Ekzem kosmetisch abdecken

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Ekzem kosmetisch abdecken

Beitragvon Nasic » 23.05.2015, 15:42

Hallo Leute,

Ich hab mal wieder einen extremen Schub und kann dagegen überhaupt nichts unternehmen.

Da ich nächste Woche natürlich wieder auf die Arbeit muss, muss ich die roten Stellen so schnell wie möglich verdecken!!!
Ich bin männlich und haben überhaupt keine Ahnung wie man sich schminkt oder sonstiges.

Ich hab von einem grünen Abdeckstift und einer Foundation gelesen. Ich hab keine Ahnung was das ist und wie man das anwendet. Ich laufe ungern mit Schminke im Gesicht herum (aber immer noch besser als das gesamte rote Gesicht).
Ich möchte die Schminke so auftragen, dass man wirklich nicht sehen kann, dass ich geschminkt bin. Ich hoffe ich könnt mir helfen!

Gruß,
Ekzem-Leidender
Nasic
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.05.2015, 22:18

Re: Ekzem kosmetisch abdecken

Beitragvon gezha » 23.05.2015, 20:33

Ich würde das lassen. In Make-Up sind nicht selten Inhaltsstoffe enthalten, die schon bei vielen Frauen zu Allergien führen. Wenn man dann schon an Dermatits/ekzemen leidende Haut hat, sollte man das m.E. vermeiden.
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Ekzem kosmetisch abdecken

Beitragvon Nasic » 25.05.2015, 09:55

Hallo gezha,

natürlich ist mir sehr bewusst, dass eine kosmetische Abdeckung nicht besonders gut für das Ekzem ist. Ich würde (falls es möglich ist) natürliche Produkte verwenden. Habe da eine gute Serie von Alverde gefunden.

Die kosmetische Abdeckung ist natürlich nur für den absoluten Notfall gedacht!

Gruß
Nasic
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.05.2015, 22:18

Re: Ekzem kosmetisch abdecken

Beitragvon Benno » 26.05.2015, 23:22

Hallo Nasic,

Ich rate jedem dass er äusserliche Abdeckungsversuche unterlassen sollte.
egal was du da drauf tust man wird bei tageslicht immer sehen das du was ins gesicht geschmiert hast um was abzudecken. Bei einem Mann ist das besonders peinlich (bei Frauen die ja kaum an dieser ekelhaften Krankheit leiden, wäre das sicherlich nicht so schlimm- viele von ihnen zementieren sich sowieso schon ihr gesicht zu -auch ohne Ekzem).

Egal was du versuchst - AbdeckPuder- Stift (auf Ölbasis) Make-Up...alles wird auf dem Gesicht einen Mannes einfach nur dämlich auschauen! ausserdem ist in den meisten (wenn nicht allen!) dieser Produkte Parabene, Alkohole, Talkum ... und weiss der Geier was noch für Stoffe mit unaussprechlichen lateinischen namen.

ich empfehle auch bei akutem ausschlag einfach rauszugehen ohne was draufzuhauen aufs gesicht. die Luft alleine macht es schon besser- fasten (absolut nichts einehmen- den ganzen Tag!) und zur Ruhe kommen (Stress vermeiden) hilft auch schon ziemlich rasch - ausserdem sollte man seine innerliche Einstellung komplet ändern. Wem das Gesicht nicht passt soll einfach wegschauen! Brandopfer (im Gesicht) müssen ihr ganzes leben mit kaputen Gesicht herumlaufen- wie ist das? - da muss man regelrecht froh und dankbar sein!

Aber dennoch um etwas zu helfen im absoluten Notfall (bevor man sich vor lauter unwissen und Psychisacher belastung noch aufhängt):

- versuch dein Gesicht mit "lauwarmen Wasser" am Abend vorsichtig zu waschen (am besten einen schadstoffreien Waschlappen benutzen und eventuelle Schuppen entfernen)
- sprüh etwas Apfelessig (nicht übertreiben) auf die Roten stellen und lasss es von luft trocknen
- trinke einen Tee der berühigt und thermisch kühl wirkt (marokkanische Minze zb)
- dann leg dich früh schlafen und schau das aussreichend frische luft reinkommt ins zimmer (heizungsluft ist zb tödlich für die empfindliche haut) versuche nicht ans exzem zu denken und den druck abzubauen um richtig durchzuschlafen und um am Morgen frisch zu sein

jetzt wirst du schon verbesserungen feststellen. wenn du trotzdem noch was abdecken musst, dann benutz maximal eine Zinksalbe. Auf die stellen tupfen so das es leicht abdeckt, so das es nur noch maximal hell/blass-rot wirkt.
in den Alltag gehen und genauso alles lassen. Untertags nicht rumspielen am gesicht (mit den Fingern) und den dreck einfach vergessen.
Am Abend wird man dann merken das sich alles verbessert hat. -mit der vorausetzung das man weiss wie man sich ernähren muss- und was man sonst noch alles tun und vermeiden muss/soll.

hoffe ich konnte helfen
Benno
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.03.2012, 04:39

Re: Ekzem kosmetisch abdecken

Beitragvon Dino » 21.06.2015, 18:31

Nasic hat geschrieben:Hallo gezha,

natürlich ist mir sehr bewusst, dass eine kosmetische Abdeckung nicht besonders gut für das Ekzem ist. Ich würde (falls es möglich ist) natürliche Produkte verwenden. Habe da eine gute Serie von Alverde gefunden.

Die kosmetische Abdeckung ist natürlich nur für den absoluten Notfall gedacht!

Gruß


Hallo Nasic,

Benno und gezha haben im Prinzip natürlich schon Recht, vor allem während einer Therapie sollte man die Haut nicht kosmetisch abdecken, ansonsten wird deren Erfolg mit Sicherheit in Frage gestellt.

In einer Therapie-freien Phase sehe ich die Sache aber nicht ganz so eng....ich hatte über die letzten 20 Jahre seit meinem Cortison-Entzug immer mal wieder längere Zeitabschnitte mitdabei, wo in Sachen Therapie schlicht und einfach überhaupt nichts mehr ging und wenn ich da nicht ein gutes kosmetisches Produkt zur Hand gehabt hätte, dann hätte ich mich monatelang in der eigenen Wohnung verkriechen müssen. Nach langem, langem Suchen und Austesten bin ich letzten Endes auf den "Quick Fix Coverstick" des Herstellers Dermablend aus den USA gestossen, dessen Pflegelinie hauptsächlich auf natürlichen Substanzen beruht. Diesen Abdeckstift gibt es in verschiedenen Farbtönen. Er hat auch einen eingebauten Lichtschutz-Faktor, was für mich ein grosser Vorteil war, da ich absolut keine Sonnencreme im Gesicht vertrage. Hier auf Gran Canaria brauche ich ihn Gott sei Dank nicht mehr, aber zuvor habe ich ihn rund 15 Jahre lang immer mal wieder angewendet, auf Reisen zum Teil wochenlang und das ohne jegliche feststellbare (negative) Nebenwirkungen. Aber eben, von sicher rund 50 ausgetesteten Abdeckstiften war dies dann auch der Einzige, den ich vertragen habe und wo der kosmetische Effekt dann auch (sogar sehr) akzeptabel war!

Eines ist absolut klar, solange man die Haut kosmetisch abdeckt, kann sie sich natürlich nicht bessern, aber zumindest in meinem Fall (ich habe, bzw. hatte Psoriasis-Plaques und ein ausgeprägtes Seborrhoisches Ekzem im ganzen Gesicht) hat die Anwendung auch zu keinerlei Verschlechterung der Symptome geführt.....
Dino
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.06.2015, 13:51


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 7 Gäste