Bedan Lotion, Creme und Gesichtscreme

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Bedan Lotion, Creme und Gesichtscreme

Beitragvon LeafJumper » 23.06.2010, 08:16

Hi,

nachdem meine letzte Zarzenda jetzt auch seit einer Woche leer ist, und ich erstmal etwas anderes vor Atopiclair testen wollte, habe ich mich aufgrund von Tipps von Apothekern und Ärzten für die Bedan-Reihe entschieden.

Da die Reihe gegen Neurodermitis hilft (wie Zarzenda ;)) dachte ich, ein Versuch kann nicht schaden.

Erstes Fazit:
Die Lotion alleine reicht nicht aus, um dem SE entgegenzuwirken... Sie macht zwar eine recht schöne Haut bei mir, kann aber nicht verhindern, dass immer wieder rote Flecken durchkommen... Das ist ja bekanntlich wieder der Startschuss ins Verderben... :?

Mein Apotheker empfahl mir deshalb, morgens und abends die etwas neuere Gesichtscreme zu nehmen, und mittags zur Unterstützung (ohne vorher waschen) die Lotion.

Zur Gesichtscreme:
Die Creme ist leicht gelblich (Johanniskrautbasis) und etwas feucht finde ich. Das ist auch gleich das nächste Problem: Man braucht recht viel für eine Cremung, weil sonst erstmal mit der Haut garnix passiert... :?
Ein stolzer Preis von knapp 12 € für 30 ml ist gerade deshalb auch nicht unbedingt ein Bekräftiger...
Zur Wirkung lässt sich nach den ersten 3-4 Anwendungen ja immer recht wenig sagen. Bisher nur folgendes:
- Meine Haut fühlt sich nach dem Cremen eher komisch an... Es ist so ein Mix aus etwas zu fettig und leicht schuppig bis (klingt komisch, ich weiß ;)) irgendwie gleichzeitig leicht trocken...
- Vom Gefühl selbst her, kann man aber nicht meckern.Kein Ziehen, kein Stechen, eigentlich nichts...
- Das Aussehen der Haut überraschte mich am meisten. Die roten Flecken sind wieder zurückgegangen und ich habe ein strukturierteres Hautbild als mit Zarzenda! :!: Es glänzt nicht so übertrieben und sieht schön einheitlich und glatt aus... Gerade zusamen mit der Lotion mittags ist das Hautbild ganz gut.

Zur Creme kann ich nichts sagen, ich verwende sie momentan nicht, ist der Ersatz für die Gesichtscreme, wenn sie auf Dauer nichts bringt.

=> Ich werde dem "Konzept" auf jeden Fall die üblichen 2-4 Wochen geben, wenn es so weiter geht, kann viele Gründe haben, weshalb es nicht gleich wirkt. Und dass es gar nicht wirkt, kann ich ja nicht behaupten...
Berichte auch gerne weiter! :)


Wie sieht es bei euch aus? Schon mal jemand mit Bedan herumprobiert?


Liebe Grüße,
Christoph
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, der hat schon verloren!!!
LeafJumper
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 86
Registriert: 05.02.2009, 14:58

Re: Bedan Lotion, Creme und Gesichtscreme

Beitragvon LeafJumper » 10.07.2010, 12:52

Hi,

vergesst Bedan, mein SE ist wieder da... :twisted: :evil:

Grüße,
Christoph
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, der hat schon verloren!!!
LeafJumper
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 86
Registriert: 05.02.2009, 14:58

Re: Bedan Lotion, Creme und Gesichtscreme

Beitragvon jirgel » 11.07.2010, 15:52

hallo christoph auch ich habe es mit der bedan creme probiert und kann auch nichts besseres sagen nach dem auftragen ins gesicht brannte jenes immer wieder ein komisches gefühl ich sah aus wie nach einem heftigen sonnenbrand ich lass die hände jetzt weg von der creme :( und hoffe dass es bald die zarzenda wieder gibt.

gruß jörg
jirgel
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2009, 12:17


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron