Essigbehandlung auf kopfhaut ? Dunkelbraune (schwarze) Haare

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Essigbehandlung auf kopfhaut ? Dunkelbraune (schwarze) Haare

Beitragvon Sefkan46 » 19.06.2014, 14:09

Hallo liebe Forum Mitglieder ,
ich habe mir Beiträge durchgelesen , in denen viele geschrieben haben , dass sie durch benutzung von Apfelessig geheilt sind . Nun zu meiner Frage , kann man Apfelessig auch auf der Kopfhaut benutzen ? Und verschwinden die symthome völlig (bei mir schuppen) ?
Wie muss man es richtig anwenden , damit es heilt anstatt noch schlimmer zu werden ? Und richt es unangenehm oder können haare bleichen oder hat es irgentwelche nebenwirkungen ? Wie muss ich das auf meine kopfhaut geben ?

WÄRE SEHR DANKBAR FÜR EURE ANTWORTEN
Viele grüße
Sefkan46
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2014, 15:46

Re: Essigbehandlung auf kopfhaut ? Dunkelbraune (schwarze) Haare

Beitragvon Fox » 29.06.2014, 12:25

Sefkan46 hat geschrieben:Hallo liebe Forum Mitglieder ,
kann man Apfelessig auch auf der Kopfhaut benutzen ?


Man kann, ja. Ob es langfristig unbedenklich ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Sicher macht (wie bei vielem) die Menge das Gift.
Allerdings fragen die meisten Menschen auch nicht kritisch nach, ob alle Bestandteile in herkömmlichen Shampoos lang- oder kurzfristig unbedenklich sind. Auch bei herkömmlichen Shampoos gilt: Die Menge und Häufigkeit ist entscheidend für Nutzen und Schaden der Anwendung.

Viele Menschen verwenden nach eigenen Angaben Apfelessig als Conditioner nach dem Haarewaschen. Sie nutzen häufig verdünnten Apfelessig, lassen ihn 1-2 Minuten auf der Kopfhaut einwirken und waschen ihn dann mit kaltem Wasser wieder aus. Ich denke, da halten sich Schäden (wenn es denn überhaupt welche gibt) in Grenzen.
Ausprobieren! Und Maß halten!


Und verschwinden die symthome völlig (bei mir schuppen) ?


Bei manchen Menschen ja, bei anderen nur kurzfristig oder gar nicht. Ausprobieren!


Wie muss man es richtig anwenden , damit es heilt anstatt noch schlimmer zu werden ?


Apfelessig in Wasser verdünnen (viele Menschen empfehlen 2 EL auf 2 Tassen Wasser, aber da gibt es Unterschiede), auf die Kopfhaut nach und nach auftragen, einmassieren, 1-2 Min. einwirken lassen, mit kaltem Wasser ausspülen. (Augen geschlossen halten - es kann brennen, wie bei Shampoo - das ist aber nicht weiter tragisch und geht vorüber - einfach ausspülen, wenn nötig).
Auch hier gilt: Klein anfangen, sehen, wie man es verträgt - dann entscheiden, wie man weiter verfährt.


Und richt es unangenehm oder können haare bleichen oder hat es irgentwelche nebenwirkungen ?


Es riecht nach Essig. Aber nach dem Ausspülen ist der Geruch kaum mehr wahrnehmbar und verfliegt zunehmend. Ob die Haare dadurch bleichen, weiß ich nicht. Auch Nebenwirkungen sind mir bei den gängigen Methoden nicht bekannt.


Wie muss ich das auf meine kopfhaut geben ?


Mittels Sprühflasche oder durch schluckweises Gießen aus einem Becher o.Ä.

Nur so als Anregung: Wir hinterfragen selten, was in Shampoos/Cremes eigentlich drin ist - wir gehen einfach davon aus, dass da alles "getestet" wurde und unbedenklich ist. Allerdings würde ich viele der Bestandteile von Shampoo nicht im Essen haben wollen - Apfelessig hingegen kann man ohne weiteres trinken. Also habe ich trotz fehlender Langzeitstudien bei Apfelessig ein besseres Gefühl, als bei Shampoo. Das ist natürlich eine rein emotional geprägte, subjektive und eigentlich irrationale Sichtweise - nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Fox
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 06.03.2014, 00:35

Re: Essigbehandlung auf kopfhaut ? Dunkelbraune (schwarze) Haare

Beitragvon Sefkan46 » 30.06.2014, 14:30

Vielen Dank für die lange und ausfürliche antwort.
Werde es mal ausprobieren ! :D

Viele grüße
Sefkan46
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2014, 15:46

Re: Essigbehandlung auf kopfhaut ? Dunkelbraune (schwarze) Haare

Beitragvon Gabbyjay » 08.07.2014, 17:12

Wenn Du es nur auf die Kopfhaut und nicht die Haare auftragen willst:

Stumpfe Pipette mit abgerundeter Spitze aus der Apotheke besorgen und bei dauerhaftem Hautkontakt Bahnen ziehen.

Manche sagen ja, dass Essig die Haare stark austrocknet, da wäre diese Vorgehenweise dann wohl empfehlenswerter.

Aber andere wiederum verwenden verdünnten (!) Essig als sogenannte saure Rinse, um den PH-Wert der Haare nach dem Shampoonieren wieder in einen saueren Bereich zu bringen.
Gabbyjay
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.02.2014, 14:05

Re: Essigbehandlung auf kopfhaut ? Dunkelbraune (schwarze) Haare

Beitragvon Gabbyjay » 04.08.2014, 17:05

Und, hast Du es inzwischen probiert?

Etwas Feedback von den Leuten, die hier Hilfe suchen und auch bekommen, wäre nicht verkehrt;

denn sonst kommen wir ja hier nie weiter mit den Problemlösungen und bekommen nie eine Tendenz dazu, was hilft und was nicht.
Gabbyjay
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.02.2014, 14:05


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste