Trockenes und fettiges seborrhoisches Ekzem

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Re: Trockenes und fettiges seborrhoisches Ekzem

Beitragvon paulek » 12.04.2010, 20:16

Hi,
das dachte ich vor kurzem auch. Aber soweit ich erarbeiten konnte, sind die Forscher und Medizin seit Jahrzehnten selbst noch uneinig was das SE und seine Entstehung angeht. Es gibt viele Studien bei der der Talgfluss normal ist, es dennoch zu einem SE kommt, Hautpilze als Ursache werden ebenso recht differenziert bewertet. Darum gab bzw gibt es noch Stimmen die Bezeichung "Seborrhoisches Ekzem" zu überdenken, da es durch den EInbezug der "seborrhoe" irreführend und unzureichend begründet ist. Sicherlich ist bei vielen SE Betroffenen ein vermehrter Talgfluss zu verzeichnen, jedoch noch lange kein eindeutiger Grund für die Enstehung des Ekzems.

Gruß
paulek
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2010, 02:01

Re: Trockenes und fettiges seborrhoisches Ekzem

Beitragvon jan_23 » 02.06.2010, 22:28

Hey,

Hi,
das dachte ich vor kurzem auch. Aber soweit ich erarbeiten konnte, sind die Forscher und Medizin seit Jahrzehnten selbst noch uneinig was das SE und seine Entstehung angeht. Es gibt viele Studien bei der der Talgfluss normal ist, es dennoch zu einem SE kommt, Hautpilze als Ursache werden ebenso recht differenziert bewertet. Darum gab bzw gibt es noch Stimmen die Bezeichung "Seborrhoisches Ekzem" zu überdenken, da es durch den EInbezug der "seborrhoe" irreführend und unzureichend begründet ist. Sicherlich ist bei vielen SE Betroffenen ein vermehrter Talgfluss zu verzeichnen, jedoch noch lange kein eindeutiger Grund für die Enstehung des Ekzems.


Da hat jemand seriös recherchiert.... Keep on posting....Wir brauchen hier Leute mit Sachverstand..... ;)
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast