Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 18.02.2015, 00:46

Also auf alle Fälle merke ich direkt mit den zwei mal pro Woche Kaffee trinken keine verschlechterung.
Allerdings kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen das Kaffee das Ekzem überhaupt erst entstehen lässt.

Ob es besser ohne Kaffee oder gar weggehen (wäre genial) würde, müsste ich wie gesagt mal testen und so 2-4 Wochen ohne Kaffee durchhalten. Vielleicht nehme ich dann mal Malzkaffee :-)
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Dark45 » 18.02.2015, 01:26

Pretender hat geschrieben:Also auf alle Fälle merke ich direkt mit den zwei mal pro Woche Kaffee trinken keine verschlechterung.
Allerdings kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen das Kaffee das Ekzem überhaupt erst entstehen lässt.

Ob es besser ohne Kaffee oder gar weggehen (wäre genial) würde, müsste ich wie gesagt mal testen und so 2-4 Wochen ohne Kaffee durchhalten. Vielleicht nehme ich dann mal Malzkaffee :-)


Ich habe mit dem Kaffee trinken ganz aufgehört, weil er ja anscheinend Hitze im Körper verursachen soll.

Das Ekzem ist dadurch wenig bis gar nicht besser geworden.

Wie ist denn das mit Pizza, Pasta, Döner und Fast Food so bei euch, bzw. auch Süßigkeiten, süße Getränke und Alkohol ? Verzichtet ihr da komplett drauf ?
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 18.02.2015, 11:31

Alkohol trinke ich sowieso nicht. Also von dem her geht das Ekzem schon mal nicht weg. Sonst hätte ich das wohl nicht.
Pizza, Pasta, Döner und Fast Food bzw. auch Süßigkeiten, süße Getränke.

Nehme ich alles in normalen Mengen. Allerdings weniger süße Getränke. Mehr Tee und Mineralwasser.
Ich habe aber auch nicht den Eindruck dass das Ekzem besser wird wenn ich die Sachen gar nicht nehme, oder schlechter wenn.

Mal habe ich auch ein wenig mehr Schuppung, oder Rötung oder auch diese Pickelchen, aber ob das dann gerade immer am Essen oder trinken der Sachen lag. Keine 100 % Idee.

Aber ich denke jeder kann vielleicht anders auf dies oder jenes reagieren.

Damals hatte ich keinen Kaffee getrunken und hatte kein Ekzem. Allerdings hatte ich später durch den Kaffee auch keins. Ob das dann weiter später wirklich durch längeren Kaffeegenuss gekommen ist, kann ich nicht sagen.

Mit dem Essig ist es schon besser geworden und die Rötung ist etwas weniger, aber weg ist es halt nicht. Aber die Haut ist auch deutlich glatter geworden. So gut hatte ich das schon lange nicht mehr.

Ich wäre schon super glücklich wenn man die Rötung so gut wie nicht mehr sehen würde.
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 21.02.2015, 09:54

Habe übrigens auch den Eindruck das die meisten Pflegecremes das Ekzem auch verschlechtern.
Ich habe jetzt mal zwei Tage nach der Apfelessigkur, diese Eucerin ph5 Lotion aufgetragen und die Haut war wieder mehr rot und die kleinen roten Pickelchen/Pusteln, sind wieder mehr geworden. Ich lasse jetzt mal aktuell lieber alle Cremes.
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 02.03.2015, 09:47

So werde jetzt mal die nächsten bis vier Wochen den Test ohne Kaffee, aber dafür mit Malzkaffee als Ersatz machen. Mal sehen ob das Ekzem da besser wird oder gar verschwindet. Glaube es nicht, aber testen kann man ja :)
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 04.03.2015, 13:38

So knapp die erste Woche ohne Kaffee, eigentlich keine Änderung groß. Vielleicht einen Hauch weniger Rot.
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 10.03.2015, 12:27

Wo ich gerade bei einem neuen Hautarzt wegen einem Termin angerufen habe, haben die mich gefragt was ich habe. Dann meinten die hört sich nach einer Allergie an und ich soll mal zum Hausarzt gehen. Schon Lustig heute die Hautärzte. Aktuell habe ich hier auf Kasse Wartezeiten bis Mai oder November Bei meinem alten Arzt der aber nicht mehr da ist, habe ich paar Tage gewartet

Aber Allergie? Wüsste gar nicht auf was. Zudem würde ja dann die Diagnose vielleicht noch vom anderen Hautarzt stimmen.
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Re: Seborrhoisches Ekzem Hilfe

Beitragvon Pretender » 14.03.2015, 14:45

Ciclopirox-Olamin gut in den Griff. In der Apotheke Ciclosan Shampoo bestellen

Hat wer damit gute Erfahrungen gemacht und kann man das direkt auf die Stirn auch und im Nasenbereich auftragen? Ist ja ein Shampoo und keine Creme.

Danke für die Infos und ein schönes Wochenende :-)
Pretender
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21.10.2014, 11:20

Vorherige

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste