Seborrhoisches Ekzem bzw. Dermatitis u. Augenbrauenausfall

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Re: Seborrhoische Dermatitis bzw. Ekzem / Hefepilz Malassezia

Beitragvon Jonas » 05.12.2009, 21:35

Hallo helpinho und Willkommen im Forum,

damit nicht der Verdacht von Schleichwerbung aufkommt, habe ich den Satz mit der Internet Apotheke und dem Link leicht editiert. Die Mittelchen bekommt man sicher bei jeder anderen (Internet)Apotheke auch. ;)



helpinho hat geschrieben:Ich war jetzt vor ein paar Tagen in der TUM ( Technische Universität München ) Klinik für Dermatologie an der Biedersteinerstraße. Ich habe dort drei Sachen verschrieben bekommen, die ich mir von einer Internet-Apotheke bereits bestellt habe.


Achja, zu deiner Frage:

Terzolin Shampoo habe ich lange Zeit benutzt und hat auch immer gut geholfen, reizt aber bei zu häufiger Anwendung die Haut. Die Creme habe ich auch mal probiert, hat aber leider nichts bewirkt. Ducray habe ich nie probiert.

Gruß
Jonas
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Re: Seborrhoische Dermatitis bzw. Ekzem / Hefepilz Malassezia

Beitragvon seven » 10.12.2009, 03:35

Deine bedenken sind schon richtig. Ich würde auch nicht alles auf einmal verwenden. Ich habe auch diesen verdammten Auegenbrauenausfall. Zum Glück hab ich sehr buschige Augenbrauen, so dass es bis jetzt noch nicht so auffällt. Was mir hilft ist ab und an einen Klecks Head & Shoulders auch für die Augenbrauen zu nutzen, dadurch lässt das Schuppen der Haut nach und er lösen sich weniger Haare.

Viel Glück Kumpel!
Pflegeprodukte
Kopf: Head & Shoulders
Gesicht: Elidel
Innerlich: Kanne Brottrunk

Stand, 22.04.2012
seven
Profi
Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.06.2009, 17:23

Re: Seborrhoische Dermatitis bzw. Ekzem / Hefepilz Malassezia

Beitragvon Patrick92 » 11.12.2009, 02:31

Ich habe das Kelual DS.Shampoo&TerzolinShampoo benutzt.
Es lindert vielleicht alles ein bisschen was. Bei mir zumindest, aber wenn ich mit der Behandlung dieser 2 Dinge aufgehoert hab, war alles wieder so schlimm wie am Anfang....mmmh
Das Leben ist kein Ponyhof. Das dachte ich frueher. Aber es ist nicht so. :(
Benutzeravatar
Patrick92
Profi
Profi
 
Beiträge: 100
Registriert: 18.10.2009, 00:13
Wohnort: Moenchengladbach

Re: Seborrhoische Dermatitis bzw. Ekzem / Hefepilz Malassezia

Beitragvon Heimdall1968 » 16.12.2009, 20:16

hallo
ich leide sehr starck an diesem ekzem. manchmal bekomme ich enzündungen auf der kopfhaut die bluten und dann wieder nässen. dann gehen manchmal die schupenn mit den haarwurzeln heraus wo dann lichte stellen entstehen. meine besten mittel im kampf dagegen sind: alle wochen das anti-schuppen shampoo wechseln. dann tue ich morgens schwarzkümmelöl drauf und beim abendlichen haarewaschen gehen die schuppen meistens herunter ohne die haarwurzel zu beschädigen. es scheint auch enzündungshemmend zu wirken genauso wie der obstessig den ich auch ab u zu morgens drauf tu u bis am abend drauflasse. ich benutze den essig unverdünnt auch wenn es brennt u die kopfhaut rot wird. haupsache es hilft. ich hab einfach das bedürfnis das hier zu veröffentlichen und hoffe das ich dabei anderen leidensgenossen helfen kann weil man von den meisten ärzten keine brauchbare hilfe erwarten kann leider. das sollen aber keine schuldzuweisungen oder sowas sein, es sind auch nur menschen die viel um die ohren haben und die unter der gesundheitsreform zu kämpfen haben. f.... deutscher st a at.
Heimdall1968
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.12.2009, 18:32

Re: Seborrhoische Dermatitis bzw. Ekzem / Hefepilz Malassezia

Beitragvon jan_23 » 17.12.2009, 22:29

In jeder Uniklinik der Welt wist Du keine besseren Behandlungsoptionen als von einem (guten!) Hautarzt erwarten können! Die medizinischen Möglichkeiten sind beim SE leider äußerst limitiert... Defätistisch, oder realistisch... :( :Heilung gibt es nicht, da eine starke genetische Prädisposition vorliegt und Linderung allenfalls durch Antimykotika oder Immunsuppressiva wie Pimecrolimus/Tacrolimus oder eben Kortikoide.
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Seborrhoische Dermatitis bzw. Ekzem / Hefepilz Malassezia

Beitragvon jan_23 » 18.12.2009, 18:57

Hey,

wenn Du jetzt noch die Anwendung eines Medizinalshampoos aufgrund deiner Haarstruktur/Frisur verweigerst hast Du verdammt nochmal kein ernstes Problem mit SE....!!

Lass Dir das gesagt sein:

Es gibt hier im Forum so einige (mich inklusive) die über "strohiges" Haar durch H&S milde lächeln würden. Wenn man damit wenigstens Linderung erreichte...

On Topic: Auf jeden Fall antimykotische Shampoos regelmäßig auf der Kopfhaut verwenden!
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Seborrhoisches Ekzem bzw. Dermatitis u. Augenbrauenausfall

Beitragvon Samuel » 22.02.2010, 18:02

Das Wichtige bei der Anwendung z.B. von Terzolin Creme ist natürlich die konsquente Verwendung nach den Angaben im Beipackzettel - also 1-2 mal am Tag einen 1-2 cm langen Strang so lange einmassieren, bis es
eingearbetet wurde. Die durchschnittliche Behandlungszeit beträgt bei seb. Ekzem 4 Wochen !
Dazwischen kann man, wenn der ganze Kopf betroffen ist, 2 mal pro Woche mit Terzolin Lösung den ganzen Kopf bei sorgfältig geschlossenen Augen shamponieren und 5 Minuten einwirken lassen.
Nur ab und an etwas anwenden ist keine Dauerlösung. :shock:
Samuel
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2010, 23:54


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast