Klopf klopf

Deine persönliche SE Geschichte

Klopf klopf

Beitragvon rüdiger » 17.05.2012, 10:25

Da es in meinem Sprachgebiet (NL) kein solches Forum gibt, bin ich recht froh euch gefunden zu haben. Bei mir wurde die Diagnose vor 2 Jahren gestellt, nachdem ich schon viele Jahre darunter litt. Mein Hausarzt zweifelte nicht, schrieb Cortison vor und meinte wir würden es in den Griff bekommen. Aber nee. Seit diesem Zeug haben sich die Symptome ausgebreitet.

Ich seh mich noch mit 20 Jahren vorm Spiegel stehen, fassungslos. Dann folgte die bekannte Ebbe und Flutbewegung und die ewige Hoffnung dass es nun endgültig vorüber sein könnte. Bis vor Kurzem waren nur Stirn und Augenbrauen betroffen, jetzt aber auch die Haut neben der Nase.

Auch ich bin immer längere Perioden symptomfrei gewesen. Als ich in Spanien wohnte sogar jahrelang dauerhaft. Und ja, auch ich meine bestimmte Faktoren begünstigen das Auftreten. Diese sind dann wieder so grundverschieden dass ein deutliches Konzept kaum daraus zu machen ist: die Jahreszeit spielt mit, stress ist ein trigger, aber auch Alkohol, Schimmelkäse und scharfe Zutaten wie mein geliebter Sambal. Die Sonne ist seltsamerweise mal hilfreich, mal feindlich. Mich würde auch interessieren ob Unterschiede im Köpergewicht mitspielen.

Dass die Talgsekretion hormonell gesteuert wird ist mir neu. Ich werd mich hier mal so richtig einlesen. Apfelessig werd ich mir auch besorgen. Gestern hab ich mit L-Arginin angefangen, 2x täglich einen Teelöffel Pulver mit Wasser einzunehmen. Ich glaube nicht mehr an Wunder. Aber man weiß ja nie.

Ich hoffe es wird heute warm genug um ins Meer zu tauchen. Ich wohne nah am Strand und habe von Meereswasser immer Milderung empfunden. Habt einen schönen Himmelfahrtstag,

schönen Gruß aus dem Westen,
Rüdiger.
rüdiger
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2012, 14:23

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron