Elidel 10 mg/g Creme

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Elidel 10 mg/g Creme

Beitragvon Betroffener » 26.05.2015, 20:06

Der Hautarzt hat mir heute dieses Mittel verschrieben. Er sagte auch, dass Antimykotikum schon seit 15 Jahren nicht mehr verschrieben wird. Da hat er früher schon eins auf die Finger für bekommen. Das Zeug scheint allerdings ziemlich bedenklich zu sein. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Habe dadurch ein tierisches Jucken an Gesicht und Hals bekommen. Werde nun einen anderen Hautarzt aufsuchen und es in der Zwischenzeit mit H2O2 probieren.

Habe jetzt gesehen, dass es bereits einen Thread dazu gibt:

medikamente-methoden-f5/erfahrungen-mit-elidel-protopic-t346-15.html

Das Mittel scheint hochgefährlich zu sein. Somit wird an dieser Stelle nochmal eine Warnung ausgesprochen:

Achtung Krebserregend !!!

Sollte es 1/4 Jahr lang anwenden. Wenn das mal kein Hautkrebs gibt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Elidel 10 mg/g Creme

Beitragvon Toni » 28.05.2015, 15:13

Ich nehme das Zeugs seit letztes Jahr Juli, aber nur für die hartnäckigen Rötungen. Das brennt und juckt wie Sau die ersten 5 Tage bis die Rötungen verblasst sind. Als ich es das erste mal benutzt hab konnte ich 3 Tage nicht schlafen, so hat das gebrannt. Mein Hautarzt meinte sogar noch das sei völlig unbedenklich hahaha, dieser Gauner tzz. UV-Licht sollte man definitiv meiden, Sonnenbrandgefahr hoch 10 ^^ selbst gemerkt. Ich benutze es aber auch nur selten, vor allem weil ich oft draußen an der Sonne bin. Ich suche lieber weiter nach der Ursache, diese reine Symptombehandlung mit irgendwelchen Salben macht es nur noch schlimmer über die Jahre hinweg und die Haut wird nachhaltig dadurch geschädigt :(
Toni
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2015, 15:16

Re: Elidel 10 mg/g Creme

Beitragvon Betroffener » 29.05.2015, 21:28

Also ich schmiere mir den Krebserreger nicht drauf. Einmal und nie wieder. Das krasse jucken zeigte mir direkt, dass es ein Giftgemisch ist. Ich hatte immer eine gesunde Haut und noch nie in meinem Leben eine Allergie. Kann also nur an der Creme liegen. Da benutze ich lieber die Kortisonsalben. Natürlich keine Dauerlösung. Aber solange bis man ein wirksames Naturheilmittel gefunden hat. Hautärzte sind Kriminelle. Hab nun H2O2 probiert, aber dadurch wurde die Haut noch viel schuppiger. Hat leider gar nichts gebracht.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste