Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon Samuel » 18.05.2010, 16:33

Es ist falsch, dass in"Studien" 20 % nicht auf Terzolin reagierten. Fakt ist, dass Ketoconazol bei echtem SE
wirksam ist, wie ich gerade bei mir eindrucksvoll festgestellt habe. Wenn es nicht wirkt, liegt auch nicht das echte SE vor, sondern was anderes
Samuel
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2010, 23:54

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon stef82 » 18.05.2010, 23:50

Ketoconazol ist ohne Frage einer der besten Wirkstoffe gegen SE auf der Kopfhaut, aber es ist kein Wundermittel. Bei mir zB. hat es ungefähr 2 Jahre perfekt gewirkt, aber irgendwann ließ die Wirksamkeit nach. Mit dieser Erfahrung bin ich hier nicht der einzige.
Von daher ja es ist ein gutes Mittel und wirkt bei sehr vielen, aber eben oftmals nicht unendlich lang. Vermutlich bilden sich Resistenzen gegen den Antipilzwirkstoff und daher lässt die Wirkung irgendwann nach.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon SEerkrankter » 19.05.2010, 13:44

Also ich benutze nun seit anfang Mai Nizoral und es ist schon ein gutes Mittel. Nun aber
würde ich zur Arbeit oder wenn ich weg gehe auch Physiogel anwenden.
Denkt ihr dass die 2 sich vertragen?

PS: Physiogel will ich anwenden gegen den letzten paar Rötungen
SEerkrankter
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 26.01.2010, 20:10

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon jan_23 » 19.05.2010, 17:29

Hey,

Es ist falsch, dass in"Studien" 20 % nicht auf Terzolin reagierten. Fakt ist, dass Ketoconazol bei echtem SE
wirksam ist, wie ich gerade bei mir eindrucksvoll festgestellt habe. Wenn es nicht wirkt, liegt auch nicht das echte SE vor, sondern was anderes


Respekt...! Mit Deiner Einzelerfahrung machst Du jede seriöse Wissenschaft und jede valide Studienanordnung überflüssig.... Schon mal ne Uni von innen gesehen....??? :o

Für Dummies wie Dich, die sich in den Weiten des Internets als medizinisch fundiert verkaufen:

Bitte: Ok... Es sind 22 % ..... Ich bitte vielmals um Entschuldigung....: ;)

http://miami.uni-muenster.de/servlets/D ... tation.pdf

Auf S. 106 könnte Dir geholfen werden....
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon busta » 19.05.2010, 19:03

@Jan_23

Wieso musst du immer so ausfallend werden?
Kannst du nicht auf einer normalen Ebene diskutieren??
Kapier ich nicht......

Gruß
busta
busta
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 11.01.2009, 12:26
Wohnort: Schweinfurt

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon jan_23 » 20.05.2010, 14:50

Hey,

wie ich gerade bei mir eindrucksvoll festgestellt habe


Vielleicht weil es nicht gerade von Intelligenz zeugt, SUBJEKTIVE Standpunkte/Erfahrungen/Erlebnisse als Allheilmittel zu propagieren...?

Vielleicht weil es auch nicht von Intelligenz zeugt, im Brustton der Überzeugung in drei Sätzen drei NACHWEISLICH falsche (ok: Nr. 2 ist immerhin halbrichtig ;) Sachaussagen zu machen...? ;) :

Es ist falsch, dass in"Studien" 20 % nicht auf Terzolin reagierten. Fakt ist, dass Ketoconazol bei echtem SE
wirksam ist, wie ich gerade bei mir eindrucksvoll festgestellt habe. Wenn es nicht wirkt, liegt auch nicht das echte SE vor, sondern was anderes


Vielleicht hatte ich gestern nur schlechte Laune...? :)

Vielleicht alles....? Kapierst Du es jetzt.... 8-)
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon stef82 » 24.05.2010, 12:19

Oder der jan_23 is einfach ein Idiot der sich nicht unter Kontrolle hat und gerne mal das Benehmen eines 6 Jährigen an den Tag legt dem man gerade sein Spielzeug weggenommen hat.
Vielleicht das....? Kapierst du es jetzt...?
Leute die son Benehmen zeigen sind schon schlimm, aber Leute die sich dann nichtmal dafür entschuldigen können sind noch schlimmer.
Und ein Satz wie: "Vielleicht hatte ich gestern nur schlechte Laune...?" ist keine Entschuldigung sondern nur eine schwache Ausrede.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon jan_23 » 24.05.2010, 22:39

Hey,

Oder der jan_23 is einfach ein Idiot


So ausfallend wie Du bin ich nicht geworden...Entschuldigst Du dich jetzt auch bei mir...? 8-)
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon stef82 » 26.05.2010, 00:22

Willst es nicht verstehen oder?
Naja bei Leuten wie dir hält sich mein Mitleid bei Dingen wie SE stark in Grenzen, um nicht zu sagen manchmal trifft es die richtigen.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon seven » 27.05.2010, 01:05

Unglaublich wie man sich hier wegen sowas so anscheissen kann. Lasst es doch jetzt einfach darauf beruhen und konzentrieren wir uns darauf ein geeignetes Mittel zu finden.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon jan_23 » 28.05.2010, 01:43

Hey,

Naja bei Leuten wie dir hält sich mein Mitleid bei Dingen wie SE stark in Grenzen, um nicht zu sagen manchmal trifft es die richtigen.


Ist meines Erachtens genug um Dich sofort des Forums zu verweisen....Mal als Aufforderung an die Mods...
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon Fix-It » 13.08.2010, 19:57

Kann auch bestaetigen dass das Terzolin Shampoo (Schaum im Gesicht verteilen und 5-6 Minuten einwirken lassen) bei mir geholfen hat, im Gegensatz zur Creme, die komischerweise nicht wirklich gewirkt hat. Ich mache das so ca. 2 bis 3 Mal die Woche und es hat fuer mich bisher einen Riesenunterschied gemacht...Schuppen sind weg und kommen auch nicht mehr...Roetung ist zwar noch da, aber deutlich abgemildert....also wenn es so bleibt, brauche ich kein anderes Mittel mehr...
Fix-It
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2010, 19:43

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon AndyL. » 21.02.2011, 20:01

Eine blöde Frage mal ;)
Habe noch eine Terzolin Creme vom letzten Jahr, kann ich diese noch benutzen?

Haltbar ist sie eigtl bis 2014, aber auch geöffnet?

Danke und Gruss
AndyL.
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 18.06.2008, 11:27

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon AndyL. » 22.03.2011, 12:57

Weiß jemand, ob man Terzolin usw dauerhaft verwenden kann oder darf man dies nur über einen kurzen Zeitraum (3-4 wochen laut Packungsbeilage)?

Danke und Gruss
Andy
AndyL.
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 18.06.2008, 11:27

Re: Terzolin, Nizoral, usw (Ketoconazol)

Beitragvon Lucia Ava » 24.03.2011, 20:21

Samuel hat geschrieben:Terzolin und Nizoral sind eindeutig die wirksamsten Mittel gegen das echte seb. Ekzem. Das ist wissenschaftlich erwiesen.


Naja, das ist aber auch nicht bei Jedem Menschen so... Leider.
Bei mir hat Terzolin 2 Monate geholfen und danach tat sich nichts mehr. Habe auch nachgefragt beim Arzt deshalb und er sagte mir dann, dass es oft der Fall ist bei Terzolin.

Zu Nizoralcreme kann ich nichts sagen.

Bei mir hat Ketozolin Sensitive Shampoo immer gut geholfen, leider ist dies nicht mehr erhältlich, da der Wirkstoff Ketoconazol nicht mehr als Kosmetika verkauft werden darf sondern nur noch als Arzneimittel.

Es gibt/gab auch das Shampoo Ket, dieses habe ich aber nicht so gut vertragen. Es kommt manches Mal auch auf die Zusammensetzung an...

War gerade wieder in der Apotheke, weil mein nächster Arzttermin erst in einem Monat ist und habe mir das Shampoo Stieproxal geben lassen. Mal sehen, wie das wirkt.

LG
Lucia Ava
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.03.2011, 19:53

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste