Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Deine persönliche SE Geschichte

Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Beitragvon PureStorm » 02.09.2013, 14:09

Hey Leute,

Ich bin Riku, männlich und werde bald 21.
Seit ich ca. 16 bin, ist bei mir SE nach und nach stärker zum Vorschein gekommen. Manche HauSärzte haben es als Akne diagnostiziert - finde ich aber Humbug, die HauTärzte wussten es besser - SE, vererbt von meiner Mutter. Diese hat nur ein paar Schüppchen am Kopf und ihr SE ist leicht unter Kontrolle. Meins leider nicht! Ich hatte im Teen-Alter den Kopf voller Schuppen. Ich konnte es schneien lassen, indem ich einfach durch die Haare wuschelte! Das bekam ich mit Head & Shoulders in den Griff, aber ihr wisst ja bestimmt wie agressiv das Zeug wirkt, also bin ich auf Alverde umgestiegen (generell hab ich so gut wie alle Kosmetika vorerst durch Alverde Produkte ersetzt). Das Anti-Schuppen-Shampoo von Alverde ist OK soweit, ich bekomme wieder ein paar Schuppen aber das fällt kaum auf.
Was ich nicht bändigen kann ist meine recht große Nase mit großen Poren, Schuppen und permanenter Rötung. Ich bekomme die Rötung einfach nicht weg!
Dann habe ich leichtes SE im Gesicht, aber das sieht man kaum.
Mein Dekolletee - der Schulterbereich sowie der gesamte Rücken ist mit roten SE-Flecken übersäht. Es ist wirklich schlimm, die Nase ist schon schlimm genug in der Öffentlichkeit...Schwimmbäder usw. sind für mich Tabu...
Der Hautarzt hat es als einen schlimmen Fall von SE diagnostiziert. Glücklicherweise hat er mir kein Cortison verschrieben... Ich habe ein Ciclopirox Shampoo was ich 2-3x wöchentlich auf Kopfhaut, Nase und Schultern und Rücken auftrage, 5 min. einwirken lasse und dann normal beim Duschen abwasche. Ich peele meine Haut mit rauem Duschpeeling von Balea (nicht für Gesicht) einmal wöchentlich, und mit dem Unreine Haut Heilerde-Peeling von Alverde für die Nase auch wöchentlich. Wenn ich die Nase nicht regelmäßig peele, ist die Haut total rau - selbst dann, wenn ich täglich 2x reinige. Der Haut zuliebe reinige ich aber nur 1x pro Tag.
Für die Nase wurde mir neben Ciclopirox noch für 2x tägliche Anwendung eine Ketoconazol Creme verschrieben.
Ich verwende beide jetzt seit ca. 50 Tagen und es gibt keine Besserung. Null! Ich hab immernoch einen rot leuchtenden Rücken voller Flecken, an den Schultern und Brust wird es nach und nach schlimmer, und naja die Nase ist halt die Nase, immernoch total rot seit Jahren.

Hier ein paar Details zu meiner Lebensweise.
- Getränk: nur gefiltertes Leitungswasser (3,5 Liter tägl.) - trinke also pures Wasser, nichts anderes
- Haupternährung besteht aus Dinkelmüsli mit Sojamilch morgens, Fisch & Reis mit extra Raps- und Olivenöl zum frühen Nachmittag und einer Banane, einen Apfel, zwei Paprikas und einer Kiwi zum Abend
- Ich trinke jeden Tag einen widerlichen grünen Smoothie mit Kräutern, Salaten, einer Banane, einem Apfel, einer Kiwi, Bierhefe, Sprossen und anderem gesunden aber eklig-bitterem Zeug
- ca. 20g Süßigkeiten 1 mal alle 3 Wochen gönne ich mir, normalerweise zwei kleine Stückchen Schokolade
- Halte mich fern von Drogen, Alkohol und Rauchern sowie sofern möglich Abgasen usw.
- Meditiere 2x 20 min. täglich seit Jahren
- Sport so gut wie jeden Tag (nicht extrem, ca. 10-15 Minuten pro Tag - 2x die Woche für 90 Minuten Kampfkunst)
- Gehe an sonnigen Tagen meistens 15 Minuten spazieren oder Joggen
- Nehme hochqualitative Vitamin D3, Zink, Omega-3, Vitamin C, Vitamin E Präparate so gut wie täglich
- Ich nutze Reinigungsgel, Tonic und (1x die Woche) das leichte Peeling sowie die Nachtcreme für Sensible Haut von Alverde. Den ganzen Spaß nutze ich 1x täglich, zu besonderen Anlässen 2x. 1x die Woche nutze ich garnichts davon und lasse die Haut in Ruhe. Ich hatte auch probiert, derartige Produkte komplett zu streichen, aber da hat sich meine Haut verschlimmert - Pickel, Schuppen an Nase und riesige Poren.
Gebessert hat das nichts.
- Zum Duschen verwende ich Alverde Pflegedusche, Alverde Anti-Schuppen-Shampoo sowie manchmal die Glanzspülung und Glanzkur (max. 1x wöchentlich)

Ich habe ein paar Fragen, bitte helft!
- Ist irgendeins der Kosmetika die ich verwende nicht empfehlenswert? Z.B. habe ich das Gefühl, das Tonic ist vielleicht nicht so gut auf der Nase...trocknet ein bisschen aus, aber die Nachtcreme ist super und macht das eigentlich wieder wett. Ich benutze die Nachtcreme auch, falls ich die Haut morgens reinige.
- Ich will unbedingt die rote Nase loswerden, was kann ich tun? Hautarzt-Anweisungen scheinen ja nichts zu helfen...
- Was kann ich an meiner Ernährungsweise ändern, um SE loszuwerden?
- Ich hörte, Sonne hilft gegen SE. Woran liegt das? Liegt das am Vitamin D3 was durch die Haut produziert wird? Falls ja, so werde ich weiterhin Vitamin D3 über den Winter einnehmen (wobei ich jetzt aber gut 4 Monate fast jeden Tag sowohl D3 einnahm als auch 15 Minuten im Sonnenschein ging, hat sich nichts geändert)
- Bitte helft bei dieser Frage, wichtig!: Normalerweise Reinige ich die Haut, nutze das Tonic, dann die Ketoconazol-Salbe, warte 2-3 Minuten und trage dann die Nachtcreme auf. Ist es OK, die Ketoconazol-Salbe nach dem Tonic und vor der Nachtcreme zu benutzen? Ist nur meine Routine, ich kann sie auch wannauchimmer verwenden...bitte sagts mir nur!

Danke wenn ihr soweit gelesen habt!
PureStorm
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2013, 13:36

Re: Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Beitragvon gezha » 03.09.2013, 01:09

Hallo,

also zu deiner Ernährungsweise erst mal: Hut ab! Ich würde das nicht durchhalten.
Der Ursprung vom SE liegt oft an der Darmflora. Wenn diese beschädigt ist o.ä. kann das SE ausbrechen. An deiner Ernährung kann es, denke ich (!), nicht liegen, da du dich sehr gesund ernährst.

Sonne soll tatsächlich helfen (bei mir leider nicht bis wenig) .. das liegt an den UV Strahlen. Auch eine Strahlentherapie beim Heilpraktiker hilft manchmal.
Mit der roten Nasialoberfalte habe ich auch zu kämpfen. Bis jetzt habe ich leider noch nichts gefunden, was wirklich hilft.

Versuche mal, die Medikamente komplett weg zu lassen (also alles was du aufträgst). Vielleicht gibt es einen Inhaltsstoff, den du nicht verträgst und deshalb das Ekzem nicht weggeht. Nach 7 Tagen, kannst du dann alles wieder benutzen, wenn es sich nicht bessert .. oder nach und nach ..


Sorry, mehr weiß ich jetzt auch nicht :(
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Beitragvon PureStorm » 04.09.2013, 10:18

Hallo und danke,

also zu den UV-Strahlen: bedeutet das, dass ich draußen keine Sonnencreme verwenden sollte?
Und zum Punkt alles weglassen: hab ich ja damals. Da wird es dann nicht nur rot, sondern richtig rau, schuppig und juckend um die nase rum. Aber danke!
PureStorm
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2013, 13:36

Re: Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Beitragvon gezha » 08.09.2013, 00:00

Hi,

zu den UV-Strahlen: Ja. Oder du gehst zu einem Hautarzt/Heilpraktiker und lässt dir eine Lichttherapie verordnen. Die nehmen dann so eine Salbe, schmieren sie auf die betroffenen Stellen und gehen dann mit einem (UV-Gerät? oder wie das heißt) drüber. Dauert 15-20 Minuten.
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Beitragvon PureStorm » 10.09.2013, 15:15

Also ich benutze jetzt beim Duschen kein Alverde-Shampoo mehr. Ich wollte wegen der ungesunden chemischen Stoffe von Head & Shoulders weg, aber ich hab ohne H&S juckende Schuppenflechte und Haarausfall. Nach einer einzigen Anwendung geht's dem Kopf schon wieder 80% besser. Echt ungesund, aber verdammt wirkungsvoll. Ich mache dem Namen jetzt mal alle Ehre und verwende es auch alle 2 Tage an Schultern und Rücken. Ich glaub für meine Nase wär das aber zu viel. Damit erklärt man SE nicht den Kampf, sondern den Krieg - das Zeug greift echt an.

Hier nochmal kurz die Liste der Symptome und, falls gelöst, wie:

- Schuppenflechte auf Kopf (gelöst durch H&S)
- Juckreiz auf Kopf (gelöst durch H&S)
- Haarausfall (gelöst durch H&S)
- Schüppchen an und zwischen Augenbrauen (gelöst durch Nizoral)
- Nase schuppig (gelöst durch tägliche Reinigung mit Waschgel, Tonic und Creme)
- Nase rau (gelöst durch Peeling wöchentlich)
- Nase rot
- Ein paar rote Flecken im Gesicht
- ca. 15 rote Flecken im Brustbereich
- Schultern und Rücken mit roten Flecken übersäht

Ich bin noch auf der Suche nach effizienten Mittelchen um die ungelösten Fälle zu beseitigen. Hautarzt meint immer es sei ein sehr schlimmer Ausbruch des SE und verschreibt mir dann Mittel, die nicht helfen.
PureStorm
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2013, 13:36

Re: Ausgeprägtes SE seit 5 Jahren - Hilfe! :(

Beitragvon Leeraner » 16.09.2013, 16:49

Hallo,

erst einmal würde ich dir empfehlen von all den Salben weg zu kommen.
Ich weiß, dass ist sehr schwer aber so verlernt der Körper sich selbst zu heilen (denke ich)...

Ich kann die 2 Methoden empfehlen:

1: Apfelessig, hierzu gibt es auf dieser Homepage eine Menge Bericht + gute Erfahrungen

Die Behandlung hat bei mir sehr gut angeschlagen. Den Verlauf erklär ich dir gleich.
Erst einmal, lass alle Salben weg, dann:
Kauf dir naturtrüben Apfelessig im Bioladen oder Reformhaus und eine Packung Wattepads.
- vor dem schlafen gehen Gesicht mit warmen Wasser abwaschen
- Wattepads mit Apfelessig tränken ( evtl je nachdem wie du es verträgst AE 1:1 mit Wasser mischen)
- Wattepad über die betroffenen Stellen wischen (ruhig etwas fester)
- ca 2-3 min warten, in der Zeit kann man Zähne putzen und Pipi machen :D
- Gesicht mit lauwarmen Wasser abwaschen
- Haut lufttrocknen lassen, nicht mit einem Tusch etc abtrocknen !!! ganz wichtig

wenn du schläfst hat die Haut etwas Zeit sich zu beruhigen, denn gerade in den ersten tagen brennt die Haut sehr... Der Verlauf sah bei mir etwa so aus: In der ersten Woche das AE saumäßig im Gesicht gebrannt, die Haut war nach der Reinigung Rot und gereizt. Nach ca. 7 Tagen wurde die Haut immer besser. Nach ca 8 Tagen war es so gut wie weg, AE hat nicht mehr gebrannt sondern hat sich eher angenehm gefühlt. Du darfst wirklich nicht nach den ersten 7 Tagen aufhören gerade weil man denkt es macht die Sache nur schlimmer.
Bei mir war es allerdings so, dass nach ca4-5 Wochen die Haut wieder schlechter wird.
Ich glaube AE ist eine gute sehr günstige Behandlung, aber weg bekommt man es damit nicht... leider.
Und daher zu meinem Nächsten Vorschlag:

Fastenkur nach Rudolf Breuss:

Hierzu kann und möchte ich nur ein paar Sachen sagen, denn wenn man sich hierzu entscheidet, sollte man sich ausgiebig damit befassen. Ich empfehle das Buch von Rudolf Breuss, Heilfasten einfach genial heißt es...
Ich bin durch ein Nutzer dieser Seite auf diese Kur gekommen. Schau am bester hier auf der Homepafe unter:
Medikamente, Mittel & Methoden, dann unter: seit 3 Jahren Beschwerdefrei.

Es geht um eine Heilfastenkur in der man auf feste Nahrung verzichtet. Die meisten Hautprobleme entstehen durch eine schlechte Darmflora... Mit dieser Kur entgiftest und entschlackst du deinen Körper. Die Darmflora wird in Schwung gebracht und damit könnte man, so glaube ich es ganz fest, das SE ganz los werden. Ich bin gerade in der 2. Woche und werde nach Abschluss dazu berichten, wie die Kur bei mir angeschlagen hat.
Nach dem was du schreibst bist du sehr konsequent. Die Kur wäre meiner Meinung nach das Richtige für dich.
Ich glaube das es keine Medikamente gibt die das SE heilen, sondern nur lindern.
Ein Versuch diese Kur durchzuführen ist es so oder so Wert. Sollte man eh 1x im Jahr 1 Woche machen...

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
Leeraner
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.05.2012, 18:13


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron