Zink und das Seborrhoische Ekzem

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Zink und das Seborrhoische Ekzem

Beitragvon aschon » 01.01.2007, 16:28

Hallo!



Das mit dem Zink ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Ich habe mir sogar gestern im Penny sone Plastikdose mit 100 Tabletten mit allen möglichen Vitaminen und Mineralien gekauft. Vitamine in richtiger Dosierung sollten ja auf keinen Fall schaden, denke ich mal.





Viele Grüße,

Alex
Benutzeravatar
aschon
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 136
Registriert: 18.03.2007, 18:35
Wohnort: Sulz a.N.

Zink und das Seborrhoische Ekzem

Beitragvon Jonas » 15.01.2007, 12:52

Hallo zusammen,
ich mache mir jetzt schon seit ein paar Tagen Gedanken zum Thema Zink.
Was ist Zink und wie zeigt sich Zinkmangel (Quelle:netdoktor.de) :



[...]Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement für Menschen, Tiere und Pflanzen. Zink wird überall im Körper für die Funktion von mehr als 100 verschiedenen Botenstoffen benötigt - es ist unentbehrlich für viele grundlegende Wachstums- und Stoffwechselvorgänge. Besonders wichtig ist es für das Geruchs- und Geschmacksempfinden sowie das Wachstum von Haaren und Nägeln. Es ist beteiligt an der Immunabwehr des Körpers und an der Wundheilung.



Bei Zinkmangel kommt es zu Störungen des Geschmacksempfindens, Appetitlosigkeit, Wachstumsstörungen von Haaren und Nägeln, schuppiger oder entzündeter Haut, erhöhter Anfälligkeit für Infekte sowie verzögerter Wundheilung. Zinkmangel entsteht einerseits durch Mangelernährung oder durch Störungen der Aufnahme im Magen-Darm-Bereich, andererseits durch einen erhöhten Zinkverbrauch.[...]
Zink und SE:
-Die spezielle SE Salbe enthält unter anderem als Wirkstoff Zinksulfat. (habe ich noch nicht ausprobiert)

-Es werden in jeder Drogerie Zinksalben zur Wundheilung und wie es meinstens auch auf der Packung angegeben ist zur Ekzembehandlung verkauft. (die Salbe an sich trocknet meine Haut sehr aus)

-Der Wirkstoff eines mir und anderen sehr gut helfenden Shampoos besteht aus der "Hydra-Zinc" Formel



Mich interessieren hierbei nun seit ein paar Tagen hochdosierte Zinktabletten aus der Apotheke. Diese werden ebenfalls gerne bei Akne, Nagel und Hautproblemen eingenommen. Deshalb werde ich auch heute Abend mir eine Packung besorgen und einen Test starten.



Falls hier jemand schon andere und überhaupt Erfahrungen (positiv oder negativ) mit Zink gesammelt hat, würde ich mich über weitere Beiträge freuen.
gruß
Jonas
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart

Zink und das Seborrhoische Ekzem

Beitragvon daniel » 16.01.2007, 14:39

Hallöchen!
Also,ich nehme seit etwa zwei Jahren regelmäßig Zinktabletten aus der Apotheke und mein Fazit ist nach wie vor: Auf meine Haut(sprich mein seborrh. Ekzem) hat es "überhaupt gar keinen Einfluss"!Hört sich hart an,ist aber tatsächlich so.Und zu Zinktabletten hab ich ja schon was geschrieben.M.m. nach bringen Zinktabletten vor allen Dingen eins.....der Pharmaindustrie eine Menge Geld! So dann....
Grüsse
Daniel
daniel
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.03.2007, 18:25

Zink und das Seborrhoische Ekzem

Beitragvon Jonas » 26.01.2007, 12:15

Kurzes Zwischenfazit nach 10 Tagen:
Wie bei vielen anderen Versuchen und Mitteln merke ich keinen Unterschied.
Benutzeravatar
Jonas
Admin
Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 12.03.2007, 22:36
Wohnort: nähe Stuttgart


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste