Neemblätter / Tee

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Neemblätter / Tee

Beitragvon joeelliott » 03.04.2015, 19:18

Hallo!

Ich halte mich kurz und knapp und komm auf den Punkt:

Leide seit 10 Jahren unter SB im Gesicht und Kopf. Habe wirklich alles probiert.
Im Gesicht habe ich es immer mit Apfelessig unter Kontrolle, sprich jeden Abend mit einem Wattepad auf die Stellen und per Luft trocknen lassen.
Die Sache auf dem Kopf hingegen ließ sich nicht mit Apfelessig bändigen! Ich nehme seit einer Woche 3 mal täglich Neemtee. Googelt mal selber danach. Hab mir 100g bestellt für ca. 4 Euro. Mach mir jeden morgen 1 Teelöffel in die Tasse und brühe diese Menge min. 3 mal pro Tag auf und trinke es.
Die elendigen Schuppen auf dem Kopf (vorne an den Seiten direkt und an den Schläfen) sind weg und das bereits nach 2-3 Tagen.
Ich weiss, dass dies nicht jedem helfen wird, denn jeder hat eine andere Ursache für sein SB. Bei mir hängt es wohl mit der Leber zusammen, da Neem das Blut reinigen soll und entgiftet.

Probiert es aus! Die paar Euro sind es Wert und Achtung: Das ist das Bitterste, was ihr jemals getrunken haben wird.

Grüße und falls jemand ähnliches berichten kann, dann einfach drunter schreiben.
joeelliott
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.09.2012, 15:51

Re: Neemblätter / Tee

Beitragvon 10525212 » 04.04.2015, 11:48

Berichte bitte weiter,denn nach so kurzer Zeit kann das auch Zufall sein,aber das weist Du
auch selber.Die Neemblätter enthalten wohl Schwefel,welcher gegen Pilze hilft.
Mfg Rainer
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Neemblätter / Tee

Beitragvon Benno » 13.04.2015, 21:03

hallo Joe,

Neembaum ist wirklich zu empfehlen. Man kann es auch äusserlich anwenden (das Niembaumöl).
Man sollte es aber extrem wohl-dosiert anwenden (so wie Teebaumöl etwa)

da sieht man wieder was ich an anderer stelle desöfteren propagiert habe: Blätter/Grünzeug/Kräuter die seit Jahrhunderten wenn nicht seit Jahrtausenden (Indien/China) für ihre heilwirkung bekannt sind... stellt alles was die Labor-Heinis u. Pharma-Terroristen auf chemischer Basis anbieten komplet in den Schatten.
Mit ihren Schwermetal-Impfungen und "Sprühungen" und Bestrahlungen und was weiss ich noch auf was die für ideen kommen werden um dich und mich krank zu machen und zu halten!

nebenbei bemerkt: das bitterste was ich jemals getrunken habe war eine bestimmte Art von Kleeblättern
etwas stärker dosiert. (da vereckst du sag ich dir joe mein freund!!) -gleich dannach zHopfenzapfenblätter auch nicht schlecht. da ist Neem geradezu harmlos dagegen.

wie dem auch sei Neem ist kein zaubermittel! wie alles andere auch. nach zwei Tagen beschwerdefrei heisst nicht es gibt keinen rückfall (und vielleicht diesmal noch schlimmer als davor!). Absolute Gesundung ist nur Ganzheitlich zu bewirken. Körper und Geist sind zu komplex um mit einem einzigen "wundermittel" alles wieder einzurenken (was man davor bewusst oder auch unbewusst Jahrzehntelang kaput gemacht hat , um die Beschwerden überhaupt erst aufkommen zu lassen)

schönen Tag noch
Benno
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.03.2012, 04:39

Re: Neemblätter / Tee

Beitragvon joeelliott » 14.04.2015, 23:37

Hallo alle!

Bis dato hab ich keinen Rückfall erlitten. Trinke immer noch jeden Tag den Tee. Jetzt Maximal 2 Mal.
Ich denke, dass bei mir das Problem evt. mit der Leber zu tun hat und der Neemtee zur Entgiftung beiträgt. Klar bin ich noch nicht auf der sicheren Seite, aber das ist definitiv ein Schritt zur Genesung. Ich versuche es jetzt mit einer Parasitenkur (evtl. Neemöl) und anschließend mit Leberreinigungen (Liver Flush).

Grüße
joeelliott
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.09.2012, 15:51


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron