Zusammenhang SE und Bartwuchs

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Zusammenhang SE und Bartwuchs

Beitragvon Elze » 27.06.2017, 20:12

Ich stelle immer wieder fest, das bei mir die SE stärker ausbricht wenn ich mir einen Bart wachsen lasse.

Wenn ich mich mal einige Tage nicht rasiere wird es mit der SE im Bart und Nasenbereich deutlich schlimmer.
Ich kann mir somit eigentlich keinen Bart wachsen lassen, kann damit leben, aber möchte gerne wissen wen es da ähnlich geht und woran das liegt?
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Zusammenhang SE und Bartwuchs

Beitragvon G80 » 27.06.2017, 20:26

Mir geht es genauso.

Über den Grund kann ich nur Vermutungen anstellen. Durch den Haarwuchs ändert sich lokal das Klima auf der Haut, bsp. eine erhöhte Luftfeuchte. Dies könnte das Wachstum der SE-auslösenden Mikroorganismen fördern.
G80
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.03.2017, 23:54

Re: Zusammenhang SE und Bartwuchs

Beitragvon LaFace89 » 22.07.2017, 16:41

Falsch.Die Antwort ist ganz simpel:Der Körper kann besser und mehr entgiften wenn keine Haare im weg sind.Da die Schuppen meist sich quasi auf die Gesichtshaare pappen/dranheften,kann der Körper nicht direkt wieder entgiften.Die Scuppen sind ja nur ein Produkt,das aus der Haut ausgeschieden wird,aufgrund einer Störung die im Immunsystem vorliegt.Die "erhöhte Luftfeuchte" gibts nicht.Vielleicht meinst du das Aloe Vera,was heute normal jede Rasierklinge hat und auch sehr gut ist.Korrekt ist nur das Feuchtes Wasser(am besten in Kombi mit nem Waschlappen)die Schuppen eher löst,das sie ja meistens wie ein Kleber an der Haut dransitzen.
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.07.2014, 17:28

Re: Zusammenhang SE und Bartwuchs

Beitragvon Elze » 24.07.2017, 02:37

Gute Erklärung, aber ich kann sie nicht so ganz glauben.

Worauf beruft sich das?

Ich für mich finde je mehr Tage vergehen und je höher der Bart wird, desto mehr bildest sich ein Mikrokima das Se fördert,.. ist aber eine absolut laienhate Feststellung nicht mehr, nur ich fühle es so.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Zusammenhang SE und Bartwuchs

Beitragvon LaFace89 » 24.07.2017, 21:34

Aus Erfahrung. :D
Verbessern konnte ich es nur mit Ernährung.Vermehrt Obst und Gemüse,dazu nur noch Vollkorn kein normales Getreide mehr außer Reis,Buchweizen oder Quinoa.Und kaum noch Zucker.Dazu achte ich drauf,nicht zu viel Milchprodukte zu mir zu nehmen und weniger Schweinefleisch,mehr Mager oder Fisch.Gerade Weissmehl und Zucker sollen das Seborrhoische Ekzem ja fördern.

Seitdem habe ich zumindest keine Schuppenverwebungen mehr,als hätte ne Spinne in meinen Gesicht Fäden gezogen.Schlimmer siehts bei mir auf Haar und im untern Kinn aus.Nicht was Schuppen angeht,aber ständig immer wieder aufs Neue krasser Juckreiz,wobei es bei den Haaren meistens im Schlaf kommt,da hat weder Ket noch Ducray was dran ändern können.Unten am Kinn hab ich so oder so einen Entzündungsherd,der ist auch schlimmer bei mir als im Gesicht.
Werde auf jeden Fall noch mal nen Heilpraktiker aufsuchen,der hat mir damals schon gut geholfen,hätte ich mal lieber damals richtig auf die Tipps gehört.
LaFace89
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.07.2014, 17:28


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast