Dermatologin leugnet dass es Milben gibt!

Deine persönliche SE Geschichte

Dermatologin leugnet dass es Milben gibt!

Beitragvon Zornröschen » 27.08.2020, 15:09

Nach zweistündiger Wartezeit bei einer Dermatologin war ich nach einigen Minuten wieder mit einem Rezept (Aknecreme! Habe ich erst in der Apotheke erfahren) vor der Tür, ich bin so sauer!
Die Untersuchung lief so ab: Es wurde von weitem auf die Haut geschaut, der von mir angegebene Milbenbefall (ich habe die Biester doch unter Vergrößerung gesehen!) wurde belächelt, ein Abstrich der Haut wurde abgelehnt, da das Labor schon geschlossen sei (macht das auch am nächsten Tag nicht wieder auf?) und mir wurde ein Rezept in die Hand gedrückt das Abhilfe bringen solle (tat es leider im Endeffekt nicht!).

Meine Frage:
Gibt es ein verschreibungspflichtiges Medikament, dass eventuell mein netter Hausarzt für mich aufschreiben könnte?
Gibt es Dermatologen in NRW (ich fahre meilenweit!), die von Milben Ahnung haben?

Liebe Grüße von einer Verzweifelten ;)
Zornröschen
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2020, 14:55

Zurück zu Betroffene stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron