Ist es wirklich SE?

Deine persönliche SE Geschichte

Ist es wirklich SE?

Beitragvon mapsit » 25.08.2010, 07:52

Hi ich bin 45 und habe seit geraumer Zeit rechts und links neben der Nase und zwischen den Augenbrauen eine sehr rote Haut. Rechts geht sie fast an die Lippe heran. Wie lange das schon ist weiss ich nicht mehr. Vor etlichen Jahren erinner ich mich das ich es auch registriert habe aber so richtig erst seit 3-4 Jahren.
Seit dem Zeitpunkt gehen Sie auch nicht mehr weg. Werde oft gefragt ob ich Sonnenbrand habe. Schuppen tut sie eigentlich nicht. Ich wasche mich 2x täglich mit Seife und Waschlappen. Danach spannt sie nur sehr. Habe ich es mal versäumt mein Gesicht richtig zu schrubben dann kann es sein das sie juckt und wenn ich dann wieder gut reinige können beim Abheilen auch Schuppen entstehen. Aber eher nur trockene Hautschuppen. Habe das Gefühl das es schlimmer wird wenn ich schwitze und körperlich arbeite.
Meine Kopfhaut juckt auch eigentlich öfter habe aber die Schuppen mit Loreal Elvital Shampoo mit Selendisulfid im Griff.
Nur die roten Flecken im Gesicht die kriege ich garnicht mehr weg und stört auch immens.

Habe mal ein Bild gemacht aber das sieht harmlos aus, da meine Haut leicht gebräunt ist. Im Winter ist der Unterschied sehr krass.
http://img192.imageshack.us/img192/9595/unbenanntdad.jpg

Hat jemand eine Idee? Mein Hautarzt meinte es ist SE und verschrieb mir Cortison. Habe es genommen, aus dunklelrot wurde hellrot aber ganz weg geht es auch nicht und ich möchte mir nicht ewig Cortison ins Gesuicht schmieren.
Freue mich auf Antworten.
mapsit
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.08.2010, 15:36

Re: Ist es wirklich SE?

Beitragvon everpain » 28.08.2010, 01:39

Hi mapsit!

Willkommen im Forum! Also so wie´s aussieht kannst du die Diagnose vom Arzt annehmen.
Das SE muss nicht unbedingt Schuppen. Rote Stellen und gelegentliches Jucken deutet
schon auf ein Ekzem hin. Kortison würde ich bei dieser Hautkrankheit überhaupt niemand
empfehlen. Aber das ist nur meine Meinung. Kortison macht die Haut kurzzeitig besser und
sobald man es absetzt, fängt der zirkus von neuem an. Is nicht gerade, das was man sich erträumt.
Es ist vor allem gar keine Lösung für eine chronische Hautkrankheit, die zu rezidiven neigt.
Durch die Dauer der Anwendung wird die Haut an den betroffenen Stellen durchs Kortison dünner
und möglicherweise verschlechtert sich das Hautbild dann nur noch weiter...
Man muss leider sagen, dass man sich selber auf die Suche machen muss; nach einem geeigneten
Mittel für sich persönlich.
Mein Mittel ist mittlerweile ph-neutrales Schampoo im Wechsel mit Murnauers totes Meersalz und
dann noch Babypuder. Nach 2 Anwendungen war die Haut echt verdammt viel besser.
Mit der Ernährung kann die Krankheit auch zusammenhängen.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Ist es wirklich SE?

Beitragvon mapsit » 21.09.2010, 15:08

Hi,
kannst Du mir mal erklären was Du mit dem Babypuder machst? Also ich wasche mich nun mit SebaMed Waschstück aber die Rötung wird nicht besser. Merke das meine Haare mehr fetten. Die Haut spannt. Versuche gerade Bepanthenm aber eine Bessserung ist nicht in Sicht.
mapsit
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.08.2010, 15:36

Re: Ist es wirklich SE?

Beitragvon funtastic » 23.09.2010, 10:54

Hallo mapsit,

sieht sehr nach SE aus. Ich würde auf allen Cortison Schnickschnack verzichten. Du musst Deinen eigenen Weg finden. Ärzte helfen Dir hierbei nur selten. Cortison würde ich nur im Notfall (2 X Jahr) nehmen. Die Cremes sind wichtig, aber das ist nicht alles. Bedenke, dass das Wetter, Dein Essen und deine Psyche einen großen Einfluss auf das SE haben. Das SE tritt periodisch auf. Achte also darauf wann es genau am schlimmsten ist und stell Dich darauf ein.

Ich kann nur (wie jeder hier) aus eigener Erfahrung sprechen. Ich benutze 2 Produkte (1X Zarzenda (ab 01.10 Atopiclair)) - ist ganz harmlos und zur Pflege Dr. Theiss Nachtkerzen Hautbalsam. Zusätzlich kannst Du es mal mit Schüsslersalzen probieren, die helfen mir auch sehr gut.

Alles Gute
funtastic
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.09.2010, 10:28


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast