Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon mcavus » 22.02.2015, 12:57

Hallo Leidensgenossen.

Ich war jetzt in einer Klinik und wurde untersucht.
Wie einige schon es wissen gibt es anscheinend einen echten Zusammenhang mit dem Candida Pilz und dem seborrhoischen Ekzem.
Nur ist das Candida auch nur ein Symptom. Wenn wir mal alles schulmedizinische sinnlose Gelabbere vergessen dann weiß Mutter Natur sich immer zu helfen. Er bildet selber einfach Pilze um sich zu helfen.
Es ist vom Körper nicht böse gemeint, wenn er Ekzeme macht. Es ist auch nicht böse gemeint, wenn man Blähungen hat. Alles was der Körper tut hat einen biologischen Sinn und dient zur Erhaltung der Gesundheit.
So das sollt ihr euch mal ganz tief in eure manipulierten Gehirne einbrennen lassen!
Was die Schulmedizin tut ist einfache Zerstörung der helfenden Zellen mit Antibiotika und blablabla..

In meinem Stuhl wurde gefunden : Candida vermehrt und Enterokokken stark vermindert.
In meinem Blut wurde auch das HDL Cholesterin verdächtigt, da es enorm niedrig war.

Heilung seitens der Klinik werde ich sowieso nicht sehen. Sie haben die Cholesterin Werte noch nichtmal ernst genommen :) Stattdessen wurde mir beinahe Nystatin verschrieben, ein pilztötendens Mittel.

Die Ernährung spielt auch eine ganz ganz große Rolle. In der Klinik mussten wir uns streng Histaminarm ernähren. Wisst ihr was? Das Ekzem verschwand in 2 Wochen komplett! Es war rein gar nichts mehr zu sehen.
Getestet wurde ich auch auf Laktose,Fruktose,Gluten. Alles war negativ. Eine Glutensensibilität ist nie auszuschließen, da das Getreide total unnatürlich ist. Zumal wir zu so einem hohen Konsum von Getreide gar nicht dacht sind.

Zuhause angekommen fing das Ekzem wieder an. Aber ich ernährte mich doch Histaminarm, wie konnte das sein? Jegliche Versuche sich Histaminarm zu ernähren waren zum scheitern verurteilt.
Aber eins habe ich in der Klinik vergessen. Wir lebten auch dort fettfrei.

Die nächsten Tage wartete ich ab bis das Ekzem wieder verschwand durch strenge Kartoffel-Reis Diät.

Dann wagte ich einen heftigen Versuch zu machen mit Tomaten. Tomaten sind histaminbomben. Ich habe mir 5 Tomaten auf einmal gegeben und abgewartet was am nächsten tag oder am übernächsten so passieren wird.
GAR NICHTS passierte. Histaminintolleranz konnte ich also fast schon abhacken.

Ich wagte einen Versuch mit Schokolade. Bei Schokoladen explodiert das Ekzem eindeutig. Das heißt es lag entweder an bestimmten Fettsäuren, Glutensensivität oder an anderen biogenen Aminen. Ihr könnt ja es einfach selbst versuchen mit der Schokolade.

Letztendlich ist auch das SE eine chronische entzündliche Erkrankung. Was ich aber gemerkt habe ist, dass SE Betroffen wirklich vermehrt Fette ausscheiden an seborrhoischen Arealen UND DANN erst die Entzündung dazu kommt. Das heißt irgendetwas wird ausgeleitet. Es ist etwas was nicht verstoffwechselt werden kann und ausgeleitet wird.

Da der Candida auch nur ein Symptom von etwas ist musste auch mein entgleister Stoffwechsel ein Folgesymptome von etwas sein, dass beides auslöste. Wenn nicht sogar mehr.
Candida Pilze sind in der Natur bekannt als Schwermetallbinder. Schwermetalle stören nicht nur den Stoffwechsel, sondern sie demolieren eigentlich das ganze Immunsystem. Sobald man die Candida Pilze tötet sind die Schwermetalle frei. Ihr merkt schon? Das wäre sowas wie Selbstmord oder?
Ihr denkt ich labber misst ? Hier ist eine Quelle http://www.horusmedia.de/1997-pilze/pilze.php
Selbst ein großer Arzt namen Dr.Klinghardt ist der Meinung, dass der Candida nur eine Hilfe vom Organisumus selber ist sich vor etwas zu schützen.

Man beobachtet bei HIV oder Aids Patienten die AZT nehmen oft seborrhoische Ekzeme. Ihr seid nicht HIV Positiv oder Aids krank! Keine Angst sowas gibt es nicht. Die Symptome bei Aids oder HIV kommen vom Medikament. Ich würde heute lachen, wenn der Arzt mir sagt ich sei HIV Positiv :D Merkt euch, wir sind alle in bestimmten Lebensmomenten HIV Positiv :)
Daraus entziehe ich, dass auch deren Immunsystem vom AZT angegriffen wird und auch stoffwechselbedingte Krankheiten entstehen.

Damit ein Stoffwechsel funktioniert müssen wir Omega Fettsäuren in genügenden Maßen zuführen.
Frei von jeglichen Schwermetallen sein.
Sich ordentlich bewegen. Der Mensch ist von Natur aus ein Läufer.
Vital/Minerallstoffmangel.

Letztendlich ist auch ein Stoffwechselproblem ein defekt an Enzymen.

Fragen an euch : Hattet ihr Amalgam? Seid ihr euch sicher, dass euer Trinkwasser frei von Amalgam ist? Haben in der Familie andere Menschen Darmprobleme ? Habt ihr mal eine glutenfreie Ernährung über Monate ausprobiert ?

Wir müssen alle gemeinsam an die Thematik rangehen und jeder probiert eine systematische Diät aus um Lebensmittel ausschließen zu können die solche Entzündungen verursachen.
Im Allgemeinen haben seb.ekzem Betroffene nicht nur das als Problem, sondern auch diverse andere Probleme wie Darm,Konzentrationsprobleme, Gedächnisverlust, Antriebslosigkeit, Depressionen, Stimmungsschwankungen, diffusen Haarausfall.

Ich werde solange nicht aufhören zu rechechieren und selber zu prüfen bis ich genau weiß wo die wirkliche Ursache von SE ist. Die Pharmaindustrie weiß es schon lange. Aber denkt ihr die würden das sagen?

Probierts aus. Nimmt diese wertvollen Informationen ernst und schaut weiter...

PS : Ich musst den Text kurz fassen, ansonsten würde ich morgen noch schreiben.
Kommt in die Facebook-Gruppe für das seborrhoische Ekzem:
https://www.facebook.com/groups/1420978721529488/

Offenbarungen in der Gruppe...
mcavus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.10.2014, 23:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 25.02.2015, 01:00

Hi,

also ich würde mitmachen bei der systematischen Diät.

Hast du einen Vorschlag mit was wir anfangen sollen ?
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon mcavus » 25.02.2015, 18:05

Also..
Die meisten haben keine Probleme mit Kartoffeln und Reis. Die haben kaum bis gar keine Allergene.

Du musst komplett symptomfrei um den systematischen Test machen zu können. Wir wissen das seb.Ex hat direkt mit der Ernährung etwas zu tun.

Deshalb isst du erst so viele Tage Kartoffeln und Reis bis alle Symptome abklingen GANZ von alleine.
Du darfst nur unraffiniertes unjodiertes naturbelassenes Salz benutzen wie Himalaya Salz oder Meersalz.

Dann folgt der erste Tag mit einer Histaminbombe wie Tomate
D.h. den ganzen Tag nur Kartoffeln,Reis und Tomaten
Der nächste Tag dient zur Beobachtung der Symptome, denn die Symptome können 1-2 Tage erst danach auftreten oder direkt.
D.h. die nächsten 2 Tage wird nur noch Kartoffeln und Reis gegessen.

Falls keine Symptome da sind kommt das nächste neue Lebensmittel wie z.B. Tomatensauce (Miracoli)
Falls Symptome auftreten muss man wieder solange nur Kartoffeln und Reis essen bis Symptome verschwinden, ganz von alleine.

Das ist es einfach. Einfach gesagt, aber der man spürt eindeutig wie der Körper nach etwas anderem verlangt wie Kartoffeln und Reis.

Ich habe einige Lebensmittel schon durchgeführt und kann sagen, dass Tomatensauce (Miracoli) auf jeden fall starke Symptome verursacht. Schokolade auch. Dies sind Lebensmittel mit hohem Histamingehalt.
Weitere Lebensmittel die ihr ausprobieren könnt : Weizen(Gluten), Orangen, Kiwis,Bananen usw.
Nicht nur eine Histaminintolleranz kann bestehen sondern auch eine Fettsäurestoffwechselstörung. Die Haare und das Gesicht scheidet vermehrt Fett aus.
Das heißt hier probieren wir dann verschiedene Fette aus : Mayonnaise, Fleisch, hochwertige Öle, Käse,Mozarella
einige enthalten auch Histamin nicht zu vergesssen!

So kriegt man auf jeden fall raus wo der Haken liegt. Und eigentlich liegt er an einer Histaminabbaustörung und Fettsäurestoffwechselstörung. Also beides. Aber ihr könnt es selber ausprobieren.

Diese Informationen wird dir kaum ein Arzt mitteilen, denn die haben eigentlich gar keine Ahnung. Einige haben Medizin studiert und wissen noch nichtmal eindeutige Zusammenhänge zu schätzen oder allein das Wort Histaminintolleranz kennen sie nicht. Einige wissen noch nichtmal was Schwermetalle sind.

Kurz gesagt Ärzte sind für den Müll. Wenn man einen richtigen Arzt finden will muss man sich selber auf die Suche machen :)

Danke. Eine neue Facebook-Gruppe wurde eröffnet wegen der Krankheit.
Link : https://www.facebook.com/groups/1420978721529488/

Danke ;)
Kommt in die Facebook-Gruppe für das seborrhoische Ekzem:
https://www.facebook.com/groups/1420978721529488/

Offenbarungen in der Gruppe...
mcavus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.10.2014, 23:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 25.02.2015, 20:06

D.h. du meinst wirklich ausschließlich Kartoffeln und Reis ?

Was soll ich denn frühstücken ? Nix ? Kein Brot oder meinetwegen Knäckebrot ?

Mineralwasser mit Kohlensäure wird wahrscheinlich das einzige sein, das ich trinken darf.

Ich werde es auf jeden Fall mal probieren, fürchte aber, dass mir der trockene Reis spätestens am 2. Tag schon zum Hals raushängen wird :(
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon mcavus » 25.02.2015, 22:39

Mineralwasser ohne Kohlensäure da bist du gut dran. Kohlensäure ist ungesund. Sie macht das eigentlich Gesunde Wasser zu etwas ungesundem :)

Dark45 mein Leidensgenosse, sobald du dich nur von Kartoffeln und Reis ernährst solltest du in in 2 bis maximal 3 Tagen keine einzigen Symptome deiner Krankheit haben. Wenn du auf die beiden Sachen auch reagierst, dann bist du echt heftig dran mein Freund :(

Nein nur Kartoffeln und Reis bis keine Symptome mehr da sind! Tut mir leid da musst du halt durch um genau zu wissen was bei dir los ist.

Ja der Reis hing mir auch schon vom Hals raus :D Aber man kann ja die Reissorten dauernd ändern. Wie Uncle Bens Reis. Dazu gebe ich dann immer Himalaya Salz und das schmeckt dann echt geil. Auch wenns nur Reis ist :)

So wirst du aber erstaunt sein, dass das Ekzem eigentlich NUR an der ernährung liegt. Nach den Ursachen begibst du dich dann nach dem du gefunden hast auf was du reagierst.
Kommt in die Facebook-Gruppe für das seborrhoische Ekzem:
https://www.facebook.com/groups/1420978721529488/

Offenbarungen in der Gruppe...
mcavus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.10.2014, 23:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 17.03.2015, 18:41

Habe gestern angefangen, mich nur noch von Reis, Kartoffeln und stillem Wasser zu ernähren.

Zusätzlich muss ich aber im Moment noch Erkältungstee trinken und Medikamente einnehmen. Ich hoffe, dass das nichts ist, was das SE begünstigt.

Ich muss sagen, auch wenn es sich blöd anhört, mir fällt es jetzt schon schwer so wenig im Magen zu haben.

Ich bin mal gespannt, wie lange ich durchhalte.

Zusätzlich habe ich mich gestern von meinem Hausarzt auf Histaminintoleranz testen lassen, was aber negativ war.

Zudem werde ich bald noch mit Tabletten meinen Körper entsäuern und eine Darmreinigung machen.
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon mcavus » 17.03.2015, 22:32

Eine Histaminintolleranz kann die SE leider nicht auslösen. Ich habe probiert ohne Ende.

Waffeln, Kuchen, Saucen, Miracoli,Schokolade gehören zu den Sachen die es auslösen.

Wenn man _gar nichts_ isst sondern nur fastet verschwindet das SE von jetzt auf gleich. Es liegt hundert pro eine Fettsäurestoffwechselstörung vor wo dann etwas nicht verstoffwechselt wird und dann per Haut bzw. bei uns am Kopf ausgeleitet wird.
Kommt in die Facebook-Gruppe für das seborrhoische Ekzem:
https://www.facebook.com/groups/1420978721529488/

Offenbarungen in der Gruppe...
mcavus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.10.2014, 23:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 19.03.2015, 15:29

Ich habe mich jetzt 3 Tage nur von stillem Wasser, Erkältungstee, homöophatischen Medikamenten und Reis + Kartoffeln ernährt.

Ich kann für meinen Teil sagen, dass das SE im Gesicht deutlich zurückgegangen ist. Um das Hauptbild weiter zu verbessern, hätte ich wohl noch ein paar Tage länger durchhalten müssen.

Ich werde es bald nochmal probieren.
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 25.03.2015, 17:53

Ich entsäuere gerade meinen Körper mit Bullrich Säure-Basen-Balance Basentabletten und zusätzlich mach ich eine Darmsanierung mit Fortakehl D5 und Sankombi D5 (Homöophatische Tropfen).

Meint ihr, ich sollte jetzt zusätzlich noch eine Diät mit Reis, Kartoffeln, Hirse, Möhren, Broccoli etc. durchführen ? Oder soll ich das erst machen wenn ich mit der Entsäuerung und Darmsanierung fertig bin ?
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon bilbo » 25.03.2015, 20:58

Hallo Dark45,

Hätte eine Frage - wie bist du auf die Idee gekommen mit Darmsanierung anzufangen? War das eine ärztliche Empfehlung oder deine eigene Entscheidung? Mein Hautarzt hat nichts gesagt bezüglich Darmsanierung oder einer Diät.
Übrigens, kannst du schon was sagen bzgl. Reis+Kartoffel Diät? Hat sich dein Zustand verbessert?
bilbo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2015, 20:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 26.03.2015, 00:43

bilbo hat geschrieben:Hallo Dark45,

Hätte eine Frage - wie bist du auf die Idee gekommen mit Darmsanierung anzufangen? War das eine ärztliche Empfehlung oder deine eigene Entscheidung? Mein Hautarzt hat nichts gesagt bezüglich Darmsanierung oder einer Diät.
Übrigens, kannst du schon was sagen bzgl. Reis+Kartoffel Diät? Hat sich dein Zustand verbessert?


Hallo Bilbo,

auf die Darmsanierung bin ich durch das Forum hier gekommen. Es wird vermutet, dass das Ekzem irgendwie mit dem Darm zusammenhängt. Ich habe dann meinen Hausarzt darauf angesprochen und er hat die Darmsanierung befürwortet und auch die Entsäuerung, da ich durch einen Urintest festgestellt habe, dass mein ph-Wert sich leicht im sauren Bereich befindet.

Dies kommt durch unsere ungesunde Ernährung. Ich war auch schon mal bei einem TCM-Mediziner, der es bezüglich des Ekzems auch wichtig fand, dass mein Körper ph-Wert sich im basischen Bereich befindet. Dazu ist es dann auch entscheidend, sich basisch zu ernähren.

Die meisten Hautärzte kennen nur ihre schulmedizinische Mittelchen wie Cortison oder die zig Cremes und Shampoos eben, die es auf dem Markt gibt. Schulmedizinisch, also mit einer äusserlichen Behandlung, ist das Ekzem aber nicht heilbar. Ist auch irgendwie logisch. Klar kann ich mir jetzt mein restliches Leben lang diverse Cremes oder Shampoos an den Körper schmieren und so die Symptome reduzieren, aber eine befriedigende Lösung ist das für mich nicht. Dann schmier ich mir noch lieber Apfelessig ins Gesicht, wobei das natürlich auch keine Heilung ist. Vernachlässige ich dies, kommt alles wieder.

Die meisten Hautärzte haben überhaupt keine Ahnung von dem Ekzem und wollen eben nur irgendwie die Symptome in den Griff bekommen und das klappt bei mir mehr schlecht als recht. Mein Ekzem ist im Gesicht recht stark an sämtlichen Arealen in meinem Gesicht. Ziemlich belastend.

Ich habe drei Tage nur Tee, stilles Wasser, Reis und Kartoffeln gegessen und es ist dadurch um einiges besser geworden. Ganz weg war es aber nicht, dazu ist das Ekzem bei mir wohl zu stark und ich muss länger durchhalten. Ich werde es auf jeden Fall wieder versuchen. Wahrscheinlich kann man auch noch bestimmtes Gemüse dazu essen.
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon bilbo » 26.03.2015, 20:54

Dark45 hat geschrieben:Hallo Bilbo,

auf die Darmsanierung bin ich durch das Forum hier gekommen. Es wird vermutet, dass das Ekzem irgendwie mit dem Darm zusammenhängt. Ich habe dann meinen Hausarzt darauf angesprochen und er hat die Darmsanierung befürwortet und auch die Entsäuerung, da ich durch einen Urintest festgestellt habe, dass mein ph-Wert sich leicht im sauren Bereich befindet.
.........
Ich habe drei Tage nur Tee, stilles Wasser, Reis und Kartoffeln gegessen und es ist dadurch um einiges besser geworden. Ganz weg war es aber nicht, dazu ist das Ekzem bei mir wohl zu stark und ich muss länger durchhalten. Ich werde es auf jeden Fall wieder versuchen. Wahrscheinlich kann man auch noch bestimmtes Gemüse dazu essen.


Hallo Dark45,
Vielen Dank für so ausführliche Antwort, ich werde beim nächsten Arztbesuch auch über Darmsanierung den Arzt ansprechen, vielleicht bringt es was.
Ich habe SE auch am Gesicht (Nasebereich), Kopfhaut und am Brust. In letzter Zeit habe versucht die betroffene Stellen mit der Lösung von Meersalz zu behandeln. Es wirkt relative gut vor allem auf der Kopfhaut, aber ganz weg tut es nicht.
Ich würde auch mit der Diät anfangen, finde aber, dass die Beschränkung nur auf Reis und Kartoffeln zu streng ist. Werdma dann sehen :)

LG,
Bilbo.
bilbo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2015, 20:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon Dark45 » 29.03.2015, 21:25

Nach weiteren 3 Tagen mit fast ausnahmslos Reis, Kartoffeln, Möhren, Broccoli und stillem Wasser kann man auf jeden Fall sagen, dass das Ekzem ganz deutlich besser wird. Es ist zwar nicht ganz weg, da ich es normalerweise ziemlich stark im Gesicht habe, aber es ist um einiges besser.

Die Haut ist weniger rot und fühlt sich besser an.

Ich kann mir vorstellen, dass es am Zucker, Eiweis oder Fett schlussendlich liegt. Irgendwas in diese Richtung. Ich werde auf jeden Fall weiter probieren.
Dark45
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.06.2014, 19:24

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon mcavus » 04.04.2015, 03:30

Du brauchst nur die ein oder anderen Fettsäuren aus deinem Speiseplan zu streichen!
ALLE ÖLE UND ALLE FETTSÄUREN! Wir seborrhoiker sind nicht in der lage fette zu verdauen. bestimmte fettsäuren nenne ich das mal.
das was dann im blut als zuviel an fett ist wird über die haut ausgeschieden. erst wird die haut fettig und dann entzündet es sich.

ihr sollt euern cholesterin mal messen. bitte hdl und ldl cholesterin getrennt. der hdl cholesterin müsste im keller sein.
Kommt in die Facebook-Gruppe für das seborrhoische Ekzem:
https://www.facebook.com/groups/1420978721529488/

Offenbarungen in der Gruppe...
mcavus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.10.2014, 23:51

Re: Neue Erkenntnisse SE Allgemein | Blut + Stuhlbefund

Beitragvon 10525212 » 04.04.2015, 11:42

Ich weiss nicht so recht mit der Fettstoffwecheltheorie.
Für mich ist das SE nix anderes wie die Pickelgeschichte die ich selber jahrelang in der
Pupertät durchgemacht hatte,nur mit dem Unterschied das sich jetzt noch zusätzlich dieser blöde Hautpilz
dadurch vermehrt.
Diese Pickelprobleme kommen nachweislich durch die Hormone.
Nach ein paar Jahren gehen die Pickel dann von alleine weg.
Da Frauen sehr wenig Testosteron im Körper haben,trifft das SE vornehmlich uns Männer.
Was natürlich sein kann,ist das bestimmte Nahrungsmittel wie Fett und Zucker ...die Talgproduktion
zusätzlich ankurbeln.
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Nächste

Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast