Diagnose erhalten, aber unsicher

Deine persönliche SE Geschichte

Diagnose erhalten, aber unsicher

Beitragvon Sayuri » 08.10.2012, 23:40

hallo zusammen,

habe vor 2 tagen die diagnose seborrhoische dermatitis erhalten, da mittlerweile mein ganzes gesicht von kleinen hautschüppchen übersät ist. diese sind jedoch, wie bei sonst kaum jemanden hier, kaum sichtbar.
allerdings fühlt sich meine haut extrem rauh und trocken an. darunter ist sie fettig,, habe ab und zu darunter auch unreinheiten.
sichtbar werden die hautschüppchen fast nur, wenn ich make up benutze (was ich die meiste zeit aber sein lasse).

mir wurde jetzt erst bewusst, dass ich dieses problem schon jahrelang habe. damals, vor ca. 5 jahren,, hätte die diagnose noch viel besser gepasst. es find an am haarkranz mit schuppen, aber nur am vorderen bereich, am ansatz. nach einer zeit zog sich das ganze über die gesamte stirn, die ständig rauh und schuppig war. peelings, feuchtigkeitcremes halfen nicht wirklich, seit ca. letzem jahr zog sich dieser komische hautzustand weiter über schläfen, nase, wagen. mittlerweile schon bis unter das kinn.

jetzt habe ich von meiner hautärztin fungoral und protopich verschrieben bekommen, letztere mag ich aber nicht unbedingt anwenden. der beipackzettel liest sich nämlich echt heftig und im inet hab ich darüber auch etwas recherchiert.
hab mir gestern schon apfelessig besorgt und hab vor, diesen abwechselnd mit der fungoral zu benutzen.
ist das ratsam?

was mich eben nur sehr wundert (hab hier im forum etwas quergelesen) dass es bei allen anderen direkt sichtbar ist, bei mir eben nur minimal. erst wenn man meine haut berührt, merkt man, dass etwas ganz und gar nicht stimmt, abgesehen von ein paar unreinheiten.
die kopfschuppen sind seltsamerweise fast von selbst verschwunden.
was bleibt, ist aber dieses extrem unangenheme hautgefühl, ich will das alles endlich loshaben!!!

lg Sayuri
Sayuri
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2012, 23:22

Re: Diagnose erhalten, aber unsicher

Beitragvon GencKadir92 » 09.10.2012, 00:05

hi,

Die trockene Hautschüppchen, können von Hauteigene Hefepilze kommen, die sich vermehrt haben.
Also könnte dein Hautarzt recht haben.

Kopfhaut:
"Ducray SQUANORM Trockene Schuppen Shampoo" oder "Ducray Kelual DS Shampoo" anwenden. Sollte dein Hautarzt recht haben, dann müsste eines dieser Produkte wirken.

Gesicht:
Ebenso Antimykotisch wirkende Produkte anwenden. Wie z.B.: "Ducray Kelual DS Creme"

Keiner kann von hier sagen, ob du dieses Ekzem hast oder nicht. Nur weil die Schuppen trocken sind oder wenig sichtbar sind, heißt es nicht, dass du was anderes hast. Wenn die Produkte gegen Seborrhoisches Ekzem bei dir nicht wirken, dann könntest du was anderes haben.

Mfg.
GencKadir92
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.08.2012, 22:08


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast