SE auf Kopfhaut-Betroffener

Deine persönliche SE Geschichte

SE auf Kopfhaut-Betroffener

Beitragvon Hairloss » 14.03.2015, 23:20

Hallo Leute,

ich habe mich soeben in diesem Forum registriert, da ich z.Zt. echt eine Krise habe. Ich habe das SE bereits seit ca. Januar/Februar 2010 und habe bereits sehr viel Geld beim Hautarzt aufgrund dieses Umstandes dort gelassen.

Die vergangenen Jahre über habe ich damit gelebt, mal besser, mal schlechter, oft habe ich zur Haarschneidemaschine gegriffen und mir die Haare abrasiert, obwohl ich das eigentlich nie wollte, da mir das nicht steht. Aufgrund des Umstandes SE habe ich das aber doch ziemlich häufig gemacht und davon wurde es dann immer besser.

Mir wird jetzt gerade klar, da ich insgesamt z.Zt. keine gute Phase habe, wie sehr mich das SE ankot*t. Ich habe es ganz schlimm auf meiner Kopfhaut. Meine Talgdrüsen arbeiten den ganzen Tag bei 1000%, die Birne schmiert die ganze Zeit. Meine Hautärztin (Frau Dr. Nina Ottberg), die sich auf Haare spezialisiert hat, meinte mal zu mir, ob ich ein Außerirdischer wäre, weil sie so etwas noch nie zuvor gesehen habe. Damit meinte sie diese extreme Talgabsonderung auf meiner Kopfhaut.

Gut, ich will auch bald zum Schluss kommen: Mich nervt die ganze Sache extreeeeeem. Es ist v.a. ziemlich schwierig meine Kopfhaut zu behandeln, da ich noch relativ viele Haare habe (bin männlich, 26) und ich außer der morgendlichen Haarwäsche nicht weiß, wie ich behandeln/das Ganze in den Griff bekommen soll. Im Grunde genommen reicht die morgendliche Haarwäsche bei weitem nicht aus. Es gab auch mal ein paar Monate in denen ich sowohl morgens als auch abends meine Haare gewaschen habe - das war sehr anstrengend und nervenaufreibend.

Meine Frage an Euch ist ziemlich kühn, da so was, egal in welchem Forum, nie gut ankommt. Da ich mich kenne, möchte ich diese aber trotzdem stellen. Ich bin Perfektionist und wenn ich hier einmal anfange zu lesen, möchte ich am liebsten jeden Post durchlesen. Also zur Frage: Wäre es möglich, dass hier ein langjähriger, erfahrener User so etwas wie ne kleine Zusammenfassung schreibt? Vielleicht kann man das ja auch als Thread ganz oben in den jeweiligen Unterforen anheften? So nach dem Motto: Hier erst mal durchlesen bitte!

Was mich interessiert sind nicht die ganzen Mittelchen und Shampoos die es so gibt. Die kenne ich größtenteils selbst und davon möchte ich gerne wegkommen, insofern das möglich ist. Mich interessieren die ganzen Hormon-/Darmgeschichten am meisten, da die darauf abzielen die Ursache zu bekämpfen. Damit habe ich mich nämlich noch gar nicht beschäftigt.

Wenn einer von Euch sich erbarmen würde, würdet Ihr mich vor mir selbst schützen. Ansonsten hänge hier viel zu lange ab - ich kenne mich.

Wäre klasse, wenn das einer übernehmen könnte und würde mir sehr viel Zeit ersparen.

Danke & beste Grüße
Hairloss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2015, 22:44

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron