Diagnose seborrhoisches ekzem

Deine persönliche SE Geschichte

Diagnose seborrhoisches ekzem

Beitragvon sizi24 » 24.09.2021, 19:19

Hallo zusammen,

Heute habe ich von meinem Hautarzt die Diagnose seborrhoisches ekzem erhalten
Seit einigen Wochen ist mein Gesicht gerötet und brennt. Schuppige hautstellen habe ich kaum. Jetzt frage ich mich was der Unterschied zu Rosacea ist ? Erkennt der Arzt so etwas auf Anhieb ? Als Behandlung hat er mir gleich eine cortisonhaltige Creme verschrieben (advantan salbe). Bisher habe ich allerdings nichts sonderlich gutes zu diesen Cremes gelesen, würdet ihr diese jetzt einfach nutzen oder eher andere Mittel versuchen ?

Danke euch für eure Hilfe
sizi24
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.09.2021, 19:02

Re: Diagnose seborrhoisches ekzem

Beitragvon Pablo73 » 28.09.2021, 11:26

Hallo sizi24,
mein Tipp wäre, sich erst einmal durch das Forum hier durchzuklicken. Hier gibt es ganz viele Tipps zu Cremes etc. Cortisoncremes sind ja quasi, die "Pflasterchen" der SE-Behandlung und nichts für die Dauer, meines Erachtens. Sie sollen Entzündungen rasch abheilen. Wenn du eine kurzfristige Linderung der Beschwerden haben willst, könntest Du sie nehmen, bis Du einen "sanfteren" Weg gefunden hast. Bei mir jedenfalls, helfen sie nur kurz, und ganau das sollen sie tun, weswegen sich mir die Sinnfrage gestellt hat und ich Cortisoncremes nicht mehr nehme.
Zur Abgrenzung Rosacea/SE fehlen mir Erfahrungswerte. Meine Frau hat Rosacea, da war die Abklärung/Diagnose recht fix und klar.

Liebe Grüße und nicht verzweifeln! ;)
Pablo73
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.09.2021, 08:50


Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron