturtrüber Bio-Apfelessig nach der Stef82 Wattepad-Methode
und evtl. Sebamed Clear Face Waschsyndet

Fürn Kopp: Basler Kurshampoo gegen Schuppen
Benutzeravatar
Greg79
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 02.09.2010, 20:33
Wohnort: Bavaria

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Firestar » 21.09.2010, 11:25

Hallo, ich habe das Diskussionsforum erst heute entdeckt und mit Interesse eure Beiträge gelesen. Ich bin 52, weibl. und leide seit April 2010 an SE, ohne dass (ausgenommen Ecural, und das auch nur für ca. 2 Wochen) irgend eine Creme anschlägt. Ich hatte letztes Jahr auch schon einmal einen leichteren Schub, den ich aber mit einer entsprechenden Creme 100% heilen konnte. Nur dieses Mal schlägt leider nichts mehr an. Ich wende auch Apfelessig an zusammen mit Silbercreme oder Hydrocortison. Nur Apfelessig ohne jegliche andere Cremes ist interessant. Abends habe ich damit auch kein Problem, aber was mache ich am Tag. Ich arbeite in einem Büro und fühle mich ohne Makeup sehr unwohl und unsicher mit meinen roten schuppigen Stellen auf Stirn und Nase.
Firestar
Firestar
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.09.2010, 10:46

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 21.09.2010, 20:18

hi Firestar,
da die meisten SE Betroffenen Männer sind und da das Ekzem meist auch in jungen Jahren zum ersten Mal auftritt, wird dir hier bei dieser Frage kaum einer helfen können. Aber ich versuchs trotzdem mal. Oft Make up zu benutzen ist sicherlich nicht das beste für die Haut, aber ich glaube auch nicht das es jetzt SE auslöst oder das es ein Abheilen verhindert.
Zu denken gibt mir das anscheind nichtmal Kortison bei dir hilft im Moment. Das ist kein gutes Zeichen und spricht vielleicht dafür das es kein "normales" SE ist bei dir. Ich würd einen Hautarztbesuch empfehlen, denn normalerweise wirkt Kortison super und vorallem auch schnell bei SE. Nur langfristig angewendet ist es eben problematisch.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon everpain » 23.09.2010, 11:41

Hallo!

Meld mich auch mal wieder. Da der Trend gerade beim Apfelessig war, habe ichs auch
mal ausprobiert. Ich habe die 1:1 Mischung einfach mal abends über meinen Kopf geleert.
Nimmt den Juckreiz sofort. Habe dann so etwa 3 Tage nichts mehr draufgetan, außer mit
ph-neutralem Shampoo abgewaschen. Zudem war ich noch relativ oft in der Sonne.
Habe dann wieder Juckreiz und rote Stellen bekommen, ziemlich heftiger Schub.

Man sollte es schon öfter drauftun oder? Jeden Tag scheint mir für meine Haut ein bisschen
zuviel zu sein, da ich selbst nachdem dritten Mal waschen immernoch den Geruch von Essig
auf dem Kopf wahrnehme. Vielleicht jeden dritten Tag?
Habe zur Zeit wieder nur auf dem Kopf Probleme, ansonsten ist meine Haut wegen der Sonne
nahezu rein...

Achso hier noch einen Hinweis:
Ich vertrag komplett alle Anischuppenshampoos nicht. Apfelessig im Wechesl mit irgendsowas
kommt für mich also nicht in Frage.
Nehme schon seit ner Ewigkeit nur ph-neutrale Waschlotion und fahre damit so einigermaßen
gut. Es geht halt nicht richtig weg. Im Sommer muss ich jeden Tag waschen, damit keine gelben
schuppen entstehen.
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste