Ursache Cholesterin

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Ursache Cholesterin

Beitragvon goodthing » 11.11.2014, 12:25

Hallo

viele wissen ja, dass der Auslöser für das "seborrhoische Ekzem" ein verstärkter Hautbefall mit dem Hefepilz "Malassezia furfur" (Pityrosporum ovale) ist.

Was kaum bekannt ist, dass sich dieser Hefepilz bei einem erhöhten Cholesteringehalt in der Haut stark vermehrt. (Kann in Studien über den Pilz Pityrosporum ovale (Malassezia furfur) nachgelesen werden)

Da man den eigenen Cholesterinspiegel über die Ernährung (fettfrei,zuckerfrei) dauerhaft senken kann, ist es möglich die eigene SE stark abzumildern oder ganz verschwinden zu lassen.

Sicherlich kann man das Ekzem auch nur mit speziellen Pilzhemmern (Shampoos, Cremes) in den Griff bekommen, aber dauerhaft wegbleiben wird SE nur wenn man den eigenen Cholesterinspiegel senkt. Auch psychischer Stress erhöht den Cholesterinspiegel sowie natürlich bestimmte Nahrungsmittel (Zucker, tierische Fette) was wiederum das SE aufflammen lässt.

Grüße
goodthing
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2014, 11:58

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon -FaVi- » 12.11.2014, 02:13

Mein Cholesterin war schon immer im unteren Normbereich, das kann also zumindest bei mir nicht die Hauptursache sein. Ich glaube es hängt eher damit zusammen, dass Zucker den Pilzen als Nahrung dient und Fett die Talgproduktion verändert.
-FaVi-
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.08.2014, 01:08

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon goodthing » 12.11.2014, 19:25

Inwiefern der Cholesteringehalt in der Haut mit dem allgemeinen Cholesterinspiegel im Blut zusammenhängt müßte definitiv mehr erforscht werden um das Pilzwachstum und damit das SE in den Griff zu bekommen.

Fact ist, dass sich der SE auslösende Pilz [Pityrosporum ovale (Malassezia furfur)] von Cholesterol ernährt bzw. im Labor zu Testzwecken mit Cholesterol angezüchtet/vermehrt wird.

Fact ist auch, dass viele (auch hier im Forum) durch Fasten und Ernährungsumstellung ihr SE wegbekommen haben ohne an ihren automatisch durchs Fasten gesenkten Cholesterinspiegel zu denken, der höchstwahrscheinlich die Ursache für ihr SE war.

Warum genau in diese Richtung nicht weiter geforscht wird ist mir ein Rätsel, wahrscheinlich verdient die Pharmaindustrie zu gut an ihren Pilzhemmern.

Auch die Apfelessigtherapie verdrängt den Pilz durch Senkung des PH-Wertes der Haut, aber auf Dauer ist das keine Lösung. Man muss dem Pilz die Nahrungsgrundlage entziehen, das Cholesterol.

Grüße
goodthing
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2014, 11:58

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon 10525212 » 12.11.2014, 23:58

Sei dir da mal nicht so sicher,dass der Hefepilz der SE Auslöser ist. :?
Meines Erachtens ist der nur eine Begleiterscheinung die mitbehandelt werden muss.
Sonst könnte man ja das SE auf der Kopfhaut einfach abstellen,wenn man täglich
ein Haarwasser auftragen würde(Seborin),aber das funzt nicht sondern verschlimmert das ganze nur.
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon goodthing » 13.11.2014, 13:12

"Man geht davon aus, dass die Hautausschläge eine Reaktion auf Stoffwechselprodukte des Hefepilzes Malassezia furfur (vormals Pityrosporum ovale genannt) sind. Dieser eigentlich harmlose Besiedler der menschlichen Haut vermehrt sich bei den Betroffenen übermäßig und erreicht so Krankheitswert."

Quelle: wikipedia

er ist definitiv der Auslöser, sonst würden Antipilzcremes, Antipilzshampoos, UV-Licht, Apfelessig usw. gar nicht als Therapien funktionieren

das Problem ist der Pilz kommt nach der erfolgreichen Behandlung immer wieder und vermehrt sich so stark bis SE wieder aufflammt

und er wird immer mehr resistent gegen Pilzhemmer, so dass sie später kaum noch anschlagen!
goodthing
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2014, 11:58

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon -FaVi- » 13.11.2014, 16:43

Du meinst der Cholesterinspiegel kann in der Haut von dem im Blut so massiv abweichen? Ich merke zwar beim Verzicht von manchen Lebensmitteln eine Veränderung des Hautbildes, eine spürbare Verbesserung des Ekzems an sich hat aber selbst Fasten nicht bewirkt. Was wäre deiner Meinung nach eine Möglichkeit deine Theorie mal zu testen? Wie gesagt, ich ernähre mich unterm Strich denke ich durchaus gesund und habe seit ich denken kann sehr niedrige Cholesterinwerte (im Blut).

Was 10525212 vielleicht meint und was ich auch denke:
Schon möglich, dass die Entzündung von einem Pilz verursacht wird, allerdings ist dessen Überbevölkerung bzw. die Reaktion des Körpers darauf evtl. nur ein Symptom einer anderen Krankheit. Wiki und die Pharmaleute sprechen natürlich von einer Autoimmunerkrankung, dass viele aber wie du sagtest durch bestimmte Maßnahmen eine "Heilung" herbeiführen konnten sollte durchaus zu denken geben.
-FaVi-
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.08.2014, 01:08

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon Benno » 21.11.2014, 00:41

Hallo
Meine Meinung wem sie interessiert:

Pityrosporum ovale sind auf keinen Fall der Auslöser des Erkrankungsbildes. Sie sind eine lästige Begleiterscheinung und die Pharmazeutischen Labor-Freaks haben sich die Aufgabe gestellt genau diesem
den Krieg zu erklären. Damit befinden sie sich gewollt oder auch ungewollt auf dem Holzweg. Die Pharmaindustrie und die ArzteKammer ist sich bewusst das man nur mit der bekämpfung der Symptome langfristig geschäfte machen kann.

Cholesterinspiegel zu hoch, Ursache für SE? natürlich kann das sein! aber nicht allein, und die vermutung das einerhöhter cholesterinspiegel sozusagen der Treibstoff für eine unkontrollierte ausbreitung des bekloppten Pilzes im Körper ist, ist reine spekulation.

Es ist eine These, meiner meinung nach aufgestellt von irgendeinem selbsternannten Ernährungs-Fachmann mit (geschäftlichen) hintergedanken. (siehe auch dazu "die Choesterin Lüge"). Wie dem auch sei. Wir sehen ja sogar hier sofortige Gegenargumente "habe gefastet, cholesterinspiegel abgefallen, trotzdem keine heilung in sicht!
wie immer wird hier nur auf einen aspekt hingewiesen und nicht auf das ganze, was ist mit:

- Hormonhaushalt
- Blutzuckerwerte
- Stoffwechsel
- Psyche
- Blutbild
- Leber/Herz-werte
- Immunglobuline

der Körper ist komplex und sprichwörtlich alles kann auschlaggebend sein. jeder Funktionsfehler im Körper
könnte es sein.[Imunschwäche] Man muss den Körper unbedingt als ganzes sehen um heilung zu erlangen.
ob es sich jetzt banal um die SE handelt oder um monströsen Krebs.
Benno
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.03.2012, 04:39

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon gezha » 28.11.2014, 17:42

Der Normalwert von Cholesterin liegt zwischen 3,7 - 4,5 nmol/l.
Ich habe nur 3,54 nmol/l ... also sehr wenig. UNd habe dennoch das Ekzem. Ich bezweifle, dass es am Cholesterin liegt ...
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Ursache Cholesterin

Beitragvon Fox » 20.12.2014, 17:00

Mein neuer Hautarzt hat eine Kopfschuppenanalyse bei mir durchgeführt.

Er fand einen Fadenpilz: "Trychophyton Mentragrophytes"

Kurz gesagt: Er verschrieb mir schließlich ein Anti-Pilz-Shampoo und eine Anti-Pilz-Creme.

Seitdem ich diese anwende, ist mein Haut 100% in Ordnung. Allerdings werde ich die beiden Mittel noch eine ganze Weile anwenden, da Hautpilze sehr schwer auszumerzen sind und - wenn sie nicht sorgfältig behandelt wurden - immer wiederkommen können.

Deswegen rate ich (auch wenn ich im vorigen Post dem eher skeptisch gegenüberstand) nun - nach dieser Erfahrung - DRINGEND dazu, einen Arzt zu finden, der eine Schuppenanalyse durchführt, denn - wie du richtig schreibst - können die SE-typischen Symptome auch auf anderes hindeuten, als nur auf SE. Siehe: Fadenpilz!
Fox
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2014, 00:35


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste