Was mir hilft!

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Was mir hilft!

Beitragvon Stefan Mader » 13.07.2015, 15:02

Hallo!

ich dachte ich schreibe nur mal schnell ein paar Randnotizen zu den Sachen die mir helfen.
Wahrscheinlich wurde auch so gut wie alles schon genannt.

Ich habe festgestellt, dass es bei mir hauptsächlich mit der Ernährung und damit mit dem Darm zusammenhängt.

Scharfes oder stark gewürztes Essen (meine Theorie ist, dass es mehrheitlich die guten Bakterien tötet und die Pilze wohl besser überleben) ist bei mir ein instant Trigger für Hautprobleme ( leider im Gesicht :) ). Desweiteren
scheint Milch, Weizen und Zucker problematisch zu sein.

Ich habe einen ganz guten Joghurt gefunden der Söbbeke ABC Joghurt welcher Acidophilus Stämme beinhaltet, bei denen ich mir einbilde, dass sie mir helfen. Ein Trick ist auch sich die Hautpartien mit Joghurt zu "benetzen" und den Joghurt nach einer Weile auszuwaschen. Die Bakterien des Joghurts scheinen die Pilze zu vertreiben.

Es gibt in der Apotheke Terzolin Salbe mit Ketoconazol (gibt auch andere Produkte damit) die bei mir auch hilft, aber nicht so extrem wie der Joghurt und welche dann auch Pickel verursachen kann, da wohl dann die Bakterien in der Überzahl sind. Es kann gut sein, das auch andere Joghurt-Kulturen beim Kurieren helfen.
Ich hatte kurz auch Apfelessig probiert, was aber wahrscheinlich für meine Probleme zu extrem war.

Ich habe eine Zeit lang meine Haare und mein Gesicht mit verschiedenen Haarwaschmitteln mit ZINC PYRITHIONE gewaschen, was sehr gut geholfen hat aber auch die Haut stark strapaziert hatte (z.B. Terzolin). Im Moment wasche ich meine Gesicht jeden Tag mit einem anderen Shampoo Tag 1 mit "Goldwell Regulate Antidandruff" (mit ZINC PYRITHIONE) und zum entspannen der Gesichtshaut Tag 2 mit "Goldwell Regulate Calming". Sobald ich jedoch einmal aus dem Rhythmus bin produziert das auch Probleme.

Eine Sache noch, falls jemand Hämorrhoiden hat, kann es sein, dass die Pilze aus dem Darm am Ausgang schmerzen verursachen nachdem es geblutet hat. Bei mir hat sich als Wundermittel die oben genannte Terzolin Salbe und das Essen des ABC Joghurt erwiesen.

Ich denke meine Hautprobleme hängen auch stark mit Stress zusammen, da ich auf Arbeit zu manchen Zeiten gut gefordert bin. Es scheint aber vor allem mit der Ernährung zusammenzuhängen, z.B. scheint auch das Konzentrieren auf eine basischere Ernährung zu helfen. Da ich gerade im Forum gelesen habe, das Kuhmilch auch ein Problem sein könnte, werde ich wohl als Vegetarier auch mal einen Kuhmilchverzicht ausprobieren.

Es scheint, das ich sogar Tinnitus von scharfem oder stark gewürztem Essen bekomme, so das ich denke, dass es wohl besser ist wirklich darauf zu verzichten. Ich werde mich wohl weiter auf eine gesündere Ernährung konzentrieren.

Ich wünsche euch allen alles Gute und hoffe ich konnte helfen, auch wenn wohl all das schon bekannt ist.
Stefan Mader
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2015, 14:26

Re: Was mir hilft!

Beitragvon Stefan Mader » 13.07.2015, 17:22

Wenn ich gerade genau darüber nachdenke könnte auch der Joghurt ein Problem sein, da er ja auf Kuhmilch basiert. Ich schaue da nochmal :). Im Moment hab ich die ganze Sache eigentlich gut im Griff.
Stefan Mader
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2015, 14:26


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste