Wundermittel Methylsulfonylmethan

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 11.10.2015, 01:11

Ein alter Freund hat mir Vorgestern erzählt, dass er ein schlimmes Ekzem durch MSM vollständig geheilt hat. Selbst das altbewerte Kortison hatte nicht geholfen. Es ist immer wieder gekommen. Nach drei Wochen MSM war es vollständig verschwunden. Informiert euch über dieses Zaubermittel. Ich habe mir bereits eine 1000g Dose bestellt und heute mit der Einnahme begonnen. Nach einer Zeit wird die Haut ganz weich. Der Körper entschlackt. Es heilt nicht nur Ekzeme, sondern noch viele andere Leiden. Endlich ist das Problem SE gelöst.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon 10525212 » 11.10.2015, 11:11

Den Mist kannst du gleich entsorgen.
Die MSM Kapseln hab ich auch schon probiert,genauso wie
die Ichtraletten,beides nutzlos.Beim 2ten stinkt man wie eine Mülltonne.
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 11.10.2015, 12:06

Das tut mir leid für dich. Scheinbar hast du irgendwas falsch gemacht. Durch MSM entschlackt der Körper und wird vollständig entgiftet. Es gibt viele positive Erfahrungsberichte. Es beseitigt zuverlässig Hautkrankheiten wie Akne oder Ekzeme. In den Kapseln befindet sich Magnesiumstearat. Ein ungesunder Zusatzstoff. Außerdem besteht die Kapselhülle aus Gelantine vom Rind. Das zu erwerbende Pulver hingegen ist rein. Man kann MSM zusätzlich von außen auftragen. Als Salbe, Creme oder Gel.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon 10525212 » 11.10.2015, 12:36

Im Internet findest du für ALLES positive Erfahrungsberichte,aber auch genauso viele negative.
Entschlackt hat man früher Schornsteine und entgiften das ist alles Käse.
SE bedeutet einfach,dass man eine viel zu fettige und verhornte Haut hat und sich dannn der
Pilz vermehrt und es zu Entzündungen kommt.
Der Grund dafür liegt in den Genen,also zu viele oder zu grosse Talgdrüsen oder man
hat zu viel Testosteron
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon Betroffener » 11.10.2015, 14:00

Also ich kann mir das gut vorstellen. Msm kann sogar Krebs heilen. Werde mir nun auch das Pulver bestellen.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 11.10.2015, 15:06

Höchstwahrscheinlich hast du das MSM über einen viel zu kurzen Zeitraum eingenommen. Die ersten Veränderungen zeigen sich oft erst nach 4 bis 8 Wochen. Nach mehrmonatiger Einnahme sollte das SE vollständig verschwunden sein. Millionen von Menschen schwören auf MSM. Es entgiftet nicht nur den Körper, sondern ist auch ein natürliches Schmerzmittel ohne jegliche Nebenwirkungen.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon Shane1990 » 13.10.2015, 09:43

hi wie viel hat deine Kollege denn am Tag von MSM genommen?
Shane1990
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2015, 09:59

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 13.10.2015, 22:45

Anfangs zwei Tabletten über den Tag verteilt. Eine Tablette entspricht etwa einem Gramm Pulver. Nach zwei Wochen auf drei Tabletten bzw. drei Gramm Pulver erhöhen. Sobald das Ziel erreicht ist, wird die Dosis langsam reduziert und das Mittel wieder abgesetzt.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon Pretender » 14.10.2015, 07:52

Mhh gibt es noch Alternativen zu den Tabletten und Kapseln, weil da sollen bei beidem Magnesiumstearat enthalten sein. Und beim Pulver lese ich bei manchen schmeckt neutral, manche meinen aber auch bekommt man nicht runter. Deswegen hatte ich eigentlich auf die Kapsel und Tabletten gehofft und da liest man wieder so was wie Magnesiumstearat.
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 14.10.2015, 22:25

Ich habe aus wichtigen Gründen das Pulver von Vita Natura gekauft. Das soll keine Werbung sein. Es wurde organisch hergestellt und es sind keine synthetischen Antiklumpmittel zugesetzt. Das Pulver ist zwar sehr bitter, aber ansonsten geschmacklos. Ich rühre es in ein halbvolles Glas mit Wasser. Anschließend noch ein paar schlücke klares Wasser nachtrinken. Das funktioniert ohne Probleme. Ist überhaupt nicht schlimm. Das Pulver ist nicht nur wesentlich gesünder. Du sparst gegenüber den Kapseln/Pillen auch noch sehr viel Geld. Es gibt übrigens auch Kapselhüllen zu kaufen. Allerdings bestehen die aus Gelantine. Also nicht für Vegetarier oder Veganer geeignet. Jedoch ist das befüllen ohne Kapselfüllgerät etwas aufwändig.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon Pretender » 15.10.2015, 09:29

Danke dir. Merkst du den schon das dein Ekzem weg geht oder besser wird?
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 15.10.2015, 10:56

Es ist zwar besser geworden, aber das könnte auch am Wetterumschwung liegen. Hier im Sauerland ist es richtig kalt geworden. Im Haus ist die Raumtemperatur um 5°C gesunken. Komme mit dem heizen kaum noch nach. Eigentlich hätte ich bereits einen neuen Ausbruch haben müssen. Ich werde weiter berichten.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 25.10.2015, 16:02

Das Mittel wirkt bereits. Ich nehme es jetzt seit 2 Wochen und habe bereits die Dosis erhöht. Es gibt ein paar kleine Pickel. Das hängt mit der körperlichen Entgiftung zusammen. Ich muss nur noch halb so viel Kortison verwenden. Das ist für mich schon ein gewaltiger Erfolg. Ich mache noch einige Wochen weiter.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon Pretender » 26.10.2015, 00:22

Wie sieht es mit der Rötung aus? Wieviel nimmst du eigentlich von dem Pulver in das halbe Glas Wasser?
1 Teelöffel?

Ah Moment habe hier was gelesen: 2x täglich einen halben gestrichenen Teelöffel?

Danke für die Infos.
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Wundermittel Methylsulfonylmethan

Beitragvon cortison » 27.10.2015, 19:21

Das mit dem halben Teelöffel kommt in etwa hin. Wäre mir aber zu ungenau. Ich wiege es auf einer Schmuckwaage ab. Ich rühre in das Glas 2x täglich 1,5 Gramm. Du kannst das Glas auf die Waage stellen und das Pulver hinein machen. Mit den Rötungen ist es eindeutig besser geworden. Die Ausbrüche sind nur noch halb so schlimm wie vorher. Ob das nach dem Absetzen auch so bleibt, das ist die Frage. Trotzdem geht es noch nicht ohne Kortison. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann warte bis ich damit fertig bin.
Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Benutzeravatar
cortison
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2015, 03:09

Nächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron