Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon ShanghaiNoon » 02.11.2009, 20:16

Wie der Titel schon sagt: Habe trockene und schuppende Kopfhaut und würde gerne wissen, was ihr so verwendet und was euch bisher am besten geholfen hat. Wurde sicherlich schon in einigen Threads mal geschrieben, aber habe keinen Thread gefunden der nur davon handelt. Und die Kopfhaut ist sicherlich bei vielen auch ein sehr großes Problem. Ich habe zuletzt, auf Anweisung meines Hautarztes, Physiogel Plus Shampoo und 1-2 mal pro Woche Sebiprox verwendet. Das hat meiner Meinung nach gar nichts gebracht und die Haare waren danach auch irgendwie fettig. Jetzt verwende ich wieder Head and Shoulders Classic Clean. Viele sagen das würde meine Kopfhaut noch trockener machen. Ich habe jedoch die Kopfhaut und kann das nicht bestätigen :P Was mich noch sehr stört: Bin nach dem Haare Waschen immer extrem trocken am Haaransatz und dann sind dort auch total viele Hautschuppen. Obwohl ich dort auch Shampoo auftrage und es sehr gründlich abwasche. Muss dann nach dem Haare Waschen immer noch mal mit einem Waschlappen die Stirn abwaschen und dann direkt eincremen, sonst wird sie wieder sehr trocken. Ebenfalls muss ich eigentlich täglich meine Haare waschen, ansonsten werden sie wiederum trockener und manchmal entstehen schon kleine trockene Flecken (also größere Stellen). Bin auf eure Erfahrungen und Mittel gespannt!

Gruß
ShanghaiNoon
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.09.2009, 14:21

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon DerIre » 02.11.2009, 21:17

Head and Shoulders, Ketoconazol, Ducray Kerytol und aktuell La Roche Posay Kerium.
Wobei ich festgestellt habe das die Haare regelmäßig geschnitten werden sollten, langhaarfrisuren sind nicht drin, ab und zur Sonnenbank Teilkörper (Sonne auf die Kopfhaut scheinen lassen im Winter) bringt auch Erfolg.

Mit Kerium bin ich aktuell nicht ganz so zufrieden, aber ich brauche es erstmal auf, danach steige ich auf ein intensiveres Mittel von der Marke um, da mir die Gesichtscreme ja auch aktuell hilft. :D
DerIre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.10.2009, 18:19

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon arwen » 02.11.2009, 22:00

@ShanghaiNoon:

Erstmal frag ich mich natürlich, ob Du überhaupt ein SE hast. Immerhin geht die Bezeichnung ja auf ein fettiges, bzw nässendes Ekzem zurück. Trocken ist meine Kopfhaut ganz und gar nicht, da ist eher mein Freund mit mehreren Schuppenflechte-Patienten in der Familie von betroffen. Hast Du schon mal überlegt, ob es überhaupt ein SE ist und nicht vielleicht doch Schuppenflechte. Trockene Haut hat ganz andere Bedürfnisse und ich wäre immer vorsichtig mit den eher härteren Wirkstoffen. Wie ich es hier schon oft betont habe, sind in Shampoos wie H&S Tenside vorhanden, die normalerweise nur in Putzmitteln verwendet werden (siehe codecheck.info). Diese können die Kopfhaut stark reizen oder Allergien verursachen - zudem trocknen sie die Kopfhaut ohnehin weiter aus. Deshalb rate ich von sowas ab.

Wenn es umbefingt ein Schuppen-Shampoo sein soll, würde ich Lavera Kornblumen-Shampoo nehmen, falls Du nicht auf eines der ätherischen Öle allergisch bist. Und zur normalen Pflege zwischendurch das Lavera-Mandelmilch-Shampoo (ist super für trockene Kopfhaut, weniger was für mich ,-), leider! oder z. B. das Sole-Shampoo von Fitne.

Soviel zu meinem Senf.
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon ShanghaiNoon » 03.11.2009, 19:36

Auf was für ein intensiveres Mittel willst du denn umsteigen, DerIre? Und ja ich habe SE und keine Schuppenflechte. Das ist sicher. Ein Schuppen-Shampoo muss es nicht unbedingt sein, ganz im Gegenteil. Will einfach nur ein Shampoo, dass meine Kopfhaut nicht weiter austrocknet, sondern ihr mehr Feutigkeit oder eas auch immer gut ist verleit und evtll bissl den trockenen Haaransatz bekämpft.
ShanghaiNoon
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.09.2009, 14:21

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon DerIre » 03.11.2009, 19:42

ShanghaiNoon hat geschrieben:Auf was für ein intensiveres Mittel willst du denn umsteigen, DerIre? Und ja ich habe SE und keine Schuppenflechte. Das ist sicher. Ein Schuppen-Shampoo muss es nicht unbedingt sein, ganz im Gegenteil. Will einfach nur ein Shampoo, dass meine Kopfhaut nicht weiter austrocknet, sondern ihr mehr Feutigkeit oder eas auch immer gut ist verleit und evtll bissl den trockenen Haaransatz bekämpft.


Es gibt noch eine Kerium Intensivkur.
DerIre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.10.2009, 18:19

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon ShanghaiNoon » 03.11.2009, 19:49

Ah ok. Muss dann wohl mal überlegen, was ich als nächstes nehme. H&S ist an sich ganz gut, aber ich denke die Trockenheit könnte sich bestimmt noch etwas legen. Das mit kürzeren Haaren kann ich auch nur bestätigen. Es kommt viel mehr Luft und Sonne an die Kopfhaut und sobald meine Haare mal wieder 5-6 Wochen gewachsen sind merke ich direkt, wie meine Kopfhaut schlechter wird.
ShanghaiNoon
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.09.2009, 14:21

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon arwen » 04.11.2009, 20:17

Warum wird hier mein Rat ignoriert? Ich finde diese H&S-Fraktion manchmal echt etwas merkwürdig. Hier wird in einem Maße für ein Produkt geworben, dass eine dermatologisch bedenkliche Zusammensetzung hat, die die Kopfhaut reizen und austrocknen kann und in keinster Weise auf Ekzeme spezialisiert sind. Da ist ja sogar Stieproxal oder Terzolin milder gegen!

Wenn Luft, Sonne und ein kurzer Haarschnitt Dir gut tut, dann mache das doch öfter. Das ist eine gesunde Methode und besser als aggressive Shampoos, die den Zustand garantiert verschlimmern. Wenn auf der Suche nach milderen Shampoos bist, wiederhole ich hier nochmal meine Empfehlungen (trockene empfindliche Haut: Lavera Mandelmilch) oder z. B. das Sole Shampoo von Fitne (Biomärkte, Reformhäuser). Und weniger Waschen wäre allgemein ratsam, damit sich die Kopfhaut erhohlen kann.
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon ShanghaiNoon » 04.11.2009, 21:30

Sorry, falls es bei dir so ankam, aber dein Beitrag wurde ganz und gar nicht ignoriert. Habe ja auch geschrieben:

"Ein Schuppen-Shampoo muss es nicht unbedingt sein, ganz im Gegenteil. Will einfach nur ein Shampoo, dass meine Kopfhaut nicht weiter austrocknet, sondern ihr mehr Feutigkeit oder eas auch immer gut ist verleit und evtll bissl den trockenen Haaransatz bekämpft."

Luft und Sonne nutze ich so viel es geht aus. Zusätzlich lasse ich meine Haare alle 4-5 Wochen sehr kurz schneiden, da geht also nicht mehr ;) Also würdest du mir am ehesten Lavera Mandelmilch für meine Kopfhaut empfehlen oder doch was anderes? Dann werde ich das gut und gerne sobald ich es mir die nächsten Tage gekauft habe verwenden und natürlich auch berichten, wie es mir damit ergeht.

Also nochmal: Ich ignoriere in keinster Weise irgendwelche Beiträge. Ich bin dankbar um jede Meinung oder jeden Tipp! :)

Gruß
ShanghaiNoon
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.09.2009, 14:21

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon jan_23 » 04.11.2009, 21:36

Hey,

bin zwar eher im Gesichtsbereich betroffen, bei mir hat allerdings alles mit einer fettigen Schuppung der Kopfhaut begonnen. Und hier ist H&S (leider... auch mir sind die reizenden Inhaltsstoffe bekannt..) das einzige Mittel, das nachhaltig wirkt.

Grüße
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon arwen » 05.11.2009, 19:54

@ShanghaiNoon: O.k., dann bin ich ja beruhigt. Ich beschäftige mich halt schon eine ganze Weile mit dem SE. Ich hab gestern schon aus Scherz zu meinem Freund gesagt, dass ich bald fast ein Buch drüber schreiben könnte. Es gibt ja noch nichts. Da ich aber kein Mediziner bin und auch keine Studien durchführen kann, komme ich dann ja auch nicht zu repräsentativen Ergebnissen.

Und Jan, was H&S angeht. Es mag ja sein, dass es Einigen von euch hilft. Allerdings ist ja bekannt, dass man Schuppen-Shampoos nicht auf Dauer anwenden soll. Ich vertrage es jedenfalls nicht, noch nicht mal Physiogel, was eindeutig an den scharfen Tensiden liegt. Und zudem bin ich mir sicher, dass der Hauptwirkstoff "Zinc Pyrithione" nicht nur in H&S vorkommt. Ich habe herausgefunden, dass es gerade gegen Schuppen unzähliges aus der Apotheke gibt, dass durchaus plausibel klingt. Da wären z. B. die Wirkstoffe Schieferöl und Teer.

Ich finde es wichtig, dass man auch mal lernt, mit diesem Ekzem zu leben und nicht immer eine Anti-Ekzem-Kampagne zu starten, sondern zu schauen, was der Kopfhaut und vielleicht auch der Seele gut tut. Und dazu gehört auch, dass man sie ab und zu mal in Ruhe lässt, weniger wäscht, weniger dranrummacht. Ich habe das vor Jahren bereits an meinen Allergien festgestellt. Als ich anfing, die Symptome mit Kortison zu bekämpfen, war es eine ganze Weile schlimmer. Gleiches gilt für Antihistaminika. Seitdem ich die ganze Chemie weggelassen habe und nur noch im Ernstfall zur Tablette greife, sind viele Sachen von selbst verschwunden. Dazu kam die Ernährungsumstellung vegetarisch und Bio. Das heilt nicht alles, aber eine nahezu natürliche Lebensweise kann den Körper wieder besser in den Rhythmus bringen. Das ist doch eine gesündere Einstlellung, als gegen den Körper zu kämpfen. So, aus, Predigt vorbei. ;)
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon ShanghaiNoon » 07.11.2009, 00:44

Hey,

wo gibt es denn dieses Lavera Mandelmilch? War heute im Marktkauf sowie im Rossman und die hatten es beide nicht. Drogerie Markt oder Apotheke? Will das nämlich jetzt mal probieren! :)

Gruß
ShanghaiNoon
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.09.2009, 14:21

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon DerIre » 08.11.2009, 11:55

ShanghaiNoon hat geschrieben:Hey,

wo gibt es denn dieses Lavera Mandelmilch? War heute im Marktkauf sowie im Rossman und die hatten es beide nicht. Drogerie Markt oder Apotheke? Will das nämlich jetzt mal probieren! :)

Gruß



Google gibts zig Quellen !
DerIre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.10.2009, 18:19

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon arwen » 08.11.2009, 23:03

also, normalerweise in Bioläden oder Reformhäusern, ist ja eine Naturkosmetikmarke.
Das Fitne Sole Waschgel/Shampoo bekommst Du auch meist in Bioläden, ich habe es aus einem Alnatura-Laden. Ist alles ein bißchen teuerer, aber dafür gute Qualität ohne Tierversuche und so...

Viel Erfolg!
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon olivchen » 20.06.2013, 13:24

Hallo Zusammen,
also ich habe fast über ein Jahr Probleme mit meiner Kopfhaut gehabt.
Sehr trockene, schuppige Haut!
Durch das Jucken natürlich auch gekratzt und hatte dann zusätzlich auch noch fiese Stellen auf dem Kopf.
Die Schuppen nervten mich total, haben mich den ganzen Tag beschäftigt.
Naja...das eben zur Vorgeschichte!

Also habe ich mit Shampoo speziell für Babys aus dem Drogeriemarkt begonnen (roch gut, machte die Haare stumpf, half meiner Kopfhaut nicht)

danach testete ich mich durch die Schuppenshampoos aus dem Drogeriemarkt (Head & Shoulders;Dove;Alverde;Seba Med;Alpecin....alles half nicht, meine Kopfhaut juckte weiter und die Haare waren stumpf, teilweise haben sie sich auch elektrisch aufgeladen!)

dann habe ich einen Termin beim Arzt gemacht....das dauerte allerdings noch ein bisschen, bis dahin habe ich dann ein spezielles Shampoo aus der Apotheke ausprobiert (Stieprox und danach Dr.Theiss Nachtkerzenshampoo...das war das schlimmste, meine Haare haben ganz schön gelitten, die Verpackung habe ich auch nicht aufgebraucht!)

so dann ging es ab zum Arzt, welcher mir ein Shampoo und eine Lotion empfahl (Physiogel und die Lotion weiß ich leider nicht mehr wie die hieß, ist aber nicht schlimm, half eh nicht!)

dann probierte ich auch zwischenzeitlich mal Tee aus, den ich wie eine Kur auf meine Kopfhaut träufelte (Ringleblumentee, Kamillentee)

superverzweifelt und genervt habe ich beim Schlendern in der Biocompany ein Shampoo entdeckt, welches endlich half, mein jucken ist weg, kein schuppen mehr und meine Haare sind nicht stumpf, es schäumt auch und riecht ok!
!!!!!!!!!!!!!!Lavera Naturkosmetik Ringelblumen Shampoo!!!!!!!!!!!!!
Seitdem nutze ich auch nur noch dieses Shampoo, wenn ich mal bei meinen Eltern bin und deren Shampoo benutze, merke ich sofort wieder ein kribbeln auf meiner Kopfhaut!
Zudem versuche ich auch noch meine Kopfhaut zu schonen, indem ich die Haare lufttrocknen lasse, wenn es mal schneller gehen soll, dann mit dem Fön nur lau fönen und wasche mir die Haare nur noch alle zwei bis drei Tage!
Vorher ging das nicht anders, da mich die Schuppen im Haar so genervt haben, das ich sie ja jeden Tag waschen musste!!

So ich hoffe ich konnte hier vll jemanden weiterhelfen!
Das habe ich mir ganz fest vorgenommen, wenn ich mein Problem in den Griff kriege, das alles mal aufzuschreiben!!

Beste Grüße
Olivchen
olivchen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.06.2013, 12:45

Re: Trockene, schuppende Kopfhaut - was hilft euch?

Beitragvon Liz » 29.06.2013, 16:13

Hallo,

nach nunmehr vielen Jahren mit SE habe ich immer mehr den Eindruck gewonnen, dass die aggressiven Mittel alles nur noch schlimmer machen. Auf dem Kopf habe ich wohl auch Glück, da hat das SE in den letzten Jahren Ruhe gegeben. Zumindest sind die offenen Stellen weg.
Eine Zeitlang hatte ich H & S, ging so lala, inzwischen kann ich ganz normale Shampoos verwenden. Aktuell habe ich Rainforest Shampoo aus dem Body Shop und bin total begeistert. Die Kopfhaut spannt nicht mehr und mein Haarausfall ist verschwunden. Es schäumt nicht so doll, das ist ein bißchen gewöhnungsbedürftig, tut aber der Reinigungswirkung keinen Abbruch.

Viel Erfolg!
Liz
Liz
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.06.2013, 15:56

Nächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste