Ich glaube, ich bin SE los

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Re: Ich glaube, ich bin SE los

Beitragvon Elze » 29.06.2017, 13:44

Danke für die rasche Antwort.

Ich werde das auch probieren und hier dann später darüber berichten.
Ich war nur skeptisch weil das ein Bleichmittel ist, aber wenn es in 3%iger Konzentration unbedenklich ist wird es seine Chance bekommen.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Ich glaube, ich bin SE los

Beitragvon Elze » 15.07.2017, 11:52

Testbereicht mit H2O2:

2 Wochentest mit Wasserstoffperoxid H2O2 als 3% ige Mischung.

Applikation 2-4x täglich (morgens abends tws auch mittags bzw. nachmittags) mit Wattestäbchen bzw. Wattepads auf die betroffenen Stellen.

Ich hatte zu Beginn des Tests schuppende SE in einer Augenbraue an der Nase Rötung und neben der Nase im Bartbereich Rötung sowie schuppende Se im linken Ohr.

Die Anwendung ist völlig Problemlos, es bleicht nichts aus es juckt nichts also man spürt eigentlich gar nichts.

Ergebnis:

Bei mir hat die Anwendung leider nicht den tollen Erfolg gebracht.

Die SE breitete sich nicht weiter aus aber ich habe noch immer eine gerötete Augenbraue, sowei Rötung an der Nase.
Ich würde sage das Wasserstoffperoxid hat die SE etwas abgemildert, verschwunden ist sie jedoch nicht. Besonders im Ohr ist das Jucken und die Schuppung immer noch vorhanden.

Im Testzeitraum habe ich keinerlei andere Mittel gegen SE genommen (außer der Verwendung eines Schuppenschampoo am Kopf).

Zusammenfassend kann ich sagen das Wasserstoffsuperoxid eine gewisse Wirkung zeigte, jedoch nicht den erhofften Durchbruch brachte.

Eventuell werde ich das Wasserstoffsuperoxid ergänzend verwenden, vorerst werde ich jedoch noch drei andere Salben (Ichthomed, Sebclair und Oliprox) testen.

Eventuell mache ich dann nochmals einen Test mit etwas höherer Wasserstoffsuperoxidkonzentration.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Ich glaube, ich bin SE los

Beitragvon Simeon » 19.07.2017, 20:01

Hallo @bayliner
Mein testbericht: das H2O2 habe ich wie beschrieben angewendet.. meine Haut brennt und das SE ist so stark wie nie zuvor... ich habe es jetz 2 tage angewendet und denke muss es abbrechen.. hat sonst jemand eine verschlechterung in der startphase festgestellt?
Simeon
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2017, 14:54

Re: Ich glaube, ich bin SE los

Beitragvon bayliner » 20.07.2017, 17:17

Hallo Simeon,
dieser Bericht erschlägt mich fast. Ich kenne nun das H2O2 in 3% seit September 2016 und das Mittel hat bei mir noch nie gebrannt. War die Haut vielleicht von anderen Mittel oder Salben gereizt? Oder war das SE bei mir nicht so ausgeprägt. Ich kann nur wiederholen, bei mir ist es so gut wie weg. Jetzt im Sommer sowieso, denn wenn man oft in der Sonne ist, gibt das SE Ruhe. Hin und wieder, so alle 2 Monate bildet sich am Nasenflügel eine Schuppe, die ich dann wieder mit H2O2 wegkrieg. Mir war es am wichtigsten, dass die roten Flecken weg sind, mit den gelegentlichen Schuppen kann ich leben. Noch ein Aspekt: Der Preis für H2O2 ist lächerlich gegenüber den anderen Mittel, die ich 15 Jahre lang gekauft habe.
Vielleicht sind 2 Tage zu kurz um eine Aussage zu treffen. Ich kann nur wünschen, dass eine Besserung eintritt.
bayliner
bayliner
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 22.08.2016, 10:34

Vorherige

Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast