Nystatin+ Apfelessig

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon novemberwetter » 29.11.2009, 07:32

Guten Morgen,

Nach meinem Posting gestern abend, habe ich noch eine Anleitung für einen

Candida-Spucktest

gefunden. Nun, der ist bei mir "positiv" ausgefallen, ein weiteres Indiz für massives Candida Vorkommen.

lg

novemberwetter
verwendete Pflegeprodukte:
Gesicht und Brust: Nutrient von dline
Kopfhaut: Kelual DS Shampoo von ducray (Schaum im Akutfall)
Benutzeravatar
novemberwetter
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2009, 23:29

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon DerIre » 29.11.2009, 14:23

Bei den Untersuchungen bei meinem Homöopathen wurde auch Candida Albicans gefunden allerdings in kleinsten Mengen. ;)
DerIre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.10.2009, 18:19

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon dot » 29.11.2009, 14:36

Klingt interessant, novemberwetter!

Berichte bitte weiter, ob du richtig lagst und was du dagegen tust und natürlich obs funktioniert.

Und auch wenn jemand Nystatin "vigorously"oral einnimt und damit Erfolg hat, bitte bakanntgeben!

Lg dot
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon novemberwetter » 29.11.2009, 17:46

Hallo,

DerIre hat geschrieben:Bei den Untersuchungen bei meinem Homöopathen wurde auch Candida Albicans gefunden allerdings in kleinsten Mengen. ;)


Wo (wie) wurde denn dein Candida Albicans gefunden? (Stuhlprobe, Hautschuppen, Abstrich, ...?)

Ich glaube, die Menge machts nicht aus. Auch geringe Mengen werden eine Immunantwort auslösen (zumindest erhoffe ich mir von meinem Immunsystem, dass es auch bei wenigen Bakterien, Viren, Pilzen,... aktiv wird) - Ich vermute bei mir einen massiveren Befall, sodass ich auch Durchfall davon hab.

lg

novemberwetter
verwendete Pflegeprodukte:
Gesicht und Brust: Nutrient von dline
Kopfhaut: Kelual DS Shampoo von ducray (Schaum im Akutfall)
Benutzeravatar
novemberwetter
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2009, 23:29

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon seven » 30.11.2009, 00:58

Ich hab schon sehr lange so einen schleimigen Speichel, da ist es doch normal das solche Fäden entstehen oder? Ist doch denke ich bei jedem Menschen so. Was hat man eigentlich davon wenn man weiss das man Candida hat? Probier lieber mal das Nystatin + Apfelessigrezept und wenn du dann keine Probs mehr im Gesicht hast, weisste ja dass du candida hast.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon novemberwetter » 30.11.2009, 14:21

Hallo seven,

Ich vermute nicht, dass ich Candida auf der Haut habe, sondern vielmehr "innen",und damit eine permanente Immunantwort auf ihn, sprich IgE-Antikörper. Bloß reagieren diese auf der Haut mit dem natürlichen Hautbewohner Malassezia furfur (Kreuzreaktion) und verursachen SE.

Wenn ich nun Candida aus meinem Körper wieder rausbringe, müßte mein IgE Spiegel sinken und SE dürfte nicht mehr auftauchen. Das wäre sozusagen eine Heilung von SE, dass ist meine Hoffung, und deswegen werde ich der Spur Candida jetzt nachgehen.

Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich Nystatin schon mal probiert. Und zwar als "Mycostatin-Zinkoxid-Paste", die meine Tocher wg. Windeldermatitis (-> Candida) verschrieben bekommen hat. Bin aber dann bei meiner Standardsalbe (Nutrient von dline) geblieben.

lg
novemberwetter
verwendete Pflegeprodukte:
Gesicht und Brust: Nutrient von dline
Kopfhaut: Kelual DS Shampoo von ducray (Schaum im Akutfall)
Benutzeravatar
novemberwetter
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2009, 23:29

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon DerIre » 30.11.2009, 18:23

novemberwetter hat geschrieben:Hallo,

DerIre hat geschrieben:Bei den Untersuchungen bei meinem Homöopathen wurde auch Candida Albicans gefunden allerdings in kleinsten Mengen. ;)


Wo (wie) wurde denn dein Candida Albicans gefunden? (Stuhlprobe, Hautschuppen, Abstrich, ...?)

Ich glaube, die Menge machts nicht aus. Auch geringe Mengen werden eine Immunantwort auslösen (zumindest erhoffe ich mir von meinem Immunsystem, dass es auch bei wenigen Bakterien, Viren, Pilzen,... aktiv wird) - Ich vermute bei mir einen massiveren Befall, sodass ich auch Durchfall davon hab.

lg

novemberwetter


Stuhlprobe,allerdings minimalst.
Mein Homöopath schloss einen Zusammenhang deshalb definitiv aus.
DerIre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.10.2009, 18:19

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon seven » 02.12.2009, 14:55

Hat das Zeug jetzt überhaupt schon einmal einer von euch probiert? Ich werds mir mal besorgen. Da ich ja sowieso schon Apfelessig nutze und dieses Nystatin nur 2x pro Woche da mit reingemischt werden braucht geht das schon i.O. Wäre cool wenn andere Apfelessignutzer auch mal zu Nystatin greiffen würden um dann zuvergleichen wie es bei wem geholfen hat.
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon stef82 » 02.12.2009, 15:08

Ich werds auch bald probieren aber eher für die Haare als fürs Gesicht. Laut Mels Anleitung wirds aber recht stark mit Wasser verdünnt ich glaube das sollte man dann auch so machen, auch wenn n bisschen mehr Apfelessig und etwas weniger Wasser nicht schaden wird.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon novemberwetter » 03.12.2009, 00:11

DerIre hat geschrieben:Stuhlprobe,allerdings minimalst.
Mein Homöopath schloss einen Zusammenhang deshalb definitiv aus.


Hallo,
hab heute meine Probe abgegeben. Glücklicherweise habe ich zufällig gestern abend noch gelesen wie man die Probe entnehmen soll, da Candida nicht gleichmäßig verteilt ist. Wenn man also nur von einer Stelle die Probe entnimmt, ist das Ergebnis, massives oder minimales Vorkommen, vom Zufall bestimmt. Arzt oder Labor haben mich über diesen Umstand natürlich nicht aufgeklärt.

Nystatin (als Wirkstoff in Mycostatin Salbe in Ö) hatte ich schon mal mit wenig Erfolg probiert, also stell ich die äußere Anwendung von Nystatin+Apfelessig mal hinten an.

Apfelessig auf Haut wird aber schon gestestet - heute begonnen ;)

lg
verwendete Pflegeprodukte:
Gesicht und Brust: Nutrient von dline
Kopfhaut: Kelual DS Shampoo von ducray (Schaum im Akutfall)
Benutzeravatar
novemberwetter
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2009, 23:29

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon seven » 03.12.2009, 04:20

Bin den Thread gerade nochmal überflogen. Arwen hats ja probiert :shock: Hats denn was gebracht?
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon DerIre » 03.12.2009, 19:39

novemberwetter hat geschrieben:
DerIre hat geschrieben:Stuhlprobe,allerdings minimalst.
Mein Homöopath schloss einen Zusammenhang deshalb definitiv aus.


Hallo,
hab heute meine Probe abgegeben. Glücklicherweise habe ich zufällig gestern abend noch gelesen wie man die Probe entnehmen soll, da Candida nicht gleichmäßig verteilt ist. Wenn man also nur von einer Stelle die Probe entnimmt, ist das Ergebnis, massives oder minimales Vorkommen, vom Zufall bestimmt. Arzt oder Labor haben mich über diesen Umstand natürlich nicht aufgeklärt.

Nystatin (als Wirkstoff in Mycostatin Salbe in Ö) hatte ich schon mal mit wenig Erfolg probiert, also stell ich die äußere Anwendung von Nystatin+Apfelessig mal hinten an.

Apfelessig auf Haut wird aber schon gestestet - heute begonnen ;)

lg



Achja Mundhöhle wurde auch ein Abstrich gemacht.
Also bei mir kann es ausgeschlossen werden, würde mich aber über Berichte von dir freuen, vielleicht hast du ja "Glück" und dieser Pilz ist wirklich für deine Symtome verantwortlich.
Was bei mir aktuell hilft hatte ich ja woanders bereits gepostet. :D
DerIre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.10.2009, 18:19

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon arwen » 05.12.2009, 21:14

Hallo novemberwetter!

Respekt, Du hast doch sehr gut recherchiert! Das mache ich ganz ähnlich und schreibe mir auch den Zustand, Außeneinwirkungen, Shampoos, andere Mittel und Medikamente immer auf. Meine Heilpraktikerin vermutete wegen meiner Hautprobleme (wiederauftretende Pickel in Schüben, SE) auch einen Darmpilz, nur habe ich so gut wie nie Durchfall und auch sonst keine passenden Symptome. Ich habe Nystatin dann auch auf dem normalen Weg eingenommen, musste aber nach drei Tagen abbrechen, weil mir davon schlecht wurde und mir wirklich bewusst wurde, dass da "nix" ist.

Falls Du es wirklich hast, dann kann Dir ein Heilpraktiker(in) eine genau auf Dich abgestimmte Darm-Kur vorschlagen. Es gibt ja auch noch verschiedene pflanzliche Medikamente und Aufbaupräpärate. Ich hatte darüber auch mal ein gutes Buch aus der Bibliothek, aber leider weiß ich den Namen nicht mehr.

Ich hab das auf der Haut auch nicht weiter getestet, ich fand das ohne Ausspülen ziemlich unangenehm auf der Kopfhaut und hatte nicht das Gefühl, dass meine Kopfhaut das mag. Inzwischen ziehe ich da lieber Eichenrinden-Absud vor, davon bekommt man zudem noch glänzende Haare und eine schöne Farbe (zumindest bei meiner Naturfarbe).
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon guacamole » 06.12.2009, 01:37

Hi,

Bin neu hier, obwohl schon seit ich Ewigkeiten mehr oder weniger an SE leide. Werde euch aber meine Leidensgeschichte ersparen... meine SE ist glaube ich trocken (spannt und habe keine Pickel)

Erstmal: Super Idee mit dem Forum, vielen dank. Habe schon viele gute Ideen/Gedanken gefunden.

Ich habe ein paarThreads ueber Apfelessig gelesen, und habe vor, das gleich mal auszuprobieren. Ich hoffe, der Cyder-Essig, den ich im Regal hab, tuts auch.
Wg. Nystatin muss ich erstmal checken, wo ich das bekommen kann.

Ansonsten wollte ich nur mal durchgeben, dass ich bzgl. meiner Kopfhaut/Haare sehr gute Erfahrungen mit Lavaerde gemacht habe. Das ist ein natuerliches Wasch-Produkt in Pulverform, das man mit warmen wasser anruehrt, auf die Kopfhaut auftraegt, einwirken laesst und auswaescht. Schmutz und Fett werden in der Lavaerde gebunden und mit ausgewaschen. Bekommt man in jedem groesseren Bioladen.
Vorteil: Haut reagiert gar nicht gereizt (wie meine sonst auf fast alles), Schuppen weniger (ich gebs zu, nicht zu 100%), aber weniger Juckreiz und die Haare werden auch viel weicher. Ich verwende die auch fuers Gesicht, wenn ich sowieso unter der Dusche stehe.
Einziger Nachteil: ist ein bisschen eine Sauerei zum Herstellen, aber da muss man halt die Dusche hinterher abspuelen. Und am Anfang dauerts ein bisschen, bis sich die Kopfhaut/Haare darauf einrichten, dass sie nicht regelmaessig chemisch entfettet werden, d.h. die sehen etwas fettig aus, gibt sich aber nach 1-2 Wochen.

Beste Gruesse

Guacamole
guacamole
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2009, 01:03

Re: Nystatin+ Apfelessig

Beitragvon stef82 » 06.12.2009, 03:33

@ guacamole sollte schon naturtrüber Apfelessig ausm Bioladen sein und nicht irgendwas anderes. Ne Flasche kostet ungefähr 1,50 € und das Nystatin in Tablettenform gibts in der Apotheke, es ist ein nicht verschreibungspflichtiges Medikament nicht ganz billig aber Firmen wie Stada ham ganz annehmbare Preise.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste