Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Mitgliederumfragen

Ursache und Alter

Im Alter zwischen 13-20 Jahren
18
23%
Im Alter zwischen 20-25 Jahren
21
27%
Im Alter zwischen 25-30 Jahren
6
8%
Im Alter zwischen 30-35 Jahren
2
3%
Im Alter zwischen 35-älter Jahren
0
Keine Stimmen
Ursache Akne und deren Behandlung
2
3%
Ursache Andere Hautkrankheit und deren Behandlung
1
1%
Ursache Starker/Regelmässiger Einsatz (über Jahre) von Kortison
2
3%
Ursache plötzliches Auftreten ohne erkennbaren Faktor
19
24%
Ursache Andere
8
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 79

Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon seven » 12.07.2009, 02:15

Ich habe jetzt hier schon so oft gelesen das Leute zu starke Aknepreparate konsumiert haben und dass das SE dadurch aufgebrochen wurde und auch das es hier Leute gibt die Jahre lang nicht über die Folgen von kortison aufgeklärt wurden. Deshalb dieser Thread um das alles einmal an einem Ort zu bündeln.

Also bei mir war es so, das ich mit Anfang 13 wohl die ersten Mitesser hatte. Die störten mich nicht. Meinen Vater schon. Er hat mich gezwungen jeden einzelnen auszudrücken. Dadurch hat sich alles nur verschlimmert, bis ich dier ersten Salben brauchte. Habe dann SkidGel bekommen (hat sehr auf der Hautgebrannt) aber die Akne ging zurück (besonders auf dem Rücken). Dann liess ich alle Cremes weg und es wurde wieder schlimmer. Ich nahm wieder Skid, aber es wurde trotzdem schlimmer. Eines Tages, mitten in der Schule wurde mein Gesicht an den Wangen kanll rot (Das muss der aller erste SE Schub gewesen sein). Ich sofort zum Hautarzt, der mir Kortison verschrieb (speziell angemixed). Das half so gut, das ich es von meinem 15 bis 17 Lebensjahr durchweg nahm. In der Zeit hatte ich wenig bis keine Probleme mit dem SE (was ich damals noch garnicht als solches kannte). Ich dachte immer nur, das ich da irgendsone Scheisse im Gesicht habe und sogar Ärzte sagten mir "das ist die Akne die da an Ihrer Nase und Wange raus will" :lol: Hohle Birnen!

Bis ich dann irgenwann in den Sommerferien las, dass man nicht solange Kortison nehmen soll. Ich setzte also von heute auf morgen ab. Meine Haut war zu der Zeit sehr gut. Ich war öffter mal im Solarium und sogar die Akne an Armen und Rücken war fast weg dadurch. Aber als ich das Kortison sein lies, bin ich sowas von rot und .. Ihr kennt das ja .. im Gesicht geworden, das war echt krank. Gott sei Dank war das in den Sommerferien. Ich also zum Hautarzt. Der hat mir irgendwas verschrieben (ich glaub wieder Kortison) und es wurde sehr langsam besser. Wie es dann weiter ging weiss ich nicht, ich weiss nur noch das ich in der Schule mit einem knall roten Gesicht saß in dem auch wieder richtig schön die Akne blühte. Ich fühlte mich so schrecklich. Vor den Sommerferien staunte noch jemand über meine glatte/gebräunte Haut und nun fragte mich jemand ganz vorsichtig ("Sven, ist dein Skid alle?")... Irgendwie bin ich dann aber doch noch vom Kortison losgekommen, wie genau weiss ich nicht mehr.

Ich denke was das SE bei mir auslöste, war die extrem starke Skidcreme. Das war zuviel für meine sensibele Haut. Das ganze noch verschlimmert hat die lange Zufuhr von Kortisonm, die zwar kurzfristig hilft, aber langfristig einen wie einen Junkie abhängig macht.

Ich bin heute an dem Punkt angelangt, dass ich nie wieder Koritson verwenden kann. Mein Gesicht würde sonst bei einem wieder absetzen einen starken Rückfall erleiden (ist schon passiert).
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon Jonas » 12.07.2009, 21:34

Hi,

also nach langjährigem rumforschen kommen für mich diese Auslöser in Frage:

1. Vererbung (bricht nicht bei jedem aus) / Angeboren (z.B. Mutter raucht in der Schwangerschaft..)

2. Hautreizende Cremes (z.B. Aknecremes) / zu oft waschen (Säurschutzmantel beschädigt) / generell zuviel Hautpflege

3. Stress / traumatisches Ereignis als Auslöser

Da bei mir alle 3 Punkte passen könnten, bin ich nach wie vor ratlos... :?
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon LeafJumper » 14.07.2009, 09:58

Hi,

also ich hatte vorher ND, denke die Behandlung davon hat mit dafür gesorgt.
Hatte auch starke Akne in der Pupetät.

Aber ein Jahr lang (17 - 18 Jahre) htte ich perfekte Haut. Dan bekam ich die Gürtelrose (psachisch) und danach fing das alles mit dem SE so richtig an... :(

Grüße,
Chrsitoph
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, der hat schon verloren!!!
LeafJumper
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 86
Registriert: 05.02.2009, 14:58

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon Patrick92 » 15.12.2009, 02:07

Bei mir war es wohl der Stress:(
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon cymatic » 22.12.2009, 22:48

Glaube auch , dass bei mir Stress eine entscheidene Rolle spielt.


Patrick
cymatic
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2009, 23:27

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon Diesel1991 » 03.06.2010, 19:55

ich hatte mit 3 jahren ND und war dann von allen hautkrankheiten verschont bis ich 18 wurde und sich mein leben verändert hat von einem Tag auf den anderen,.......

jetzt habe ich auch colitis ulcerosa und SE

bei mir gab es folgende auslöser ( glaube ich halt)

1) zu viel Hautpflege ( 2-3 mal am Tag duschen und kopfwaschen war vollkommen idiotisch) ( auch aknecremes usw)
2) Stress mit freundin (welche es mittlerweile nicht mehr gibt^^)
3) vererbung durch ND....
Benutzeravatar
Diesel1991
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 57
Registriert: 28.03.2010, 12:52

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon banpresto » 18.07.2010, 23:50

Ich habe da eine recht unkonventionelle Theorie, was die Ursache sein könnte:

Im Kleinkindalter sind bei mir die Polypen (geschwollene Rachenmandeln) entfernt worden. Die Rachenmandeln haben eine entscheidende Funktion als Teil des Immunsystem bei der Abwehr von Bakterien und Infektionen. Hierbei ist auf den Zusammenhang zwischen dem SE und AIDS (geschwächtes Immunsystem) bzw. dem Hefepilz Malassezia furfur (Infektion) hinzuweisen. Erstmalig aufgetreten ist das SE bei mir dann mit ca. 13 Jahren. Ich hatte vorher keine Akne. Es fing an mit einer rötlichen schuppigen Entzündung der Nasenflügel.

Ich habe dazu auch einen eigenen Thread aufgemacht, in dem ich um Mithilfe bitte -> se-allgemein-f4/se-nach-polypen-op-t518.html
banpresto
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 18.07.2010, 22:35

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon everpain » 29.07.2010, 19:33

Hi!

Ihr habt mehrmals auf zuviel Waschen hingewiesen.
Ich habe aber jetzt die Erfahrung gemacht, dass mein SE sich bessert wenn ich
zumindest im Sommer morgens und Abends dusche.
Im Winter reicht dann einmal pro Woche duschen aus.

Jetzt die Frage:
Ist es möglich, dass ich die "noch normale Haut" mit meinem Duschen zu stark reize?
Ich dusche eigentlich immer mit einem PH-Neutralem Shampoo.
Vor zwei Tagen war ich in der Sole und da hat sich meine Haut am ganzen Körper gepellt.
Vorwiegend aber an den Stellen mit SE.

Gruß

Everpain
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon seven » 11.11.2010, 20:47

everpain hat geschrieben:Jetzt die Frage:
Ist es möglich, dass ich die "noch normale Haut" mit meinem Duschen zu stark reize?
Ich dusche eigentlich immer mit einem PH-Neutralem Shampoo.

Ich denke nicht. Du duscht ja sicher nicht zig mal am Tag, sondern nur 1x die Woche. Wie macht sich die Reizung denn bemerkbar? Denkst du jetzt weil sich deine Haut gepellt hat, dass dies kam weil du davor zu lang geduscht hast? Ich glaube nicht dass das in einem Zusammenhang steht. Jedenfalls solange wir hier wirklich von normaler Haut sprechen oder hast du vllt doch eher trockene Haut. (zu erkennen z.B an Fältchenbildung, schuppen (abgesehen vom SE)). Mit dem Shampo bist du jedenfalls gut bedient. Wenn du trotzdem mal was anderes ausprobieren willst, käme noch PH Hautneutral (PH 5,5-7) in Frage z.B Von Sebamed. Das würde dann helfen, das leicht Sauremileu was auf der Haut ist zu schützen in die nützlich Bakterien die sich darin befinden. PH 7, also PH Neutral, macht dass der Säureschutzmantel auf der Haut leicht ins basische geht und dann muss die Haut das erst immer allein wieder normaliesieren. Aber wie gesagt, wenn du mit dem bisherigen Shampo gut fährst, dann bleib dabei und brauch es erstmal auf.

Bin mir gerade nicht sicher wie die Sole funktioniert. Wirken die mineralien darin ähnlich wie ein Peeling, dass sie so wie kleine Schleifpartikelchen die Haut abschleifen?
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon rüdiger » 22.05.2012, 11:07

Ich bin neu hier, habe mich bis neulich nie mit wissenschaftlichen Erkenntnissen oder Erfahrungen anderer befasst. Einerseits ist das Vermeidungsverhalten, andererseits aber merke ich jetzt dass mir ein unfundiertes Konzept im Wege steht, das ich trotzdem mal äußern möchte.

Ich habe das erste Auftreten meines SE von Anfang an in Kausalzusammenhang mit erster regelmäßiger sexueller Aktivität gebracht. Da sie zeitlich zusammenfielen und da mir eine Ansteckung sehr wahrscheinlich erschien. Wird wissenschaftlich vielleicht nicht standhalten, ich möcht's hier trotzdem mal in die Mitte werfen. Die Idee wird nämlich gestärkt wenn ich hier lese dass SE meistens mit 20-25 Jahren erscheint und dass die Talgsekretion von den gleichen Hormonen gesteuert wird die auch die Sexualität regieren. Ich meine: was sonst ist exemplarisch für diese Altersgruppe? Unsere Qual und die sexuell Übertragbaren gehören wohl auch nicht umsonst zum gleichen Fachgebiet, der Dermatologie. Unsinn?
rüdiger
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.05.2012, 14:23

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon IchMagSpiegelNetMehr » 25.09.2012, 11:43

bei mir vermute ich, dass die SE durch eine Pillenumstellung kam. Wir wurde vor Jahren mitgeteilt, dass ich meine Pille drei Monate durchnehmen könne, was ich aufgrund von starken Regelschmerzen gern angenommen habe. Vor einem halben Jahr kam ich zufällig mit meiner FÄ auf diesen 3-Monatsrhymus zu sprechen und auf einmal revidierte sie ihre zuvor getätigte Aussage und meinte, dass das mit meiner Pille auf keinen Fall gehe. Seit dem habe ich den Zyklus auf "normal" umgestellt. In der esten Pillenpause nach dem 3-Monatsrhythmus wurde es ganz schlimm in meinem Gesicht: wenige trockene Hautstellen, dafür rote Schwellungen bzw. wie ein Riesenpickel, aber ohne Eiter, dafür sehr schmerzhaft (druckempfindlich). Kurz danach wurde SE diagnostiziert. Nun (wie schon in meiner Vorstellungsrunde erzählt) bekomme ich diese Schwellungen/ Pusteln immer kurz bevor ich in die monatliche Pillenpause gehe und sobald ich mit dem neuen Blister anfange, dauert es nur wenige Tage und ich habe wieder eine wunderschönge Gesichtshaut ohne Schwellungen. Die trockenen Hautstellen, die ich anfangs nur sehr gering hatte, treten inzwischen fast gar nicht mehr auf. Bald wird die Pille ganz abgesetzt, mal sehen, wie sich dann die SE bei mir entwickelt.

Gibt es noch jemanden, der einen Zusammenhang zwischen Hormonen und SE erkennt?
IchMagSpiegelNetMehr
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.04.2012, 09:30

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon GencKadir92 » 01.10.2012, 18:27

Bei mir kam es durch sehr Fettige Kopfhaut, starkes Schwitzen und seltene Haarwäsche zum Ausbruch. Hätte ich mich jeden Tag geduscht oder zumindest jeden 2. Tag, dann hätte ich diese Mist garnicht aber naja zu spät :/
GencKadir92
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.08.2012, 22:08

Re: Wodurch/Wann ist das SE bei euch aufgetreten (Biographie)

Beitragvon G80 » 24.03.2017, 20:38

Bei mir ist das seborrhoische Ekzem ohne erkennbaren Grund auf der Kopfhaut bereits ein paar Jahre vor der Akne aufgetreten. Die Akne hatte ich hauptsächlich im Gesicht. Allerdings habe ich beobachtet, dass Akne und seborrhoisches Ekzem sich gegenseitig ausschließen. Auf Hautpartien mit Akne hatte ich nie seborrhoisches Ekzem und umgekehrt. Starke Aknemedikamente und eventuell auch das Alter hatten insofern Erfolg, als die Akne mit der Zeit nicht mehr behandlungswürdig wurde. Allerdings habe ich nun anstatt der Akne auch im Gesicht ein behandlungsbedürftiges seborrhoische Ekzem.
G80
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 16
Registriert: 23.03.2017, 23:54


Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron