Haarausfall

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Haarausfall

Beitragvon Kamu » 17.06.2010, 10:39

Hallo,

Ich war gestern bei einem, bei uns sehr angesehenem (Wartezeit meistens mindestens 1-2h, trotzdem stark besucht), Hautarzt und fragte ihn aus wegen meinem Haarausfall.
Nachdem er sagte, dass das ein ganz normaler erblich bedingter Haarausfall ist, fragte ich ihn, ob das auch von meinem Seb.Ex kommen könnte.
Darauf antwortete er, dass das nicht möglich sei. Dass ein Seb.Ex 100%ig keinen Haarausfall verursachen könnte.
Das könne er mir zu 100% versichern.
Er sagt, dass nur die meisten Seb.Ex Patienten glauben, der Haarausfall käme davon, weil viele Seb.Ex Patienten Probleme mit Haarausfall haben. Tatsächlich ist es aber so, dass 40-50% aller männlichen Wesen auf diesem Planeten Haarausfall geplagt sind und man deshalb annehmen könnte - weil mehere Seb.Ex Patienten Probleme damit haben, kommt es daher.
In Wahrheit kann dieses ekzem aber keinen Haarausfall verursachen, was auch erklärt, warum manche Seb.Ex Patienten keine Probleme mit Haarausfall haben

Greetz!
Haut-Typ: (sehr) fettige Haut
SebEX-Typ: trocken/juckend

Gesicht und Kopf: Gesunde Ernährung (beschwerdefrei)
Kamu
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 08.01.2010, 00:17

Re: Haarausfall

Beitragvon everpain » 18.06.2010, 09:42

Hi Kamu!

Kannst deinem Hautarzt nen schönen Gruß von mir ausrichten und zudem noch,
dass er ein kompletter Schwätzer und Stümper ist!
Der hat keine Ahnung von dieser Hautkrankheit, aber will ein Arzt sein.
Ich könnte da mit meiner Erfahrung schon eher Arzt in dem Bereich werden.
Unglaublich, dass sich Leute einbilden, alles zu wissen über diese Krankheit,
nur weil sie einen weissen Mantel tragen!

Ich kann nur meine Erfahrungen weitergeben. Meine Erfahrungen sind, dass
alle Hautärzte an mir gescheitert sind. Sie haben mir noch nichteinmal
erklären können warum ich auch Haarausfall am Bart und an anderen Körperstellen
habe, wo das Ekzem ist.
Diese Erklärung von deinem Hautarzt beweist nur die Unfähigkeit auf den Patienten
einzugehen. Warum habe ich denn nur an den Stellen Haarausfall wo das Ekzem ist?
und warum habe ich im Winter, wenn mein Ekzem gut ist keinen Haarausfall
und im Sommer schon? Gibt es erblichen Haarausfall am Bart oder an den Augenbrauen?

Wenn er auf diese Fragen eine Anwort hat, dann kann er sich wieder Arzt schimpfen!

Man kann niemals global sagen, dass das se mit Haarausfall nichts zu tun hat.
Es kommt immer auf den Typ an. Wie stark man das SE hat und man muss auf den
Patienten eingehen und seine Erfahrungen mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen
vergleichen. Man darf als Arzt niemals einfach stupide nach irgendeinem Schema F vorgehen,
so wie dein Arzt das macht. Die letzten Ärzte bei denen ich war, wollten nur an mir
verdienen. Daraufhin hat mir meine Hausärztin gesagt, dass ich nicht mehr zu irgendwelchen
Hautärzten jedweder Art gehen solle.

Tut mir leid so forsch zu werden, aber ich bin jetzt seit 2 Jahren durch die Hölle gegangen
und ich kann und werde mir derlei Geschwätz nicht mehr ohne meine Meinung zu äußern,
anhören.

mfg

everpain

PS: Les mal die Dissertation von Katrin Decker in Wikipedia. Da steht auch, dass das seborrhoische Ekzem
Hauptauslöser für frühzeitige Glatzenbildung ist. Zumindest eine Dissertation verschweigt und
verschönt die Wahrheit nicht!
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Haarausfall

Beitragvon Diesel1991 » 19.06.2010, 13:01

muss everpain recht geben!!
völliger blödsinn !!
mein hautarzt hat gesagt dass der haarausfall vom SE ist.......
man muss sich auch nur manche bilder im netz anschaun von leuten die wirklich starkes SE am kopf haben,...bei denen sieht man die kahlen bereiche genau dort wo das SE ist...
Außerdem wenn die haare auch an den schläfen und hinterkopf ausfallen kann das schon mal kein erblich bedingter HA sein.....

ES GIBT SO VIELE VERSCHIEDENE URSACHEN VON HAARAUSFALL ....
und wenn man wirklich sicher gehen möchtte kann man ja Finasterid für ein halbes Jahr ausprobieren dann müsste man es eigentlich sehen woher der HA kommt

gruß diesel
Benutzeravatar
Diesel1991
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 57
Registriert: 28.03.2010, 12:52

Re: Haarausfall

Beitragvon Diesel1991 » 19.06.2010, 13:03

@ everpain!!

die ausgefallenen haare von SE wachsen ja wieder nach also dürfte man keine glatze bekommen....( bezüglich wikipedia dissertion)


@kamu: bist du weiblich oder männlich?
Benutzeravatar
Diesel1991
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 57
Registriert: 28.03.2010, 12:52

Re: Haarausfall

Beitragvon everpain » 19.06.2010, 15:21

Hi Diesel!

Ja die meisten Haare kommen wieder. Allerdings hatte ich 4 Schübe mit richtiger heftiger
Entzündung und die haben natürlich ihre Spuren hinterlassen. Da kommt nix mehr wieder.
Die Stellen können halt manchmal vernarben, was dann zum entgültigen Haarverlust führt.
(steht auch alles in der Dissertation)
Man bekommt nicht unbedingt eine Glatze, aber die Haare dünnen abartig aus.
Die gelbe Schuppung muss halt unbedingt verhindert werden.
Wenn man nur weiße Schuppen hat, ist die Entzündung nicht so stark und geht nicht gleich
auf mehrere Hautschichten gleichzeitig, d.h. es Fallen vermutlich auch schon Haare aus,
aber es hält sich in Grenzen.

Ich weiss natürlich auch warum dieser Hautarzt dies gesagt hat.
Der Mensch lebt leichter mit einer Lüge. Letzten Endes läuft es ja doch auf Haarverlust hinaus,
man kann ihn nur etwas hinauszögern. Wenn man Glück hat geht vielleicht das SE weg und
dann hat man es geschafft.
Aber bei den meisten geht es halt nicht weg und dann lebt es sich vielleicht leichter zu sagen,
man hätte erblichen Haarausfall. Das wäre die plausibelster Erklärung für mich.
Warum sollte sonst ein studierter Mediziner, der schon zahlreiche Haarstudien gemacht hat,
mich anlügen?

Gruß
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast