Kur mit Stiefmütterchenkrauttee

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Kur mit Stiefmütterchenkrauttee

Beitragvon RedButterfly » 21.07.2014, 20:47

Hallo,

ich teste gerade eine Kur mit wildem Stiefmütterchenkraut . Dieses Kraut ist sehr wirksam gegen seborrhoische Hautkrankheiten mit leichter bis mittlerer Ausprägung. Außerdem wirkt es blutreinigend und entgiftend.
Ich trinke nun, seit etwa 8 Tagen, jeden Tag ca. 2-3 Tassen Stiefmütterchenkrauttee. Seit gestern habe ich bereits sichtliche Erfolge - die Haut im Gesicht sieht schon merklich gesünder aus, die Rötungen sind zurückgegangen und die gelblichen Schuppungen haben auch nachgelassen.
Nach etwas recherchieren im Internet konnte ich herausfinden, dass man diese Kur nur 4-6 Wochen machen sollte und danach ein paar Monate Pause machen soll.
Man kann das Kraut auch zur äußeren Anwendung verwenden, jedoch hat dies bei mir so gut wie nichts gebracht. Die Haut im Gesicht war danach eher noch empfindlicher und geröteter.

Meine Therapie sieht zur Zeit so aus:
Ich trinke täglich meine 2-3 Tassen davon und creme die Stellen im Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme (Nivea "Feuchtigkeitsspendende Tagespflege") früh und abends ein. Da gerade sowieso bestes Sommerwetter ist, bin ich viel draußen und nehme fast täglich ca. 1 Stunde ein Sonnenbad. Zudem treibe ich seit einigen Wochen regelmäßig Sport (Rennrad, etwas Kraftsport) und versuche mich bewusster zu ernähren (d.h. MEHR Gemüse, Obst, Vollkornbrot, Fisch und dafür WENIGER Zucker, Weizenprodukte aller Art, Alkohol). Dies ist wirklich schwer durchzuhalten, aber ich versuche es so gut es geht. Hin und wieder kommt man dann halt doch wieder in die Verlockungen von Bier, Pizza, Eis oder Cola etc.

Vielleicht hat die Besserungen meines Hautbildes zur Zeit auch mit anderen Faktoren (viel Sonne, bessere Ernährung, mehr Sport) zu tun, jedoch schiebe ich das jetzt einfach mal auf das Stiefmütterchenkraut ;)

Ich werde in ein paar Wochen nochmal berichten wie der Stand ist...

Falls jemand hier ebenfalls so eine Kur schon einmal probiert hat, bin ich über Tipps und Hinweise sehr froh.
RedButterfly
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2014, 20:04

Re: Kur mit Stiefmütterchenkrauttee

Beitragvon Betroffen » 02.08.2014, 17:11

und ? Verbesserungen , Verschlechterungen ?
Betroffen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 10.05.2014, 10:59


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast