Partner vom SE betroffen

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Partner vom SE betroffen

Beitragvon Anna09 » 12.06.2012, 22:31

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil mein Partner vom SE betroffen ist.
Er leidet teilweise sehr stark darunter, und dann leide ich mit..
Er möchte mit mir allerdings kaum darüber sprechen, und ich möchte ihm doch gerne beistehen, und wünsche mir doch so sehr, das es ihm gut geht, und er keine Beschwerden hat!

Leider treten die Beschwerden immer mal wieder auf der Kopfhaut und im Gesicht auf!
Ich fühle mich da total hilflos, und sehe nur das er schlecht gelaunt ist, und er dann auch total frustriert ist.
Was ich gut verstehen kann!

Sein Vater hatte auch sehr ähnliche Hautprobleme, und er denkt, das er es von ihm geerbt hat.
Daher ist sich mein Partner auch nicht sicher, ob er Kinder haben möchte. Er will nicht das es vererbt wird.
Er redet mit mir kaum darüber, und möchte das auch nicht..
Ich habe mir immer Kinder gewünscht, und komme auch langsam "etwas in die Jahre".
Ich weiß langsam nicht mehr weiter.. Ich leide unter der ganzen Situation..

Daher würde ich mich freuen, wenn ich hier jemanden zum plaudern finden würde.

Welche Reaktion hättet ihr gerne von eurem Partner.. darüber reden..? lieber gar nicht danach fragen?
Bemitleiden? Ich wäre für eure Tips dankbar!

Gibt es hier Leute, die Kinder haben? Sind die auch vom SE betroffen?
Hat jemand das SE durch die Schwangerschaft bekommen?
(Auch da hat er Bedenken, das es durch die Schwangerschaft auf mich übergehen könnte).

Auch würde mich interessieren, ob das SE in eurer Beziehung Thema ist.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

Danke und liebe Grüße, Anna
Anna09
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.06.2012, 21:54

Re: Partner vom SE betroffen

Beitragvon pikatschu1968 » 15.06.2012, 22:35

hallo.schwarzkümmelöl auf der kopfhaut ist gut. 4 h einwirken laasen dann mit antischuppenshampoo auswaschen.

gruß hubert
pikatschu1968
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2010, 20:44

Re: Partner vom SE betroffen

Beitragvon Alex1983 » 15.06.2012, 22:47

Hallo :)

So eine Freundin möchte ich gerne haben. (Scherz)

Nein im Ernst, da ich schon jahre Psoriasis habe bin ich in Beziehungen immer ganz offen damit umgegangen und habe mich auch nicht dafür geschämt. Aber dazu gehört für mich auch viel Vertrauen dazu.

So ein Gesichtsekzem ist aber eine sehr schlimme Belastung (viel mehr als Psoriasis, die man nur sieht wenn man eh schon im Bett gelandet ist, ha ha ha) und ich kann mir vorstellen dass das zu Minderwertigkeitskomplexen führen kann, die in Beziehungen belastend sind, weil sich Dein Freund vielleicht "nicht gut genug" fühlt. Deshalb mag er eventuell nicht drüber reden weil er sich oder dir vielleicht diese Schwäche nicht eingestehen mag. Es könnten ihn ja ganz tief im Inneren auch ängste plagen dass du vielleicht irgendwann einen Mann haben magst der "vollkommener", also weniger krank ist.

Das sind nur so Gedanken und ich kenne Eure Beziehung ja nicht.

Ich bin mir sicher dass du Dich gut und offen ihm gegenüber verhältst, aber Mitleid hilft ihm bestimmt nicht. Dieses "Mitleiden" ist ja nicht hilfreich.

Das mit den Kindern... Tja, das ist dann wohl ein anderes Thema. Zerr ihn doch mal zum Arzt und lass Dir eine Prognose geben, wie wahrscheinlich es sein würde. Es haben Menschen Kinder mit viel schlimmeren Veranlagungen, die sogar 50-50 Wahrscheinlichkeit haben. Kleinwüchsige Menschen müssen sich dieser Frage schliesslich auch stellen...

Viel Glück :)
Alex1983
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.06.2012, 11:06


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast