Terbinafin

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Terbinafin

Beitragvon Kamu » 08.01.2010, 00:27

Tag =)
Ich bin neu hier und sage erstmal hallo ;)

Seit diesen Sommer hab ich auch das seborrhoische Ekzem und mein Hautarzt hat mir bisher 2 mal Fluconazol (orale Antimykotika) verschrieben (die helfen wirklich ziemlich gut, leider nur für 3-4 Wochen)
und ansonsten terbinafin und aknefug (aknefug trocknet die haut so aus, dass alles rot ist ... was an sich selbst schlimmer aussieht als das Ekzem, also hab ich das wieder abgesetzt :P )

Jetzt war das einzige äusserlich anwendbare Mittel, das ich bekommen habe als Terbinafin und da ich hier in dem Forum gar nichts darüber gefunden habe, frage ich mich, ob das überhaupt schonmal jmd. getestet hat =)

Greetz!
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17

Re: Terbinafin

Beitragvon BudSpencer » 08.01.2010, 02:24

Die orale Einnahme von Fluconazol wirkt also im Gegensatz zu Nystatin? Denn das hat bei mir leider gar nichts bewirkt.

In welcher Dosis und in welchem Zeitrahmen hast du Fluconazol genommen?
BudSpencer
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.07.2009, 19:48

Re: Terbinafin

Beitragvon Kamu » 08.01.2010, 11:42

Ich hab das 7 Tage lang benutzt (also die absolut geringste Menge), auf der Verpackung stand was von 14/21 Tagen, aber 7 Tage haben bei mir vollkommen gereicht.

Aber er meinte, dass er das eher ungerne gibt, weil es nicht so gut ist für der Körper (belastet die Leber)
Aber als ich das Fluconazol geschluckt habe, war nach 4-5 Tagen gar nix mehr zu sehen und ich war für ca. 3-4 Wochen beschwerdefrei - war cool ;)
Beim zweiten Mal, hab ich meinem Hautarzt gesagt, dass ich keinen Alk trinke und deshalb die Leber ruhig damit belasten kann und dass sich die Leber ja eh alle 4 Wochen regeneriert *gg* - dann hab ich's nochmal bekommen :P

Aber jetzt such ich nach ner anständigen Lösung ;)
Ich hab noch keinen Sommer mit diesem Ekzem durchgemacht, bin mal gespannt, ob das Ekzem im Sommer besser wird! und vor allem, ob der Gesichtsbräuner, der heute morgen angekommen ist, was bringt - ich leg mich gleich mal drunter, nachdem ich das Lied, das gerade in winamp läuft, zuende gehört habe =P

PS: Ist Nystatin nicht für die Darmreinigung gedacht?
Das Fluconazol wird nämlich glaube ich über die Haut ausgeschieden bzw. auf jeden Fall dort unter anderem verteilt und es tötet die Malessezia Pilz stark ab.
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17

Re: Terbinafin

Beitragvon jan_23 » 09.01.2010, 01:04

Hey,

berichte bitte weiter bzgl. der Wirkung von Terbinafin. Ein (beim SE) selten verschriebenes Präparat. Wird eher bei Nagelmykosen verwendet, und der "Otto-Normalverbrauer-Hautarzt" greift bei der Diagnose SE eher zu Antimykotika wie bspw. Ketoconazol etc...
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Terbinafin

Beitragvon Kamu » 09.01.2010, 01:32

ich glaub mich erinnern zu können, keine so großen erfolge durchs terbinafin bemerkt zu haben, aber ich werde es jetzt nochmal 14 tage lang testen - mal schaun, was passiert ;)
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17

Re: Terbinafin

Beitragvon Kamu » 10.01.2010, 11:42

So, heute ist der 4. Tag der Terbinafinanwendung und heute morgen sah's so aus, als würde sich die Haut gut verbessern, so schnell ging das das letzte Mal nicht.

Evlt. liegt das an dem Gesichtsbräuner, den ich am Freitag (am 2. Tag) verwendet habe.

Oder es liegt daran, dass ich bei der Terbinafinanwendung anders mache, als noch vor 3 Monaten.
Und zwar befolge ich jetzt den Rat, den meine Apothekerin mir gegeben hat - sie war irgendwann leicht erschrocken darüber, dass ich mir mein Gesicht max. mit Wasser gewaschen habe. Sie meinte, dass ich das ganze Fett/Talg und den täglichen Schmutz von meinem Gesicht entfernen muss und das am besten <vor> der Anwendung bestimmter Präparate (ich kann nur tippen, aber 1. ist Talg/Schmutz etc. gute Grundlage für Pilze und 2. wenn das Gesicht gereinigt ist, wirken andere Präparate wahrscheinlich besser, weil sie einfach besser eindringen können und nicht im Talg hängen bleibt)
Deswegen reinige ich mein Gesicht morgens und abend jeweils vor der Terbinafinanwendung mein Gesicht mit la rosai poche Seife ;)

Greeetz
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17

Re: Terbinafin

Beitragvon Kamu » 14.01.2010, 12:49

ok :O

Ich hätte nicht erwartet, dass es sich sooo viel bessert.
Heute ist der 8. Tag und ich hab sooooooo gut wie gaaaaar nichts mehr - keine Schuppen, keine Rötungen, kein Jucken :O

Also am Montag (also am 5. Tag) hab ich nochmal den Gesichtsbräuner verwendet - wenn ich den verwende, verwende ich am gleichen Tag nur abends Terbinafin (sonst immer morgens und abends)
Mitlerweile benutz ich auch morgens nur Terbinafin und nur am Abend wasch ich mein Gesicht einmal mit meiner Roche Posay Seife, bevor ich Terbinafin draufhau.

Ich bin sehr begeistert (das war bei der ersten Terbinafinanwendung überhauuuuuuupt nicht der Fall!)
Ich denke, dass die Gesichtsreinigung einmal am Tag (vor allem vor Anwendung von antimykotischen Sachen) sehr wichtig ist bei Leuten, die fette Haut haben (also viel Schmutz und Talg, von dem sich die Pilze ernähren)
Und ich denke, dass der Gesichtsbräuner wirklich viel gebracht hat :O (langsam werd ich auch bräuner hehehe :D )

Aber ich schau erstmal weiter .... habe momentan auch verdammt viel Stress, hoffe das wirkt sich nicht auf das Ekzem aus :O

Greetz
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste