Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Allgemeine Diskussion zum Seborrhoischen Ekzem

Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Beitragvon volki » 04.01.2012, 13:23

Angenommen Ernährung oder Allergien sind der Grund wieso entwickelt jemand dann irgendwann SE und hat es nicht schon von Beginn an?
Ich habe SE seit 10 Jahren und habe mich auch nicht immer gleich gesund/ungesund ernährt und dennoch war es immer da. Ich bin daher skeptisch, ob man SE mit Allergien oder Ernährung erklären kann.
Außerdem ist es bei mir auch so, dass manchmal manche Stellen im Gesicht ruhig sind während andere Stellen aktiv sind. Wie sollte das zusammenpassen mit Allergien oder Ernährung? Dann müssten ja alle Stellen gleich aktiv sein.
Was für mich auch nicht sonderlich viel Sinn macht ist die Pilzbegründung. Wenn das einzige Problem bei SE ein äußerlicher Pilz auf der Haut sein soll wieso ist dann nicht die gesamte Gesichtshaut betroffen sondern nur Herde?
Ich habe zum Beispiel schon von Beispielen gehört wo Nahrungsergänzungen die antientzündlich wirken angeblich gegen SE helfen sollen, bei mir hat es allerdings nicht geholfen.
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54

Re: Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Beitragvon Elze » 04.01.2012, 17:14

Ist wahrscheinlich komplexer, ich bin auch kein Experte, habe aber gelesen, das hier eine genetische Ursache vorliegen kann, der Pilz oder die Abbauprodukte können dann eben bei geschwächten Hautbereichen leichter Reizungen verursachen.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Beitragvon volki » 05.01.2012, 12:56

Mein Hautarzt hat mir das mal so erklärt, dass es sich so angehört hat als wären das einfach nur Pilze. Das ergibt aber keinen Sinn. Ich glaube die haben selbst keine Ahnung woher das kommt.
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54

Re: Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Beitragvon everpain » 07.01.2012, 16:18

Hi Volki!

zu Pilzen:
Das mit dem Pilz denke ich auch nicht, dass das der Hauptgrund ist.
Da wo die Haut geschädigt ist, da greift der Pilz die Haut auch an.
Aber der Pilz ist nicht die Hauptursache.

zu Allergien/Ernährung:
Ich kann nur sagen, dass wenn man darauf achtet was man isst,
ganz klar ein Zusammenhang ersichtlich ist zum SE.
Die Entzündungen sind an verschiedenen Orten, weil der Körper
verschiedene Nahrungsmittel nicht verträgt und diese zu einem Nährstoffmangel
führen.
Aber man isst ja auch nicht immer dasselbe und deswegen entstehen
die Entzündungen auch woanders. Je nachdem was dem Körper fehlt
an Vitaminen und Vitalstoffen. Die Hautkrankheiten können dann auf Meridianen
auftreten. Typisch, weil die Entzündung im Inneren nach Außen will.
Für mich ist der Zusammenhang evident.
Aber es ist auch nur eine Theorie nach der chinesischen Medizin.
Da gibt es Methoden, wie man von außen sehen kann welche inneren Organe erkrankt
sind bzw. entzündet sind, die dann diese Hauterscheinungen hervorrufen.

Gruß

everpain
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09

Re: Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Beitragvon volki » 09.01.2012, 13:40

Hallo,
wo sollen denn diese Meridiane liegen? Für mich klingt das auf Anhieb nicht sonderlich überzeugend.
Das SE hat doch ganz typische Orte wo es auftritt. Kopf,Augenbrauen,Nase,Ohren,Kinn,Oberlippe,Brustbein.
Wenn man jetzt jedem dieser Orte ein Organ zuweist dann wären ja etliche Organe betroffen. Ich weiß nicht
ob das sonderlich viel Sinn macht. Und als bei mir das SE erstmals auftrat mit 19 hab ich mich auch nicht anders ernährt als vorher. Außerdem wie soll man denn herausfinden welche Lebensmittel das auslösen? Soll ich jetzt
von Körnern leben und mir 3 mal pro Woche nen Einlauf machen lassen? Ich kann mir schon vorstellen was ein Naturheiler so alles machen würde wenn ich zu ihm ginge. Der würde mir garantiert Einläufe andrehen wollen aber ob das sonderlich viel bringt ist die andere Sache. Man kann ja immer sagen, dass ein Ekzem davon kommt, dass man gegen irgendwas allergisch ist oder dass der Körper voll mit Schadstoffen ist und dann kann man dagegen alles mögliche unternehmen wie Einläufe machen und Kräuter einnehmen aber derjenige der davon profitiert ist der Arzt/Heilpraktiker. Ob einem diese ganzen Sachen was bringen ist eine andere Sache.
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54

Re: Ernährung/Allergien/Pilze als Ursache von SE

Beitragvon everpain » 11.01.2012, 00:07

Hallo Volki!

Klar jedem steht es frei, zu glauben, was er will, woher
das Ekzem kommt. Es ist ja wissenschaftlich sowieso nicht belegt.
Hauptsache ist doch, dass man einen Weg findet es zu minimieren
oder ganz verschwinden zu lassen.

Was haben die Ärzte denn für Erklärungen oder Heilmittel?
Der Pilz?? Hmm, der Pilz war auch vor dem Ekzem da.
Stress? Tja Stress war auch vorher da.
Allergie? Tja vielleicht war die noch nicht vorher da.....

Ich bin mir auch nicht im Klaren, welches der beste Weg
ist. Ich lasse ziemlich viele Nahrungsmittel weg und es geht
mir, wenn ich mich dran halte, gut. Die Haut bessert sich.

Andererseits hat man nicht mehr soviel Spass im Leben.
Man kann nicht mehr die Dinge machen, die man früher
gemacht hat...
Vielleicht ist dann das Opfer das man erbringen muss
zu hoch und man macht sich noch mehr Stress.
Und dieser Stress wirkt bestimmt nicht lindernd im Bezug
auf die Hautkrankheit.
Apfelessig ist da eine super Alternative, wie stef ja berichtet.

Gruß

Everpain
Benutzeravatar
everpain
Profi
Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 15.08.2009, 21:09


Zurück zu SE Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast