Meine Geschichte und mein "Zaubermittel"

Deine persönliche SE Geschichte

Meine Geschichte und mein "Zaubermittel"

Beitragvon egal93 » 18.02.2021, 19:44

Guten Tag zusammen :)

Im Folgendem werde ich kurz meine Geschichte mit dem SE erläutern und was mir geholfen hat.

Ich hatte schon seitdem ich in die Pubertät gekommen bin Probleme mit meiner Haut (Akne). Und das hielt an bis ich ca. 19 Jahre alt war. Dann hatte ich knapp 2 Jahre die beste Haut, keine Pickel, Rötungen oder ähnliches. Ende 20 hat es dann langsam mit dem SE angefangen. Natürlich war der erste Gedanke "nur trockene Haut". Was sich auch nach paar Wochen wieder geregelt hatte. Die Jahre danach gab es immer dann mal so Phasen wo es kam. Vor allem aber nur im Nasenbereich. Als ich dann mit 24 mich entschied mich weiterzubilden ( Fachabi nachzuholen und zu studieren), kam das SE öfters. War damals immer nur im Nasenbereich und hat auch nie wirklich gejuckt, war nur rot.

Mit 25, als ich dann mein Studium angefangen habe, wurde meine Haut jedes Jahr soooooviel schlechter, dass ich mich an manchen Tagen gar nicht raustraute. Hat auch mein Privatleben stark beeinflusst, sodass ich oft kurzfristig Termine abgesagt hatte, was dazu führt das die Freunde sauer auf einen sind, wenn man keinen Grund angibt. Mir war es auch sehr unangenehm darüber zu reden. Mit meiner Mutter, Vater und auch Bruder hatte ich darüber geredet, aber kam halt nix bei raus (wie auch?! :D)... Aber danach ist man froh einfach mal drüber geredet zu haben.
War auch beim Hautarzt der verschrieb mir eine Creme mit Hydrocortison, hat sofort gewirkt und war happy... Allerdings hatte ich mich mit Cortison nie beschäftigt und viel zu lang meine Haut damit eingecremt -> Haut hat keinen Tag ohne die Creme ausgehalten und das SE wurde schlimmer.

War dann bei einem anderen Hausarzt der verschrieb mir Nizoral. Hat am Anfang geholfen aber wenn ichs abgesetzt habe kam SE wieder. Für den Kopf hatte ich Terzolin gekauft, auch da hats am Anfang geholfen und dann gar nicht mehr.

Dann hab ich im Internet dieses Forum gefunden... Und Ich bin so dankbar dass einer als "Heilmittel" Sterillium Classic Pure genannt hatte. Am Anfang mag es total bescheuert klingen sich Desinfektionsmittel in die Fresse zu schmieren, aber es wirkt und ist auch billiger als alles andere.

Habe jetzt seit Monaten keine richtigen SE-Ausbrüche mehr gehabt. Klar manchmal kommt ein kleiner Fleck am Ohr oder am Haaransatz, der aber genauso schnell wieder weg geht wenn ich Sterillium drauf hau.

Einfach mal ausprobieren :)
egal93
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2020, 18:00

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron