Was tun bei Mischtyp Fettig und Trocken?

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Was tun bei Mischtyp Fettig und Trocken?

Beitragvon Tredagor » 05.10.2012, 23:44

Hatte früher eine leichte Akne gehabt, habe dann ein Mittel bekommen, welches die Akne bekämpfte und die Haut schelte, wie ein Apfel. Zwei Jahre lang nutzte ich dieses Medikament und es wurde zwar stellenweise besser aber eher schlimmer. Dann habe ich das Medikament abgesetzt und die Akne ist fast verschwunden. Leider tauchte dann komischerweiße das Seborrhoische Ekzem auf Kopfhaut und Wangen auf. (Zumindest ist das eine laut HA).
Tja, man könnte resultieren, dass es von dem Medikament kommt und da bin ich mir eig. auch ziemlich sicher, doch das ändert nichts daran, dass ich es nun habe - aber für immer?
Nun brauche ich ein auf naturaufgebauts Mittel, welches Feuchtigkeit spendet aber nicht fettet oder trocknet. Kosten sind egal.
Die Apfelessig Kur soll gut sein, hat da schon jemand Erfahrung?
Ich tue einmal die Woche die betroffenen Stelle + Kopfhaut mit Lavaerde waschen und die normale Haarwäsche mit einem 5% trüben Apfelessig. So richtig weg gehen tut es nicht.
Desweiteren kann ich die betroffenen Stellen an den Wangen mit meiner Hand abziehen. Also die Schuben kleben nur minimal auf der Haut und lassen sich schön abziehen. Die darunter liegende Haut ist jedoch rot/entzündet und benötigt ein paar Tage zur Normalisierung.

Wie dem auch sei, wer hat solch ein ähnliches Schema und kann mir unter Berücksichtigung, der obigen aufgeführten Punkte, weiterhelfen?
Tredagor
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2012, 23:38

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste