Rasieren - aber wie?

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Rasieren - aber wie?

Beitragvon Alfred » 05.01.2014, 10:57

Hallo,

seit sich mein SE leider auch rund um die Mundpartie ausgebreitet hat, ist das tägliche Rasieren ein Problem.
Das Rasieren ist einfach eine zusätzliche mechanische Belastung, auf die meine Haut beleidigt reagiert.

Besserung brachte: Rasierschaum von Avene, nur alle 2-3 Tage rasieren, um der Haut eine Chance auf Beruhigung zu geben. Dannach das After-Shave von Avene, Olivenöl, oder eine der Salben die ich auch an anderen Stellen fürs SE anwende (bin da derzeit am durchprobieren, aber das ist ein eigenes Thema).

Trotzdem habe ich das Problem, dass die diversen Einwegrasierer die Haut ziemlich aufschürfen und reizen. Selbst abgeheilte Stellen sind nach dem Rasieren wieder ordentlich rot.

Derzeit verwende ich Dreifachklingen (zB Gilette Sensor 3) - besser als die ganz billigen, aber von hautschonend weit entfernt. Die bei DM etc. angebotenenen "sensitive" Versionen mit angeblichem Aloe-Vera-Extrakt scheinen nichts zu bringen.

Hat jemand positive Erfahrungen mit einer Rasierermarke oder Rasiermethode? (Ich wäre auch für elektrische Rasur offen - wenn's was bringt!).

Danke
Alfred
Alfred
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2014, 10:39
Wohnort: Wien

Re: Rasieren - aber wie?

Beitragvon Saijan » 19.01.2014, 15:57

Hallo,
rasiere mich mittlerweile nur noch trocken und es bekommt meiner Haut deutlich besser. Habe aber nen relativ teuren Elektrorasierer. Bei mir ist es so, dass der Bartwuchs das SE verschlimmert. Mein Hautarzt meint, dass sich die Bakterien wahrscheinlich in der Wuchsumgebung wohl fühlen.... Sprich, ich muss alle 3 Tage rasieren, obwohl ich einen eher schwachen Bartwuchs habe. Rasiere mich auch nur Abends und lange nach dem Abendessen und Zähneputzen, damit der Mundraum umso weniger durchblutet ist. Reinige die Haut danach mit der Physiogel Dusch Creme und Wasser.
Fazit: Habe mittlerweile keine Probleme mehr mit dem rasieren :)
Saijan
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.02.2012, 00:14
Wohnort: München

Re: Rasieren - aber wie?

Beitragvon Gabbyjay » 28.02.2014, 14:17

Hatte immer das selbe Problem.

Nur alle 3 Tage rasieren oder nur trocken rasieren reicht bei meinem Bartwuchs nicht aus, da seh ich aus wie ein Penner.
Ich muss außerdem im 2. Durchgang gegen die Wuchsrichtung rasieren, alles andere ist nicht gründlich genug, da meine Haare in einem sehr flachen winkel aus der Haut wachsen.

Für die Tägliche Rasur ist die Haut allerdings zu gereizt, auch alle 2 Tage geht nicht gut.
Aber immer unrasiert rumlaufen will ich auch nicht, hab mich deshalb dazu entschlossen die Haare wegzulasern und nur den Bereich stehen zu lassen, wo ich eventuell mal Bart haben will.

Trotzdem hab ich natürlich jede Menge Erfahrung mit der Rasur aus den vielen Jahren mitgenommen.

Probier mal ein paar Tage folgendes:
- Vor der Rasur ausgiebig duschen mit warmem Wasser und Dampf, damit die Haut im Gesicht richtig aufquillt und sich die Poren öffnen.
Dann mit dem anschließenden nicht zu lange warten:
- Haut nur ganz leicht mit dem Handtuch kurz trockentupfen.
- VOR der Rasur den Bartbereich leicht mit Olivenöl einreiben.
- Hände mit warmem Wasser waschen und nicht abtrocknen, so dass ganz wenig warmes Wasser in den Händen ist. Den Rasierschaum (spielt meiner Erfahrung nach kaum eine Rolle, welcher - am besten was unparfumiertes, mildes) dann in den Händen aufschlagen und verreiben, so dass auch der sich mit dem wenigen warmen Wasser in den Händen vermengt und sich dadurch erwärmt, und auf den Bart auftragen
- "Gilette Fusion Proglide Power"-Klingen verwenden. Achtung, es gibt viele mit änlichem Namen, genau hingucken. Die hier sind zwar extremst teuer, aber IMO mit Abstand die besten (sagt auch Stiftung Warentest), das bringts.
- Erst grob mit dem Strich rasieren
- Mit warmem Wasser abspülen, wieder mit etwas Olivenöl einreiben und das ganze von vorne, aber diesemal:
- 2. Durchgang gegen den Strich
- Alles mit kaltem Wasser abspülen und mit frischem Handtuch trockentupfen
- Eventuell parfumfreie, milde Feuchtigkeitslotion auftragen.

Gib bitte Unbedingt hier Feedback, wie das bei Dir funktioniert!


Meiner Erfahrung nach die beste Rasurmethode, wenn man es sanft und gründlich will - für Meine Haut war leider auch das schon zu viel.
Gabbyjay
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.02.2014, 14:05

Re: Rasieren - aber wie?

Beitragvon Fox » 06.03.2014, 00:54

Ich rasiere mich trocken mit einem elektrischen Rasierer. Seit ich das tue, habe ich weniger gereizte Haut nach der Rasur.

Hier noch ein paar Gedanken dazu:

- Haut fettfrei bzw. fettarm halten (keine (nach-)fettenden Wasser-in-Öl Cremes, wie etwa Cold Creme, verwenden)
- Bart (so) kurz (wie möglich) halten
- Gesicht abends mit lauwarmem (weder heiß noch kalt) Wasser und seifenfreiem Waschstück waschen und fettfreie Feuchtigkeitscreme (Öl-in-Wasser, z.B. von Eubos) auftragen
- keine Rasiercremes oder Schaum verwenden
- kein Aftershave (stattdessen auf Hygiene beim Rasieren achten)
- Einmaltücher zum Gesicht trocknen verwenden und/oder Handtücher häufig wechseln
(- viel Sonne)
- (zu) heißes Reinigen der Haut zerstört den Schutz und trocknet aus; lauwarmes Wasser, kurzes Waschen, Feuchtigkeit spenden usw. (s.o.)
- wenn (berufl./privat) möglich, nicht gegen den Strich rasieren, um Hautirritationen und Verletzungen (und Entzündungen) zu minimieren (medizinische Notwendigkeiten haben Vorrang vor Appearence im Büro, IMO)

Zu meinem Vorredner und "Olivenöl":
SE breitet sich auf fettiger Haut besser aus - zumindest ist es bei mir so. Wäre also mit Olivenöl vorsichtig - wenn, dann würde ich empfehlen, es gründlich nach der Rasur von der Haut zu entfernen!
Fox
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2014, 00:35


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste