Sebi27

Deine persönliche SE Geschichte

Sebi27

Beitragvon Sebi27 » 30.09.2007, 23:07

Hallo,

ich bin 26 und leide unter dem SE seit meinem 19. Lebensjahr. Ich möchte mir jetzt ersparen meine gesamte "Ärztelaufbahn" zu schildern, aber so viel kann ich verraten, ich habe die diversesten Diagnosen bekommen. Das liegt wohl auch daran, dass die meisten Ärzte gar nicht so genau über die Symptome des SE bescheid wissen! Die scheinen während ihres Studiums lediglich ein Bild in einem Lehrbuch zu sehen und sobald die betroffene Haut des Patienten nicht exakt so aussieht wird es bereits schwierig!
Ich würde gerne mal die Gelegenheit nutzen und mal alles aufzählen, was meine vermeintlichen SE-Symptome sind und würde mich über eine Bestätigung von euch freuen.

Unter folgenden Symptomen leide ich, neben den ab und an auftretenden Lehrbuch Ekzemen:
-Übermässiges Schwitzen
-Starkes Erröten bei Aufregung
-Erhöhte Temperatur der betroffenen Stellen
-Nach heißem Duschen oder Sport roter Ausschlag im Gesicht, welcher an der frischen kühlen Luft schnell verschwindet
-Starker Durst nach einer Dusche
-Verdauungsprobleme (Blähungen, weicher Stuhl,..)
-Ab und an jucken der gesamten Haut nach einer Dusche
-Starke Rötungen und Tränen der Augen bei Überansträngung
-neuerdings sehr kalte Hände und Füsse (Durchblutungsstöhrungen)
-Tendenz zu Bindegewebsrissen (wobei ich nicht glaube, dass das damit was zu tun hat ;-))

Ok, das wär es, was ich so bei mir beobachtet hab.

Über Bestätigungen sowie Ergänzungen eurerseits würde ich mich freuen, zumal diverse SEler im Netz die These vertreten, dass das SE eine "innere" Ursache hat. Hab auch gelesen, dass jemand mit Darmflora Plus von Natura komplett symptomfrei ist, ohne auch nur irgendeine Creme zusätzlich zu verwenden. Vielleicht liegt es also doch am Verdauungssystem, zumal ich einen häufigeren Schub nach dem Essen und dem Genuß von Säften verzeichne!
Sebi27
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2007, 17:12

Sebi27

Beitragvon Sebi27 » 30.09.2007, 23:08

Grüße
S
Sebi27
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2007, 17:12

Sebi27

Beitragvon JoJo » 24.03.2008, 23:59

moin sebi, volltreffer deine meinung zur verdauung.vielleicht eher zur ernährung - diese habe ich rigoros umgestellt und mir geht es blendent, von se kaum eine spur. ostern aber, heute gesündigt, putenoberkeule und fettige sosse....hat nur eine stunde gedauert bis zu ersten erscheinungen am kinn, genauso ist das mit saft. wasser, cola light und auch alkoholfreies bier bekommen mir super - alles andere geht garnicht, hände weg vom alkohol. die ernährungsumstellung, verbunden mit langsamer aber stetiger gewichtsabnahme, ist sicher ungemein wichtig.das schwitzen lässt spürbar nach, man wird ruhiger, gelassener. vermeide stress, erlerne das zum beispiel mit autogenem training oder yoga! du wirst begeistert sein und das selbstbewusstsein steigt. all das, was wir nicht so gerne hören mögen wie gesunde Lebensweise etc., ist genau das was wir als erstes schon einmal befolgen sollten. wer weiss was mich mit se noch so erwartet, nach wie vor konnte das erste Auftreten jedoch seit Monaten erfolgreich bekämpft werden.ketoconazol, urea creme, ein wenig höhensonne, stressabbau und eine rigide Änderung des Verhaltens und der Ernährung sind meine hoffnung. und so wohl gefühlt wie heute habe ich mich schon lange nicht mehr, dabei sind erst ein drittel des Übergewichtes weg. der weg ist richtig, wird se aber nicht heilen. einen tipp noch, nicht so direkt zu se. bei mir galt es nebenbei zudem den viel zu hohen Blutdruck zu begrenzen. kein problem, betablocker und fertig. es wird sich zeigen ob die auf dauer nötig sind oder vielleicht nach Abbau des Übergewichtes entbehrlich sind. die Dnger sorgen für Ruhe ohne irgentwelche Beeinträchtigung und sind mir eine grosse Hilfe meine falschen Gewohnheiten zu ändern. lass dich mal kontrollieren, ein paar deiner Angaben passen zum Hochdruck. dir für heut alles gute und danke für deine obigen Ausführungen, ciao jojo
JoJo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2008, 18:33
Wohnort: Neumünster


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste