Gesunder Lebenswandel

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Betroffener » 13.06.2015, 00:00

Durch eine gesunde Lebensweise habe ich das SE beinahe vollständig in den Griff bekommen. Zusätzlicher positiver Nebeneffekt: man fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes "wie neugeboren". Der Gesundheit sind keine Grenzen gesetzt. Der Mensch kann sie stetig erweitern. Und mit ihr wächst die Lebenskraft ins schier unendliche. Sämtliche Arten von Krankheiten gehören der Vergangenheit an.

Tee ist ein sehr gesundes Getränk. Selbstverständlich kein koffeinhaltiger grüner oder schwarzer Tee. Im Bioladen gibt es eine sehr vielfälltige Auswahl an reichhaltigen Teesorten. Abwechslungsreichtum ist hierbei besonders wichtig. So bekommt der Körper möglichst viele gesunde Stoffe zugeführt. Das Teewasser sollte nicht zu heiss gekocht werden, da die wertvollen Inhaltsstoffe sonst zerstört werden könnten. Hier empfiehlt sich eine Wassertemperatur von etwa 40 bis 90 Grad Celsius. Bei zarten Blüten, weichen oder schleimhaltigen Wurzeln oder empfindlichen Wirkstoffen wird ein Kaltauszug angewendet.

Frisches Quellwasser ist für die Zubereitung am besten geeignet. Evian, Vittel oder Volvic. Hierzu entnehme ich der 1,5L Flasche 250ml an Wasser und erhitze es im Wasserkocher. Anschließend fülle ich es in eine Tasse mit 5 Aufgussbeuteln. Nach dem Ziehvorgang kommt der nun hochkonzentrierte Tee mittels eines Trichters zurück in die Wasserflasche. Die Sorte wird im täglichen Rhytmus gewechselt.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon gezha » 13.06.2015, 22:20

Gesunder Lebenswandel. Was genau verstehst du darunter? Vegarisch ernähren? Nur noch "bio"?

Ich muss auch zugeben, dass mein Ausschlag (ich bezweifle, dass es ein Ekzem ist, dazu in einem anderen Thema mehr) durch eine vegane Lebenweise fast weggegangen ist.
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Betroffener » 14.06.2015, 03:14

Ich zähle mal ein paar wichtige Dinge auf. Eine ausgewogene vegane Ernährung. Zuckerfrei, Hefefrei, Weizenfrei. Chili ist gesund. Es gibt Saucen im sechsstelligen Scoville-Bereich. Die sind sehr ergibig. Frische Früchte. Nur noch Wasser und Tee trinken. Oder mal einen guten Saft. Meine Empfehlung ist bspw. Gemüsesaft. Bestenfalls alles in Bioqualität, wenn möglich. Zum waschen eine ökologische Seife verwenden und kein Shampoo oder Duschgel. Keine Kosmetik oder Pflegeprodukte. Keine süße Zahnpasta. Vorallem nichts Flouridhaltiges. Die Sole Zahncreme von Weleda lautet mein Geheimtipp. Kein Deo oder Parfüm. Auch keine Räucherstäbchen, Kräuter oder Harze verbrennen. Der eingeatmete Rauch schadet dem Körper. Kein Alkohol, Nikotin, Koffein oder sonstige Drogen. Alles Künstliche meiden. Bei Textilien (Kleidung, Handtücher, Bettwäsche, Bettdecke, Kopfkissen, Tischdecke, uvm.) empfiehlt sich Baumwolle.

Siehe am besten zu, dass du ein möglichst glückliches und unbeschwertes Leben führst. Meide Stress wo es nur geht. Es gibt noch viele andere Dinge die man tun kann, welche nicht auf der Liste aufgeführt sind.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Dark45 » 15.06.2015, 01:25

Betroffener hat geschrieben:Durch eine gesunde Lebensweise habe ich das SE beinahe vollständig in den Griff bekommen. Zusätzlicher positiver Nebeneffekt: man fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes "wie neugeboren". Der Gesundheit sind keine Grenzen gesetzt. Der Mensch kann sie stetig erweitern. Und mit ihr wächst die Lebenskraft ins schier unendliche. Sämtliche Arten von Krankheiten gehören der Vergangenheit an.

Tee ist ein sehr gesundes Getränk. Selbstverständlich kein koffeinhaltiger grüner oder schwarzer Tee. Im Bioladen gibt es eine sehr vielfälltige Auswahl an reichhaltigen Teesorten. Abwechslungsreichtum ist hierbei besonders wichtig. So bekommt der Körper möglichst viele gesunde Stoffe zugeführt. Das Teewasser sollte nicht zu heiss gekocht werden, da die wertvollen Inhaltsstoffe sonst zerstört werden könnten. Hier empfiehlt sich eine Wassertemperatur von etwa 40 bis 90 Grad Celsius. Bei zarten Blüten, weichen oder schleimhaltigen Wurzeln oder empfindlichen Wirkstoffen wird ein Kaltauszug angewendet.

Frisches Quellwasser ist für die Zubereitung am besten geeignet. Evian, Vittel oder Volvic. Hierzu entnehme ich der 1,5L Flasche 250ml an Wasser und erhitze es im Wasserkocher. Anschließend fülle ich es in eine Tasse mit 5 Aufgussbeuteln. Nach dem Ziehvorgang kommt der nun hochkonzentrierte Tee mittels eines Trichters zurück in die Wasserflasche. Die Sorte wird im täglichen Rhytmus gewechselt.


Was heißt für dich beinahe vollständig im Griff ?
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Betroffener » 15.06.2015, 13:36

Die Beschwerden sind zu etwa 95% verschwunden und ich arbeite auf die 100%-Marke zu!
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon gezha » 16.06.2015, 22:38

Freut mich für dich!
Solch einen Lebenswandel kann ich (und ich denke mal viele andere auch) nicht (auf Dauer) durchziehen.
Ohne Koffein, Alkohol, Rauchen kann ich ohne Probleme leben. Auch vegetarische Ernährung ist für mich kein Problem (bei Vegan allerdings nach einer Weile schon).
Das Problem sind die Deos (man stinkt?), Kleidung, Stress.

Vor allem der Stress löst es - denke ich - bei mir aus. Dem kann ich aber leider nicht entgegenwirken aufgrund meiner jetzigen Lebenssituation.

Wo kaufst du dir denn die Zahnpasta? Ich hab schon fast überall nachgesehen, aber nirgends eine ohne Fluorid gefunden.
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Betroffener » 20.06.2015, 03:52

Körpergeruch ist doch etwas ganz normales. Jeder strömt ihn aus. Regelmäßiges duschen und Kleider wechseln sollte reichen. Öfter mal unter den Achseln waschen, wenn man viel schwitzt. Der natürliche Duft eines Menschen ist wesentlich angenehmer als ein künstliches Deo. Perfume und Deo sind äußerst schädlich für den Körper. Die Solezahncreme gibt es (glaube ich) in jeder Apotheke zu kaufen. Am einfachsten online bestellen. Ich habe 6 Jahre vegetarisch gelebt und konnte mir auch nur schwer vorstellen auf vegan umzusteigen. Seit zwei Monaten bin ich nun Veganer und es ist die beste Entscheidung gewesen. Man entdeckt so viele leckere Alternativen, die sogar noch wesentlich gesünder sind. Probier es doch mal über einen längeren Zeitraum aus.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Dino » 22.06.2015, 10:22

Hallo Betroffener,

Was du da geschrieben hast, macht absolut Sinn, auch wenn sich ein schweres seborrhoisches Ekzem im (beruflichen) Alltag wohl kaum ausschliesslich durch einen gesunden Lebensstil alleine vollständig in den Griff bekommen lässt. Das Problem, das sich vielen von uns SE-Patienten stellt: So richtig der von dir aufgezeigte Ansatz auch ist, er braucht vor allem eines, nämlich viel, viel Geduld und Disziplin....d.h. man müsste sich mindestens ein halbes Jahr lang mehr oder weniger aus dem Arbeitsprozess, bzw. sozialen Leben ausklinken, um das wirklich durchzuziehen. Denn wir SE-Dermatitiker kennen ja alle die Problematik: Wenn du in 2 Tagen einen Geschäftstermin oder einen gesellschaftlichen Anlass hast und die Haut dann wieder einigermassen vernünftig aussehen sollte, dann bist du einfach auf eine zusätzliche Hilfe (Cortison, Elidel) angewiesen, sonst wird die Haut am Tage X garantiert nicht "einigermassen akzeptabel" aussehen.

Ich persönlich hatte das Glück, dass ich mir immer mal wieder solches "Auszeiten" zum Experimentieren nehmen konnte, aber das kann natürlich nicht jeder......
Dino
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2015, 13:51

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Betroffener » 23.06.2015, 05:12

Heute bekommt meine Küche einen hochwertigen Entsafter. Damit werden ausschließlich Gemüsesäfte gepresst. Zum Einsatz kommen alle möglichen Gemüsesorten wie bspw. Staudensellerie, Rote Bete, Sauerkraut, Ingwer, Gurke, Fenchel, Tomate, Paprika.

Gemüse ist voller hochwirksamer und lebenswichtiger Inhaltsstoffe. Diese Stoffe bilden einen Grossteil des menschlichen Immunsystems und schützen den Organismus vor chronischen Krankheiten, Parasiten, Viren und vor schädlichen Bakterien.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32

Re: Gesunder Lebenswandel

Beitragvon Betroffener » 08.07.2015, 03:14

Ich hatte vor 6 Jahren einen schweren Fahrradsturz und seitdem eine Titanplatte am Schädel. Eigentlich hätte sie nach 12 Monaten wieder raus gemusst. Hab es damals nicht machen lassen. Vielleicht hat das irgendwann zum SE geführt, worunter ich ca. 1,5 Jahre litt. Eine solche Titanplatte kann z.B. allergische Reaktionen hervorrufen. Werde es nun unter örtlicher Betäubung entfernen lassen. Eventuell hat einer von euch Metall im Körper. Von einer Operation, Piercing oder Ohrring. Vielleicht wird ein Zahnersatz oder eine Füllung nicht vertragen. Man sollte alles in Betracht ziehen.
Betroffener
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.03.2015, 23:32


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste