Hautklinik Krefeld

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Hautklinik Krefeld

Beitragvon Patrick92 » 16.11.2009, 14:42

Hey
jaa wie ich schon erwähnt habe, vor ein paar Wochen, dass ich für 1-2 wochen in eine Hautklinik gehe, erzähl ich jetzt mal, was ich für eine Erfahrung gemacht habe.
Also:
Am anfang war ich sehr, sehr froh, dass ich einen stationären Platz bekommen hab.
Mir fiel sofort auf, dass die Ärzte auch nicht besonders viel über das SE wussten & mir i.welche Salben gegebn/bzw aufgetragen haben.
DIe Schwestern haben die Salbe meistes so brutal aufgetragen, obwohl ich sooft gesagt hab, dass es sehr schmerzt.
Beim ersten Mal hat eine schwester mir 1 ganze tube cortison-salbe auf den kopf & indie haare geschmiert. Das sollte ich dann mit ner folie 1 tag tragen,...Als der Arzt dann gesehen hat, war er empört, wieviel ich auf dem Kopf hatte:/ Das ging dann 9 Tage so... Naja:/

Naja....richtig geholfen hat das alles nicht, ausser viel Haarausfall und so weiter...

Jetzt soll ich mir batrafen-Creme/Salbe auf die Kopfhaut schmieren....
Aber bei mir ist es so, dass ich nicht mal ne Mütze aufziehen kann, weil es so schmerzt...

Die sagten mir, dass ich damit das ganze Leben kämpfen muss...stimmt das, kriegt man diese "scheisse" [tut mir leid]
nie weg?? :(
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon seven » 16.11.2009, 16:34

Nur weil man das SE heute noch nicht heilen kann, heisst dass nicht, dass es nie klappen wird. Penicillin wurde ja auch zufällig endeckt. Vllt wird ja zufällig auch ein gutes Mittel gegen SE endeckt. Aber so krass wie du es zu haben scheinst hab ich noch nie gehört. Ich dachte immer Bud SPencer hätte arg zu kämpfen, aber du hast es auch richtig schwer. Hat das Cortison garnicht geholfen? Hast du mal drüber nachgedacht ans Meer zu fahren, die salzige Luft hilft dir bestimmt. Dazu noch ab und an in ein Solebad gehen.

Andernfalls könntest du es auch mal mit Höhensonne probieren oder du gehst ins Solarium. Solarium hat bei meiner Haut damals wunder bewirkt und ich war nur 1 Monat da. Ansonsten gibts ja noch ISO. Also nicht verzweifeln, es gibt noch 100 Dinge die du probieren kannst.

Kannst du vllt mal ein Foto deiner Kopfhaut einstellen, damit man sich mal einen Eindruck verschaffen kann?
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon stef82 » 16.11.2009, 22:31

Das hört sich wirklich nach einem ungewöhnlich schweren Fall an. Ich bin hier im Forum der Apfelessigheini :D von daher wäre mein Tipp regelmässige Spüllungen mit Apfelessig zu machen. Einmal am Tag oder jeden 2ten Tag.
Das hat mir und auch einigen anderen recht gut geholfen. Wenn du es ausprobieren willst kauf dir ne Flasche naturtrüben Apfelessig im Bioladen. Wasch deine Haare mit einem milden ph-Wert 5,5 Shampo und danach misch ungefähr 150 ml Apfelessig mit 150 ml Wasser und kipp dir das dann vorsichtig nach und nach über den Kopf und massier es leicht ein. Danach dann mit Wasser wieder ausspülen. Haare von alleine trocknen lassen also möglichst nicht gross mit nem Handtuch rumrubbeln.
Viel Glück dabei.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon Patrick92 » 17.11.2009, 02:32

jaa ich hoffe, dass mal in.wann was gefunden wird.. Was mal hilft:/ ich benutz halt jetz Teetipinshampoo & Bartagensalbe, kennt ihr das??

Muss ich mal schaun, mit dem Essig, ans Meer fahrn.. Mmh..
Danke fuer eure antworten..

P.s habt ihr eig keine schmerzen Durch das se am Kopf?
Wieso muss es Grad der kopf sein-.-

Lg..
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon Patrick92 » 17.11.2009, 02:34

Apfelessig Kauf ich mir mal & koennt ihr mir mal ein mildes Shampoo empfehlen, dass die Kopfhaut nicht austrocknet?

Gute Nacht.. Patrick
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon arwen » 17.11.2009, 19:18

Oje, patrick, das hört sich wirklich nicht nach dem an, was ich erwartet hätte an deiner Stelle. Cortison kann mir auch der Hautarzt verschreiben, was anderes können die eh nicht. Aber dann noch so eine rauhe Behandlung - ich hätte mich längst beschwert!

Hast Du denn eher trockene Haut - dann würde ich das Mandelmilch-Shampoo von Lavera empfehlen - dass ich hier schon mal empfohlen habe, weil es auch wirklich mild ist, aber nichts für fettige Kopfhaut!

Das andere Shampoo, was ich schon eine Weile benutze und mit dem ich überdurchschnittlich zufrieden bin, ist das Sole-Waschgel von Fitne(für Haut und Haar). Das bekommst Du in Alnatura-Läden, im Internet und auch in manchen Bioläden - Alnatura ist aber bislang günstiger. Die Sole ist ja bekannt für ihre postive Wirkung auf Hauterkrankungen wie diese. Damit tust Du Deiner Kopfhaut auf jeden Fall was gutes, solange Du nicht gegen eines der ätherischen Öle darin allergisch bist - ich vertrage es aber und das ist schon ein gutes Maß für die Verträglichkeit ;-)

Ansonsten rate ich Dir auf jeden Fall von Cortison ab. Als Kurzzeitbehandlung vielleicht. Aber nicht dauerhaft. Das macht deine Haut nur noch dünner und empfindlicher. Das mit dem Apfelessig kannst Du auf jeden Fall probieren, denn der hat eine starke Wirkung auf Pilze und Bakterien. Und vielleicht lässt Du irgendwann nochmal Nahrungsmittelallergien und Hormonwerte checken. Ich wäre ehrlich froh, wenn es eine Pille für den Mann gebe, der diese Krankheit ähnlich regulieren kann, wie bei der Frau.
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon Patrick92 » 19.11.2009, 15:15

da hast du recht:(

ich hab echt so genug davon, das ist nicht in wort zu fassen. ver******* ******* **** **** ****
ich hab da so kein bock mehr drauf:( bei mir sind die schuppen etwas zurück gegeangen, also im mom is da nicht so ne dicke schicht[kruste] auf dem kopf....aber mir fallen so viele haare aus & das schmerzt...ich kannn nich durch wind gehen, nix:/ keine mütze aufsetzen... immer so nen ziehen und dann hab ich haare aufm pulli:/ beim waschen erst...so mies:(

kennt ihr das auch??

ich hab jetz terzolin 4wochen benutzt, betnesol-V crinale & batrafen creme...die 3 sachen auf der kopfhaut& halt in der klinik cortison....

& was haltet ihr von bübchen "kinder shampoo"??

bitte um antworten!
Patrick...ganz verzweifelt:( das geht seit 9monaten so ohne pause:(
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon stef82 » 19.11.2009, 18:27

3 verschiedene Dinge gleichzeitig zu nutzten ist wohl somit das schlechteste was man machen kann. Es geht beim SE immer darum eine möglichst sanfte und schonende Hautpflege zu betreiben und das mit einem speziell SE bekämpfendem Mittel zu verbinden. Das kann dann Apfelessig oder Terzolin oder andere Mittel sein.
Ich würd dir ernsthaft den Tipp geben mal runterzufahren was dein Stresslevel angeht und was dein Einsatz von Mitteln angeht. Beides ist für eine Heilung nicht hilfreich.
Mein Tipp als Shampoo wäre Sebamed sensitive Pflege-Shampoo ph 5.5 und das bekommt man unteranderem in den DM-Drogeriemärkten.
Wasch dir damit 1 mal am Tag die Haare und spüll danach die Haare/Kopfhaut mit Apfelessig wie ichs oben beschrieben hab. Mach das 2 Wochen lang und lass vorallem diese ganzen anderen Mittel mal weg für die Zeit.
Auf keine Fall Haarwax nehmen und auch Gel oder andere Stylingprodukte solltest du erstmal nicht benutzen, machst du vermutlich aber sowieso nicht.
Deine Kopfhaut scheint sehr angegriffen zu sein von daher kann es sein das der Apfelessig etwas brennt beim auftragen, musst du sehn ob du das aushältst aber das wird besser wenn sich die Haut nach einigen Tagen/Wochen wieder beruhigt.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon LeafJumper » 19.11.2009, 18:31

Hi,

also jetzt muss ich als "Zarzenda"heinie ;) hier auch mal Werbung machen.
Probieren kostet in dem Fall zwar schon was, aber ich persönlich kann es nur raten! :)
(Was jetzt aber keine Versprechen, dass es bei dir hilft sein soll, das kann man nämlich bei "dieser Scheisse^^" leider nicht! :(

Hoffe, du kriegst es wenigsten in den Griff!
P.S. Und ja, vielleicht wirds irgendwann mal was gegen das SE gebe, hoffentlich erleben wir das noch... :?

Grüße
Christoph
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, der hat schon verloren!!!
LeafJumper
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 86
Registriert: 05.02.2009, 14:58

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon arwen » 19.11.2009, 19:03

hallo patrick!

es wäre schön, wenn Du Dir meinen Beitrag auch mal richtig durchliest und was dazu schreibst. Ich mach mir doch die Mühe nicht umsonst. Meine Shampoo-Tipps kommen von jemand, der ebenfalls wie Du eine sehr empfindliche Kopfhaut und Haare hat. Ich reagiere auf unheimlich viele Dinge mit Brennen und Jucken. Dazu gehören vor allem die schärferen Tenside, die in konventioneller Kosmetik eingesetzt werden. Aus diesem Grund nehme ich nur noch Naturkosmetik-Produkte mit milden Tensiden. Die, die ich Dir weiter oben vorgeschlagen habe, habe ich nun lange genug getestet und kann sie Dir wirklich empfehlen, ohne die fette Werbetrommel zu schlagen!

Bei Sebamed, von denen ich mal das Everyday-Shampoo benutzt habe, wird leider überwiegend mit schärferen Tensiden gearbeitet. Trotz hautverträglichem PH-Wert enthalten die Shampoos alle Sodium Laureth Sulfate und das vertrage ich nicht! Deshalb kann ich Dir persönlich von dem Kauf nur abraten. Sebamed ist eh schon teuer genug, da würde ich lieber 1-2 Euro mehr in Nk-Produkte stecken, die völlig unbdenklich sind.

Und bitte mach Dich nicht verrückt. Seit Du hier im Forum aufgetaucht bist, habe ich das Gefühl, dass Du außergewöhnlich stark seelisch unter deinem Hautproblem leidest. Das kann ich nur zu gut verstehen. Aber ich möchte Dir auch sagen, dass Du damit nicht alleine bist und lernen musst, damit umzugehen. Es ist sehr schwer, etwas zu finden, dass das Ekzem erträglicher macht und ganz heilen wird es vermutlich zunächst kein Medikament und keine äußerlichen Methoden. Ich denke, (ja, da kommt vielleicht der kleine zukünftige Therapeut durch ;-), dass Du Dir tatsächlich professionelle Hilfe in Form eines "Seelenklempners" holen solltest. Wenn ich das richtig verstanden habe, bist Du noch sehr jung und brauchst den Anschluss in deinem direkten Umfeld, also in der Schule oder beim Sport. Das solltest Du deswegen nicht aufgeben. Mir geht es momentan nicht viel anders, ich bin ungefähr bei der Hälfte des Studiums und habe keine andere Wahl, als das durchzuziehen, egal, wie sehr mein Kopfhaut und mein Haarausfall mich auch auch quälen. Es sind manchmal harte Prüfungen, die man bestehen muss, um weiterzukommen. Deshalb denke ich, dass es wichtig ist, dass Du auch was für deine Seele tust und mit jemandem über deine Probleme sprichst, der Dir zuhört und Dir aber vielleicht auch Lebensperspektiven öffnen kann. Die Ärzte und wir hier im Forum können letztlich nur medizinische Tipps und Erfahrungen an Dich weitergeben, aber wir können Deinen seelischen Zustand nur wenig positiv verändern. Ich hoffe, Du nimmst meinen Beitrag nicht persönlich. Ich gebe nur meinen Eindruck wieder und hoffe, dass es Dir helfen kann.
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon Patrick92 » 19.11.2009, 20:39

Hey arwen!
Danke für deine Antwort. Jaa das stimmt. Ich komm damit nicht klar... Sport ist nix. Hab ich ja schon gesagt. Ich kann nicht einmal laufen gehn. Ich hab bei Borussia MG in der jugend gespielt. Das kann ich jetz vergessn.

Alles einfach kann ich vergessen. Du hast da völlig recht...Ich leide da wirklich sehr drunter...
Das stimmt schon ,dass ich ich mir therapeutische Hilfe suchen sollte. Sagen meine Eltern auch. Und ich war auch schon bei so nem Theapeuteen. Aber sei mal erlich...Was bringt mir das? Die redet auch nur allles schön & weiss nicht wie das ist... Das bringt echt nix... Ich komm dann nach Hause & alles gleich, ne...logisch?


Überall wo ich sitze, fallen mir Haare aus... Zu Hause... Das ist soo mies:(
Weisst du, wenn ich keine Schmerzen hätte... Kein Haarausfall...nur Schuppen...mmh... Am besten ganz weg:( Ich versteh echt nicht, wieso es keine Heilung gibt...:(

Mit dem Shampoo...Werde ich mich umsehn, abe rich hab bei uns noch nicht so nen Laden gesehn...Muss mich mal in der Stadt umgucken... Auf Bübchen Kindeshampoo bin ich durch meine Tante gekommen...Die meinte das wäre gut...mild usw.. is jaa für Kinder....mmmh Ich hoffe ich find das...Sole-Waschgel..ok...

& den Eindruck hast du dir richtig gemacht...Ist halt so:/
In die Schule kann ich dieses jahr nich mehr... Hab schon so viel verpasst... Ich glaub bei mir ist das SE durch Stress entstanden.... mann:( ich hab mir immer viel stress gemacht:(


Danke für deine Antwort Arwen....darf ich fragen wie alt du bist??
lg...
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon everpain » 20.11.2009, 14:54

Hi Patrick92!

Bei mir lief das Ekzem ähnlich ab, wie du erzählst. Du hast ja meine Story schon gelesen.
Es ist sehr schwer damit zu leben.

Die Krankheit ist psychosamtisch, d.h. neben der äußerlichen Behandlung kommt es sehr stark
auf die eigene Psyche an. Das sind die 2 Faktoren, die das Ekzem wesentlich beeinflussen.
Die Ernährung kann auch einen Einfluss haben, ist aber umstritten.

Ich weiss was es bedeutet, wenn dir jeder sagt, du sollst ruhig bleiben und dich nicht zu stark stressen.
Das sagen dir alle. Die meisten Leute, die keine Hautkrankheiten haben wissen gar nicht was diese Krankheit bedeutet. Sie ahnen nicht einmal im geringsten, wie stark sie auf das Leben Einfluss nimmt und was für eine Belastung sie für die Beroffenen darstellt. Ziel ist es nicht dir zu sagen, du sollst ruhig bleiben.
Da für jederman das Ekzem anders empfunden und auch anders hierarchisch als Problem eingestuft wird.

Für uns z.b. ist das Ekzem schlimmer und wird definitiv größeren Einfluss auf unser Leben nehmen, weil wir noch jünger sind. Wären wir älter wäre es nicht mehr so schlimm, weil man die Umbruchphase, die Orientierung im Leben und alles schon überwunden hat und man vielleicht schon mit Beruf oder Familie im Leben steht.

Ziel ist es die Wut und die Verzweiflung, die man in sich spürt, wenn das Ekzem einen quält und der damit verbundene Stress, den du dir machst zu kontrollieren und abzubauen, indem du beispielsweise eine körperliche Tätigkeit machst, die dir am meisten zusagt. Das kann alles sein...
Am besten irgendwas wo du noch ein Gespür für deinen Körper bekommst, wo An- und Entspannung
dabei ist. Ich weiss, du denkst, du kannst jetzt erstmal kein Sport mehr machen und für die Anfangszeit ist es vielleicht auch okay. Aber irgendwann vermisst du es zu stark...
Ging mir jedenfalls so.

Trotzdem solltest du ein bisschen beobachten, wie das Ekzem auf Hitze, Schwitzen oder Feuchte reagiert
und zunächst nicht zu krassen Sport machen, wo du sehr intensiv schwitzt.
Niemand kann dir natürlich sagen, wie dein Ekzem auf bestimmte Indikatoren reagiert, das musst du alles empirisch ermitteln und so, langsam (metaphorisch gesprochen) dein Gebiet abstecken, in dem du dich bewegen kannst.

Dazu gehört natürlich auch nicht alle Medikamente in Panik durcheinander nehmen.

Ein Tipp am Rande noch:
Haare abschneiden hilft normal auch. Ich hatte sie mal ne zeitlang 1 mm.
Sieht krass aus und man wird extrem doof angeschaut, aber es hilft auf jeden Fall ein wenig.

Ich weiss es klingt sehr hart, aber ich glaub jeder von uns hier im Forum macht etwas ähnliches durch.
Zuletzt geändert von everpain am 24.11.2009, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon dot » 21.11.2009, 02:16

Hey,

also das klingt wirklich übel bei dir, also vl. solltest du deinen Hausarzt tatsächlich mal auf ISO ansprechen. Naja, ich denke, das bringt wirklich was und vor allem wenns so heftig ist, ist vl. besser, das früher als später zu machen. Ich weiß natürlich nicht, wie das bei deiner Art von SE, die ja eher ungewöhnlich heftig zu verlaufen scheint, wirkt und ob das auch bei den eher trockenen Formen was bringt. Ist es denn eher trocken oder fettig und glänzend? Hm, naja, ich kann dir zu nichts raten, aber vl. mal abklären mit Arzt und versuchen. Wenns nichts bringt kannst dus absetzen. Ich weiß natürlich nicht, was du da für Nebenwirkungen haben kannst bezüglich deiner Ekzemform. Aber naja. Irgendwie musste ich zumindest mal erwähnen, dass es eine Möglichkeit wäre. Aber naja, vl. wirkt auch irgendeins der Dinge, die die anderen davor beschrieben haben. Oft wirkt ja alles bei verschiedenen Leuten auf verschiedene Weise.
Naja, aber es ist halt kein leichtes Medikament, also muss man damit natürlich aufpassen, deswegen eben vl. mit Hautarzt reden oder mal Internet recherchieren, obs bei ähnlichen, vor allem Kopfhaut betreffenden Fällen auch hilft. Bilde mir ein mal gelesen zu haben auf einer SE-Infoseite, dass ISO bei starkem Haarsausfall wegen SE zum Einsatz kommt. Aber ich kann dir nichts garantieren. Naja, informier dich einfach, vl. findest du was und naja, finde die Methode, die bei dir hilft.

Lg dot
dot
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.08.2009, 22:44

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon arwen » 21.11.2009, 12:40

Lieber Patrick,

nur nochmal kurz. Ich kann Dich wie gesagt, sehr gut verstehen. Manchmal würde ich auch am liebsten das Handtuch schmeißen und umgehe hier und da auch z. B. Familienfeiern weil ich immer das Gefühl habe, dass andere meine Veränderungen an den Haaren sofort wahrnehmen. Was sie aber letztlich wahrnehmen, sind vielleicht letztlich nur meine neue Frisur und mein zur Zeit eher gestresstes Wesen. Natürlich wird es schlimmer mit der Zeit. Und wenn mein Vorgänger hier schon von einem Milimeter-Schnitt gesprochen hat, so muss ich dazu sagen: Eure Wahrnehmung ist in dieser Hinsicht wirklich total falsch. Bei Männern fällt ein kürzerer Schnitt oder auch eine rasierte Glatze nun wirklich nicht auf. Bei uns Frauen sieht das anders aus. Wenn wir "Lücken" haben oder vielleicht sogar eine Glatze denkt jeder gleich: Owei und: die ist bestimmt krank. Ich möchte euch damit auch mal einen Denkanstoss geben - auch aus der Sichtweise, dass wir Frauen sowieso unter diesen gesellschaftlich perfekten Vorstellungen aus Film und Werbung leiden müssen.

Deshalb Patrick - es ist keine Schande mit einem Kurzhaarschnitt zum Fussball zu gehen. Keiner guckt deswegen dumm. Und ich finde auch nicht, dass Du deshalb und auch wegen dem Schwitzen keinen Sport mehr betreiben solltest. Gerade Sport löst Stress und aktiviert die Ausschüttung von Glückshormonen. Und ich glaube, das würde Dir momentan sehr gut tun. Entspannungsübungen natürlich auch, aber ich glaube, dass Du Dich momentan nur schwer konzentrieren kannst.

Ich möchte jetzt auch nicht weiter mit meinen Ratschlägen überfrachten. Sondern Dir nochmal eine therapeutische Behandlung ans Herz legen. Vielleicht gibt es ja Therapeuten, die auf die seelischen Faktoren bei Hautkrankheiten spezialisiert sind oder sogar mit Dermatologen (das wäre wohl das Optimum) zusammenarbeiten. In der Hautklinik gab es sowas vermutlich nicht, oder? Ansonten würde ich mal in Google nach den Begriffen suchen.

Ich würde das nicht einfach so über Bord schmeißen. Wir sind uns hier wohl alle darüber im Klaren, dass das nicht deine physischen Probleme löst aber es wird Dir helfen, deine Ängste und Sorgen in Worte zu fassen und damit umzugehen. Es kann Dir - wie schon gesagt - neue Lebensperspektiven eröffnen und natürlich auch deine Symptome ein wenig lindern. Aber das steht dabei nicht im Vordergrund. Wenn Du schon dabei bist, Dich aus dem Alltag - also vor allem der Schule - zurückzuziehen, brauchst Du professionelle Hilfe, die Dich ein bißchen auffängt und Dich wieder ein Stück weit auf deinen Lebensweg zurückbringt. Sorry, aber ich verstehe deine Eltern nicht, warum sie Dir da nicht stärker unter die Arme greifen.

Ehrlich gesagt klingt es manchmal so, als wärst Du zudem suizidgefährdet. Jemand, der so verzweifelt klingt und jede Hilfe von sich schleudert macht auf mich ganz schnell den Eindruck. Und glaub mir - auch dieses Gefühl kenne ich ein wenig. Aber mich wegen etwas umzubringen, dass zwar mein Leben einschränkt, mich aber auch nicht so einschränkt, dass ich mich z. B. nicht mehr alleine durchs Leben bewegen kann oder starke Schmerzen habe, das wäre einfach nur ein Verbrechen an dem Geschenk, dass mir zuteil geworden ist.

Ich bin übrigens über 10 Jahre älter als Du. Noch lange nicht alt und weise, aber auf dem Weg, einen Beruf zu erlernen, bei dem ich Menschen - hoffentlich später als Kunsttherapeutin - helfen kann. Das ist nun mein letzter Post hier in dem Thread zum dem Thema. Den nächsten Schritt Richtung "Hilfe holen" musst Du nun machen. ;)
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51

Re: Hautklinik Krefeld

Beitragvon Patrick92 » 21.11.2009, 15:05

Hey:)
Danke nochmal`s an eure Antworten!
Ehm...mit dem Fussball das i st so ne Sache, es geht nicht darum, dass ich kein Fussballspiele, wegen mmeinen kurzn Haaren oder so... Es geht um den Schmerz, der dabei entsteht. Das ist das Schlimme.. Ich kann nicht einmal durch Wind gehn, da tuts so höllisch weh, dass ich wieder ins Haus gehe:/

Ehm dot, was genau meinst du mit ISO??
Kannst du mir da was genaueres zu scheiben?!


Und da ahst du auch recht. Das Problem ist, dass wir so jung sind...Ich bin 17-.- Und schon so ne sch*****...
Mein Leben hat sich so verändert:/
jaa cih hab mir die ja auchvor 3monaten auf 4mm sschneiden lassen, viel hats nich gebracht...

Jaa, das belastet mich wirklich sehr, weil ich das wirklich ohne pause merke...
das is das schlimme... und das nimmt einem schon die...lust, wenn man kaum mehr wa smachen kann.
Ich werde abwarten, wie das jetzt weitergeht...aber mein Abi will ich auf jeden Falll nächstes Jahr probiern...

Nur da kommt ja wieder so viel Stress hinzu & das alles...:/

Wacshen diese Haare überhaupt nach??


Nochmals die Frage: GIBT ES ÜBERHAUPT JEMANDEN, DER DAS SE AUF DER KOPFHAUT JEMALS GANZ WEGBEKOMMEN HAT??

Und: WAS IST MIT DER SLABE DIE NEU AUF DEN MARKT GEKOMMEN IST, DIE ES BEREITS IN DER SCHWEIZ GAB?
Die Fragen bitte noch beantwortn...

:( Patrick
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Nächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste