Wann setzt die Wirkung von Apfelessig ein ?

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Wann setzt die Wirkung von Apfelessig ein ?

Beitragvon Pfannen-Meister » 04.05.2012, 08:42

Guten Tag zusammen,

erst einmal vielen Dank an die Mitarbeiter dieses Forums - super, dass einem hier Hilfe angeboten wird !!

Ich habe auch ein seborrhoisches Ekzem im Gesicht: An der Nase und am Kinn, die Haut ist stark gerötet, stellenweise mit kleinen eitrigen Stellen und sehr stark schuppig. Bei verschiedenen Hautärzten habe ich schon diverse Cremes durch, aber nichts hilft dauerhaft :-(

Habe jetzt von der Apfelessig-Methode gelesen und nutze diese seit vergangenem Montag - leider ist die Haut mindestens genau so rot wie vor, reagiert heftig auf mechanische Reize wie Rasieren oder Abtrocknen mit einem Handtuch und ist sehr schuppig. Ich habe aus lauter Verzweiflung heute morgen eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen, aber das verstärkt die Rötung noch. Was soll ich tun ? Einfach nur mit Wasser reinigen und weiter den Apfelessig anwenden und mich in Geduld üben oder kann ich noch etwas anderes tun ? Wie lange hat es bei Euch gedauert, bis sich durch die Apfelessig-Methode eine Besserung gezeigt hat ?

Bin schon auf Eure Tipps gespannt.

Liebe Grüße,
Der Pfannen-Meister
Pfannen-Meister
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.05.2012, 08:29

Re: Wann setzt die Wirkung von Apfelessig ein ?

Beitragvon Leeraner » 06.05.2012, 15:47

Hallo,

meine Haut war Anfang dieser Woche auch wieder total vom SE überfallen. Sie war extremgereizt und gerötet... Habe verzweifelt im Inet gegoogelt und bin durch Zufall auf diese Homepage gekommen.

Mir ist gleich die Anwendung mit Apfelessig aufgefallen da hier viel davon berichtet wird. Bin dann auch gleich los und habe mir naturtrüben Apfelessig beim Bioladen gekauft. Vom Preis her nicht mit dem Preis der ganzen Salben der Hautärzte zu vergleichen!!! Kostet 3 € oder so...

Naja, habe alles so gemacht wie hier beschrieben. Habe die ersten 3-4 Tage morgens und abends Apfelessig benutzt. Meine Haut war extrem gereizt davon und tat weh. Die SE-befallenen Stellen sind voll aufgeblüht aber ich habs weiter versucht!

Jetzt am Freitag habe ich endlich Besserungen festellen können und heute am Sonntag sieht die Haut echt gut aus. Die roten Stellen sind größtenteils verschwunden.
Meine Haut fühlt sich zwar noch gespannt an, juckt und schuppt (mehr als vorher),
aber ich denke das alles gehört zum Heilungsprozess und dieser dauert bestimmt auch noch ein wenig an.

Ich kann wirklich nur jedem empfehlen Apfelessig auszuprobieren.

Ob morgens oder abends, ein Mischverhältniss von 1:1, pur oder sonst wie muss denke ich mal jeder für sich selber ausprobieren.

Ich glaube, dass es sehr sehr wichtig ist, dass man die Haut danach nicht abtrocknet sonder lufttrocknen lässt !!!

Ich werde es jetzt abends so machen wie einige andere hier auch:

Gesicht mit warmen Wasser waschen, ein Wattepad mit Wasser tränken, Apfelessig drauf,das Gesicht (vor allem die Augenbraue) damit abdupfen/bestreichen und trockenen lassen.

Seit gestern habe ich, nachdem ich mein Gesicht mit Apfelessig betupft habe, noch mal mit warmen Wasser nachgewaschen, weil ich ausprobieren will ob das Gesicht dann evtl weniger schuppt...

wünsche allen die es ausprobieren viel Erfolg und berichtet mal wie es läuft...
Leeraner
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.05.2012, 18:13

Re: Wann setzt die Wirkung von Apfelessig ein ?

Beitragvon Leeraner » 06.05.2012, 15:50

Weiß vielleciht jemand ob es mit dem schuppen der Haut daran liegt, dass die Haut durch Apfelessig ein wenig austrocknet? Hat jemand nen Tipp? Vielleicht eine feuchtende Creme? (Auch wenn von Cremen abgeraten wird...)
LG
Leeraner
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.05.2012, 18:13

Re: Wann setzt die Wirkung von Apfelessig ein ?

Beitragvon tomtim » 16.05.2012, 19:11

Tja, Rasieren (besonders nass) und Essig zusammen ist bei mir auch bis heute schwierig (bin weitgehend symptomfrei). Ich lasse immer mindestens einen Tag dazwischen, also z.B morgens Rasur, abends Essig. Bei uns Sensibelchen reagiert die Haut gereizt auf Rasur, dazu die "Mikroläsionen" und in diese offenen Wunden dann noch Essig, das muss rot werden. Auch Wasser und Waschlotionen mache ich immer getrennt vom Essig, da es sonst viel mehr brennt, statt Abtrocknen empfehle ich Abtupfen und trocknen lassen.

Ansonsten bleibt dir nur entweder Durchhalten oder vorsichtiger Anfangen; nur einen Teil des Gesichts behandeln oder nur jeden 2.Tag. Was die Leute so berichten, sollte Besserung nach 3 Tagen bis 2 Wochen erkennbar sein.

Der Essig spannt schon auch die Haut, deshalb nicht Waschlotion und Essig nah nacheinander anwenden.

Immer wenn ich aus Verzweiflung eine Creme benutze, wird es dadurch nur schlimmer, aber da machen andere bessere Erfahrungen.
Haare: Head & Shoulders mild - Mandel
Erfolg: mäßig aber stabil
Gesicht: Apfelessig mit Pads auftragen, drauflassen
Erfolg: durchschlagend, trotz Pausen kaum Symptome
Körper: (Apfel)essig
Erfolg: Anwendung eingestellt, keine Symptome mehr
tomtim
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2010, 18:26
Wohnort: BRD


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste