Kann nicht mehr :-(

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Kann nicht mehr :-(

Beitragvon simca » 27.02.2013, 17:28

Hallo liebe Leidensgenossen,
ich habe mich vor ca. einem Jahr hier angemeldet und mein Problem beschrieben. Damit ihr euch nochmal einen kurzen Überblick verschaffen könnt, kopiere ich den damaligen Text nocheinmal hier rein:

Ich bin w/32 leide seit ca. 3 Jahren an einem seb. Ekzem und seb. Blepharitis der Lidränder mit Wimpernausfall. Es betrifft am stärksten die Augebauen, Haarsanatz, Nasenflügeln und seit neustem auch am Kinn. Oft zeigt es sich auch auf dem Dekoltee, Schweißrinne am Bauch und Rücken. Was mir am meisten Sorgen bereitet sind die Augenbrauen, da sie bei jedem Schub ausfallen. Sie sitzen nicht fest und lösen sich wenn ich duschen gehe. Auch die Kopfhaut macht mir Probleme, da mir die Haare schrecklich abbrechen, was denk ich mal auch durch die Schuppung kommt. Ich war schon bie unzähligen Ärzten, wie Hormonspezialist, Schilddrüsenspezialist und Hautarzt. Lediglich wurden grenzwertig erhöhte männliche Hormone festgestellt, was eben die fettige ölige Haut verursacht. Leider kann ich keine Pille nehmen, da ich keine Hormone vertrage, sonst wäre vielleicht schon eine Besserung eingetreten. Von den Hautärzten bekam ich bisher schon einige Salben verschrieben wie Elidel, Metrolotion, Terzolin, Erytromizin, Ketondiazol (hoffe ich hab es richtig geschrieben), Antischupenshampoo von Alpecin (was schrecklicheHaarstruktur macht), jedoch ohne Erfolg und manchmal sogar Verschlimmerung. Zuletzt bin ich bei Advantan (Kortison) hängen geblieben, da es das einzigste ist, was mir etwas Linderung verschafft. Leider hat sich nun durch die Anwendung eine Akne Rosacea gebildet. Meine Nase und Wangen sind voller erweiterer Äderchen, ich sehe zur Zeit aus wie ein Alkoholiker. Lebensqulität habe ich schon lange keine mehr, weil mir einfach nichts hilft. Und momentan ist es so schlimm, dass ich oft (ich trau mich das fast garnicht zu schreiben) nicht mehr leben möchte. Ich war früher immer eine attraktive Frau und komme mit meinem derzeitigen Erscheinungsbild nicht klar. BITTE BITTE hilft mir und sagt mir, was ich noch versuchen könnte.

Das war der Stand von Mai 2012.
In der Zwischenzeit habe ich mir Permanent-Make-Up an den Augenbrauen machen lassen, welches mir aufgrund des schrecklichen Augenbrauenausfalls deutlich mehr Lebensqualität schenkt. Natürlich war es sehr teuer, habe satte 650€ bezahlt und für einen Geringverdiener (400€-Basis) ist das ein ganz schöner Schlag.
Des weiteren habe ich vor einem halben Jahr mit Apfelessig angefangen. Diesen Tip hatte ich von einigen Usern hier aus dem Forum. Ich muss sagen, es lindert deutlich den Juckreiz und die Schuppung, aber kopmlett weg geht es dadurch leider nicht. Aber man ist ja für jeden Fünkchen Hoffnung froh. Die Hautärzte konnten mir mit ihren Salben noch nie wirklich helfen, denn meistens waren sie viel zu cremig und fettig, was meine Problematik noch begünstigt. Denn meine Haut ölt auch ohne Creme bereits nach 3 Stunden, nachdem ich sie mit Sabamed-Waschschaum gereinigt habe. Nach einem Arbeitstag von 8 Stunden ist die Haut so fettig, dass mir regelrechte Fettperlen auf der Stirn stehen. Je fettiger die Haut, desto schlimmer wird der Juckreiz, schrecklich. Bereits 2 Wochen vor Menstration wirds dann natürlich noch schlimmer. Einmal in der Woche Sonnenbank hilft auch etwas, aber nur für 1-2 Tage.
Ebenso fettig sind auch die Haare und die damit verbundene Schuppung. Trotzd Anti-Schuppen und Anti-Fett- Shampoos bekomme ich 0 Linderung. Der warscheinlich dadurch entstehende Haarausfall, welcher im Sommer letzten Jahres hinzu gekommen ist, macht mich noch wütender. Ich habe mehr als die Hälfte meiner Haare verloren, doch selbst eine Haarwurzelanalyse brachte mich zu keinem Ergebnis, ohne Befund.
Auch die Rosacea kann ich nur mit Cortison in Schacht halten. Letztens Jahr habe ich mal für 3 Tage die Advantan-Salbe weggelassen und meine Wangen haben ausgesehen, als hätte mir jemand den Bunzenbrenner ins Gesicht gehalten. Nachdem ich sie dann wieder angewendet habe wurde es besser.
Genauso schlimm ist die Augenbeteiligung. Durch die Schübe bekomme ich ständige Lidransentzündungen. Die Lidränder sind gerötet und geschwollen, schminken ist seit Jahren nicht mehr möglich. Selbst das reinigen mit lauwarmem Wasser und einem Wattepad morgens und abends bringt nur minmal Linderung. Meistens bekomme ich die Verkrustungen garnicht erst ab und dann kommt die böse Entzündung. Oft entstehen dadurch auch Hagelkörner auf dem Augendeckel, die erbesengroß werden. Zur Zeit habe ich auf jedem Auge eins, das auf dem rechten Auge bekomme ich nächste Woche per OP entfernt. Das auf dem linklen Auge ist noch im "Wachstum", da ich mir nach Fasching dort eine dicke Entzündung eingefangen habe. Dachte, ich könnte mich einmal an Rosenmontag bischen schminken mit Lidstrich und so, bereits am Abend haben die Lidränder gebrannt wie Feuer.
Da ja bis jetzt kein Arzt eine ordentliche Diagnose stellen konnte (lediglich munkelt man das das grenzwertig erhöhte Testosteron der Auslöser sei) habe ich mir aus der Vezweiflung heraus Anfang dieser Woche einen HIV-Test inkl. grossem Blutbild machen lassen, das Ergebnis bekomme ich morgen. Den HIV-Test wollte ich, da alle meine Sy<mtome also SE, Rosacea, Lidrandsntzündung, usw. dazu gekommen sind auch noch ständig geschwollene Lymphknoten unter den Armen, zurückgehendes Zahnfelisch, Gewichtsabnahme und grenzwertig niderige Leukozyten auf diese Infektion hindeuten und ich muss auch gestehen, dass ich 2008 einen Risikokontackt hatte. Bereits Anfang 2009 fing es dann langsam mit all den Problemen an. Vor dem morgigen Tag habe ich schreckliche Angst wegen einem ggfs. positiven Ergebnis, aber auf der anderen Seite wüsste ich dann endlich woher alles kommt. Wenn dieser Test negativ ist, geht die Sucherei weiter, werde mich dann wohl in eine Klinik einweisen lassen, denn so kann ich nicht mehr. Ich habe von meinem Leben nichts mehr, ich habe weder Freude am weggehen, noch am arbeiten, noch an meinem Partner, selbst auf Sex habe ich keine Lust mehr. Jedes fertigmachen im Bad egal ob morgens oder abends ist ein Drahtseilakt. Oft komme ich zu spät zur Arbeit, weil ich zu lange brauch um mir alle Schuppen aus der Visage zu entfernen. Dazu kommt ja auch noch, dass ich einen starken Damenbart habe, welchen ich mir Tag für Tag zupfen muss. Oftmals sind es 50 schwarze Stoppel. die ich da rausziehe, einfach nur hässlich. Aber gut, den habe ich schon seit über 10 Jahren, von dem her nix neues. Seit 4 Jahren bin ich nicht mehr in der Lage Vollzeit arbeiten zu gehen, weil ich es einfach körperlich nicht schaffe. Deshalb verdiene ich nur 400€ im Monat und wohne noch bei meiner Mutter. Ich war vor ca. 2 Jahren einmal auf dem Amt um mich nach HartzIV zu erkundigen, aber das mag ich nicht, weil man da gerne einen unzumutbaren Job aufgderückt bekommt und das kann ich ja nicht wegen meiner Erkrankung. Nun meine Frage an euch: Kann ich mit all diesen Erkranungen beim Amt etwas geltend machen? Also quasi, dass ich unbegrenzt arbeitsunfähig bin bzw. nur einen Teilzeitjob annehmen kann? Hier haben ja auch shcon einige erzählt, dass man Anrecht auf einen Behindertenausweis hat, deshlab meine Frage.
Es ist alles so traurig, ich wünschte ich könnte mein altes Leben zurück haben. War früher eine attracktive mitten im Leben stehende Frau... und nun wohl nur noch ein Häufchen Elend, so komm ich mir jedenfalls im Moment vor. Auch habe ich schon versucht das ganz mehr als positiv zu sehen und zu ignorieren, aber es holt mich immer wieder ein. Vielleicht hat ja noch jemand Tips für mich, ich wär sehr dankbar.
Traurige Grüße Simca
simca
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 21:11

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon stef82 » 28.02.2013, 18:57

Deine Schilderung nimmt einen schon mit. Bei dir kommen ja doch einige Sachen zusammen.

Ich bin ja der Apfelessig Typ, daher würde mich interessieren wie genau du den anwendest. Wichtig ist nämlich nicht 10 verschiedene Dinge auf einmal zu tun. Machst du es ungefähr so wie ich es in meinem Forumeintrag beschrieben habe? Und wie ist der HIV Test ausgegangen.

Mfg
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon simca » 28.02.2013, 21:44

Hallo Stef,
danke für Deine Antwort.
Also zuerst einmal: Der Test ist NEGATIV Gott sei Dank und die übrigen Blutwerte sind auch top, also körperlich ist alles ok. Mein Arzt meinte nur heute, dass die Haut der Spiegel der Seele sei. Gut, recht hat er und jeder hat ein paar mehr oder weniger Probleme, aber dass die einem so krank machen sollen? Ich weiss nicht, tappe nach wie vor im dunkeln.
Also ich nehme den Apfelessig morgens und abends, verdünne ihn 1:1 mit Wasser und reibe die betroffenen Stellen mit einem Pad ab. Es hilft wirklich sehr gut, aber dennoch geht es nicht ganz weg, denn in den Augenbrauen, Lidrändern und Haaransatz finden sich nach wie vor Schuppen. Komplett schuppenfrei bin ich 1-2 Tage, nachdem ich unter der Sonnenbank war, aber auch dann holt mich das Übel wieder ein. Ansonsten verwende ich nix für das Ekzem bzw. die betroffenen Stellen, denn jede Salbe macht alles nur noch schlimmer. Reinigen tu ich mit Sebamed-Waschschaum gegen unreine Haut, war bisher das beste was ich versucht habe. Denn dieser trocknet die Haut ein wenig aus. Denn bei mir ist es so, je fettiger Haut, desto schlimmer das Ekzem. Daher hab ich ja nach 8 Stunden arbeiten schrecklichen Juckreiz und bin einfach nur froh, wenn ich zu Hause meinen Apfelessig draufmachen kann, weil dieser ja auch etwas austrocknet. Aber wiegesagt, nach 3 Stunden ist die Haut schon wieder ölig, geschweige denn nach 6 oder 8 Stunden, denn da stehen schon regelrechte Fettperlen auf der Stirn, Augenbrauen und Lidrand. :-( Daher müsste es für mich eine Medikation geben, die meine Haut quasi entfettet, denn nur so hat dieser Dreckspilz keine Chance mehr. Nur was ist die Frage? Man hört ja auch oft von Isoterin, aber dieses Zeugs soll ja auch gefährlich sein...
Wie ist das bei Dir? Bist Du mit dem Essig das Ekzem komplett los geworden?
LG
simca
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 21:11

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon stef82 » 01.03.2013, 11:06

Ich würde empfehlen nur einmal am Tag, abends, eine Waschlotion oder Waschschaum zu verwenden. Die Haut sollte möglichst in ein eigenes natürliches Gleichgewicht kommen. Immer wieder die Haut bewusst zu entfetten hilft da nicht, um so stärker fettet sie dann wieder selbst nach.
Machs am besten eine zeitlang mal so wie ich es auch mache. Morgens mit ordentlich warmem Wasser das Gesicht waschen, damit sich die Poren öffnen. Dann nimm einen Wattepad und tränke ihn in purem Apfelessig, also nicht verdünnen. Geh großzügig über dein ganzes noch nasses Gesicht, samt Haaransatz und Augenbrauen. Dabei das Wattepad mehrmals neu mit Apfelessig tränken, damit überall genug hinkommt. Lass das ganze eine Minute einwirken und spüle danach noch mal mit lauwarmem Wasser dein Gesicht 2-3 mal ab. Gesicht dann von alleine abtrocknen lassen, kein Handtuch benutzen. Abends Gesicht nur mit deinem Sebamed Schaum waschen und wieder von alleine trocknen lassen, kein Apfelessig oder Cremes oder sowas benutzen. Sonst nichts benutzen, kein Make up, Masken, Peelings oder sonstiges. Wichtig ist noch deine Haare auf der Kopfhaut einmal am Tag zu waschen, am besten mit Head and Shoulders und das morgens. Auf behaarter Haut sitzt dieser SE verursachende Pilz besonders hartnäckig, von dort aus breitet sich der Pilz aus so zu sagen, daher sollten Augenbrauen und Haaransatz besonders intensiv mit Apfelessig getränkt werden und die Haare einmal am Tag, zumindest am Anfang, mit einem wirksamem Anti-Schuppen-Shampoo gewaschen werden.
Mach das bitte mal 1-2 Wochen lang genau so und schau ob sich dein Hautbild verbessert. Bei mir ist SE weg, aber das heißt nicht automatisch dass ich eine perfekte makellose Haut habe. Fettige Haut ist immer ein bisschen problematisch, dafür altert unsere Haut nicht so schnell. :D
Wichtig ist noch dass du einen guten Apfelessig benutzt. Den für 1 Euro pro Flasche aus dem Supermarkt würd ich nicht nehmen. Man sollte eher einen natürtrüben Bio Apfelessig aus einem Biomarkt nehmen. Da kostet die Flasche dann vielleicht 2,50 € aber man hat vernünftige Qualität.
Viel Glück!
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon simca » 01.03.2013, 15:50

Hallo Stef,
dake für Deinen Tip. Aber um erhlich zu sein, nur einmal mit Sebamed waschen funktioniert nicht, morgens und abends muss es sein. Hab ich auch schon alles versucht, mit lauwarmem Wasser bekomm ich den Fettfilm nicht runter und bereits nach einer Stunde juckt es fürchterlich. Das ganze löst dann einen schlimmen Schub aus und bereits am Abend seitzen dann viele Augenbrauen locker, also das geht garnicht. Auch bilden sich viele schwarze Mitesser und Talgpfropfen, die ich ja eh schon hab. Drücke mir diese auch regelmässig mit einem Tuch aus, sonst entstehen dicke Pickel. Head and Shoulders vertrage ich garnicht, meine Haare fetten dadurch noch mehr. Am besten fahr ich mit Alpecin und Schauma 7 Kräuter, welches jedoch immer noch zu mild ist. Ich bräuchte ein Shampoo welches meine Haare mal richtig entfettet, aber sowas gibts nicht mehr auf dem Markt, also zumindest finde ich es nicht bei DM oder Rossmann. Ansonsten benutze ich nix, weder Creme, Make-Up, noch Peeling... schminke mich auch nicht mehr! Vorallem den Haarnsatz kann ich nur mit Essig abwaschen, wenn ich an dem Abend meine Haare wasche, sonst stinkt es fürchterlich, vorallem auf der Arbeit kommt das nichts so doll. Morgens kann ich meine Haare nicht waschen, da ich dann 3 Stunden früher aufstehen müsste. Habe richtige Problemhaare, also weder glatt noch Locxken, einfach nur kraus wie Zuckerwatte. Kann sie entweder nur glätten oder die Curly.Girl-Methode anwenden und das dauert ewnig. Deshalb geht Haare waschen wirklich nur abends. Ach ist egal, es gibt für mich einfach keine Lösung. Irgendwann geh ich dran kaputt und dann ist Ruhe. Sorry, ist einfach so, wenn man alle Dinge aufeinmal hat.
LG
simca
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 21:11

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon stef82 » 01.03.2013, 18:24

hmm... vor dem Auftragen des Apfelessigs könnte man morgends anstatt warmes Wasser auch eine kurzes Kamilledampfbad machen. Für die Haut noch besser und entfettender, denn heißer Wasserdampf entzieht der Haut Fett. Das geht auch relativ schnell, Wasserkocher voll und heiß machen, dann ein paar Kamilleblüten in einen Topf geben, heißes Wasser drüber und 7-10 min mit nem Handtuch überm Kopf den Kamillewasserdampf wirken lassen. Danach kurz Gesicht mit warmes Wasser abspühlen und den Apfelessig wie beschrieben auftragen. Und wie gesagt kein Handtuch benutzen. Das sollte funktionieren, auch bei sehr fettiger Haut. Probier es halt mal 2 Wochen lang, gibt der Haut ein bisschen Zeit sich anzupassen. Wichtig ist noch, fürs Gesicht kein Handtuch mehr zu nutzen und Handtücher für Haare etc oft zu waschen. Genauso wie Bettzeug, also vorallem die Kopfkissen, so alle 2 Wochen wechseln.
Das mit Head and Shoulders ist nicht so tragisch, Hauptsache die Kopfhaut wird auch regelmässig behandelt, aber das machst du ja. Also ich kann nur nochmal den Tipp geben, es exakt so zu machen wie ichs beschrieben habe, Morgens ist die Behandlung mit Apfelessig wichtiger als Abends und einmal am Tag sollte reichen.
Viel Glück.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon simca » 01.03.2013, 18:35

Hallo Stef,
auch danke für diesen Tip, Du wirst mich jetzt bestimmt steinigen, wenn ich Dir sage, dass das mit dem Kamilledampfbad oder sagen wir mal Dampfbad generell bei mir nichts nützt, sondern eher das Gegenteil verursacht. Feuchte Wärme triggert bei mir innerhalb weniger Minuten. Die Haut wird rot, juckt, schuppt. Deshalb kann ich auch keine heissen Bäder nehmen oder so, selbst Schwimmabd ist absolutes Tabu, geschweige denn im Sommer feuchte Wärme. Aus diesem Grund liebe ich zur Zeit die Wintermonate, am besten trocken kalt, da hab ich die tollste Haut. Meine Hautärztin hat mir erklärt, dass sich der Pilz in feucht warmem Klima am wohlsten fühlt, deshalb die Probleme. Den Essig wende ich morgens und abnds konsequent an und wiegesagt, er lindert, aber macht mich noch lange nicht beschwerdefrei, aber selbst das ist schon mal ein grosser Schritt. Achso ja und Handtücher verwende ich fürs Gesicht garnicht, lasse dei Haut immer an der Luft trocknen. Hab nämlich bereits zu Beginn des Ekzems bemerkt, dass abtrocknen die Haut noch schuppiger macht. Danke Stef für Deine Tips.
LG
simca
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 21:11

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon stef82 » 02.03.2013, 16:51

"dass sich der Pilz in feucht warmem Klima am wohlsten fühlt"

Das stimmt, aber damit ist nicht ein kurzzeitiges intensives und heißes Dampfbad gemeint. Heiß mögen Pilze nämlich gar nicht und Kamille wirkt bekanntlich entzündungshemmend. Dass die Haut bei einem Dampfbad rot wird, ist völlig normal. Dass die Haut bei dir dann juckt und schuppt ist auf den generellen angeschlagenden Zustand deiner Haut zurückzuführen. Generell gibt es kaum eine bessere und schonendere Art und Weise das Gesicht zu reinigen als ein Kamilledampfbad. Und wie gesagt, es ist ja nur als Vorbereitung für die Apfelessigbehandlung gedacht. Damit sich die Poren öffnen und der Apfelessig noch besser wirken kann. Aber du musst wissen was du tust.

Mfg
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon simca » 02.03.2013, 18:12

Danke Stef für Deine Tips. Wiegesagt, die Apfelessigmethode ist klasse und darum bin ich auch sehr dankbar. Aber den Tip bzgl. dem Dampfbad kann ich leider nicht annehmen, dabei weiss ich ja, dass es gut von Dir gemeint ist. Zum Beispiel habe ich gestern abend die Wanne heiss ausgespült, also so dass es "dampft". Nach einer Minute fing mir das Gesicht an zu jucken, wirklich ätzend. Glaube, so ein Dampfbad würde ich keine 2 Minuten aushalten. :mrgreen: Hättest Du evtl. noch eine Idee, wie man medikamentös die haut enfetten kann (Isoterin oder Ichtraletten)?
LG
simca
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.05.2012, 21:11

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon pw182162 » 28.05.2013, 02:55

Du darfst auf gar kein Fall Cortison Benutzen! Damit machst du alles nur noch schlimmer!
betroffene-f3/kortisonschaden-t1004.html
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon pw182162 » 28.05.2013, 03:23

Ich habe dein ersten Beitrag doch noch geschafft komplett durch zu lesen...
Also die meisten Sachen erinnern mich an die Zeit als ich das alles noch hatte. :(
Sogar die Augen-Op habe ich ein Paar Mal machen lassen, weil meine Augenlider so entzündet waren dass ich die Hagelkörner (erbesengroß) wie du auch geschrieben hast bekommen habe.
Ich musste sehr viel am Computer arbeiten und meine Augen waren sehr trocken und schmerzten.
Später habe ich Gott sei Dank eine gute Augenärztin gefunden die mir gesagt hat ich soll Bepanthen Augen Salbe benutzen. Seit dem Habe ich keine Probleme mit den Augen mehr.
Ich benutze es immer noch bevor Ich ins Bett gehe:
http://www.shop-apotheke.com/kontaktlinsen/1578675/bepanthen-augen-und-nasensalbe.htm
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon pw182162 » 28.05.2013, 04:37

Noch etwas was ich dir empfehlen kann:
http://www.vichy.de/haarpflege/dermo-sensitiv-fur-normales-bis-trockenes-haar-dercos/p1335.aspx
Das ist der Beste Shampoo den ich für sensitive Haut gefunden habe. Obwohl ich fettiges Kopfhaut hatte war dieser genau richtig für mich gewesen. Ich benutzen den immer noch...
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon Henning » 13.11.2013, 20:14

Ich weiß nicht ob Du Lightgetränke bzw. Lightprodukte konsumierst. Wenn ja, dann lass Sie weg und es wird dir in ein paar Tagen besser gehen. Ich war am dritten Tag beschwerdefrei.

LG
Henning
Henning
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.11.2013, 17:15

Re: Kann nicht mehr :-(

Beitragvon Kimba » 13.10.2014, 09:30

Hallo Liebes
Ich habe deinen Beitrag vor kurzem gelesen und er gieng mir einfach nicht aus dem Kopf. Ich habe ein halb so schlimmer Sebo und ich könnte die Wände aufgegehne. Darum kann ich dich sehr gut verstehen und es tut mir so leid, dass du so leidest.
Hast du schon einmal an eine Hormontherapie gedacht? so wie du alles beschreibst, hast du zuviele männliche Hormone. Ich bin mir sehr sicher, dass ich das Sebo wegen meines Hormonhaushaltes habe. mein Sebo ist gekommen als ich die Pille damals abgesetzt habe..es kamm schleichend und mann ist sich dann nicht ganz sicher kommt es jetzt, weill ich die Pille nicht mehr genommen habe. dann wurde ich mit meiner Tochter schwanger. ich hatte während der Schwangerschaft 0% Sebo mehr . Eine super Haut und Haare. Als meine kleine dann auf die Welt kam. habe ich eine noch schlimmere Sebo zurückerhalten. in der SS mit meinem Sohn ist das Sebo nicht zurückgegangen und nach der Geburt bzw. Stillzeit , hatte ich es so schlimm wie noch nie zuvor.
Lass mal deinen Hormonhaushalt checken. ich werde es jetzt auch machen. bzw. such mal die richtige Pille.
Ganz liebe Grüsse und alles Gute
Ramona
Kimba
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2011, 21:56


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast