Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon Seboimmun » 12.12.2014, 11:04

Guten Morgen zusammen,

nachdem nun auch ich viel von dieser tollen Seite und den vielen Berichten mitgenommen habe, will ich auch meinen Teil zur Lösungsfindung für andere beitragen, denn mir geht es seit einiger Zeit entschieden besser.

Bevor ich beschreibe was mir hilft, möchte ich gerne kurz von meiner SE Geschichte erzählen und einige Gedanken bezüglich des SE loswerden.

Ich (24), habe es seit ca. 4 - 5 Jahren. Diagnostiziert wurde es zuerst vor 2 Jahren.
Meiner Einschätzung nach ist das SE Folge von schlechten Ernährungsgewohnheiten, zu viel Alkohol und besonders zu viel Zigarettenrauch und dem damit einhergehenden geschwächten Immunsystem und Nährstoffmangel. (Dazu später mehr).

Ich schlage mich also auch schon länger damit rum.

Im letzten Jahr hatte ich zum Glück fast nichts davon mitbekommen (im Sommer ist es eh meist weg).

Aber gegen September/Oktober kam das SE auf einmal mit einer Wucht wie nie zuvor. Riesige rote, schuppende und juckende Stellen auf Kopfhaut und im Gesicht. Dazu gigantische Poren auf der Nase.

Seit ungefähr einer Woche habe ich es jedoch endlich bestens im Griff und bin zuversichtlich, dass ich es mit meiner Methode bald ganz los sein werde.

Was ich tue, ist folgendes:

1.Symptombekämpfung/ Kosmetik
Ich benutze einmal wöchentlich, dass mir verschrieben Shampoo (Sebiprox) gegen den Pilz auf der Kopfhaut und im Bart. Ebenso häufig benutze ich die von der Apotheke zusammengerührte Creme. Dass diese Mittel gut die Symptome bekämpfen ist wohl für niemanden etwas neues.

2. Ursachenbekämpfung

Mein eigentlicher Trick in letzter Zeit ist jedoch ein anderer.
Aus der Überlegung heraus, dass der Malessezia Pilz, bei nahezuallen Menschen vorkommt, jedoch nur unter pathologischen Umstände auftritt, (besonders bei der Immunschwäche Krankheit AIDS), geht bereits hervor, dass eine beständige Vernichtung des Pilzes nicht die Lösung sein kann. Es scheint viel mehr so, dass eine Immunschwäche dafür sorgt, dass Pilz und Haut nicht im richtigen Verhältnis miteinander stehen.
Das erklärt auch, warum dass SE im Winter so viel schlimmer wird. (Besondere Belastung des IS durch Kälte, Viren, Vitamin D Mangel, etc...). Ebenso ist Stress regelmäßig mit einer Immunschwächung und einer Verstärkung des SE verbunden. Das Sonne gut hilft, erkläre ich mir durch das dabei erzeugte Vitamin D.

Das bedeute für mich vor allem eins:
Mit dem Rauchen aufhören und weniger Kaffee.
Allein diese beiden Veränderungen ließen das SE um mindestens 50 % besser werden.
Zum Rausausstieg (bisher das einzige was mir geholfen hat):
Bundeszentrale für ges.heitliche Aufklärung:
www.rauchfrei-info.de. Hier das verhaltenstherapeutisch orientierte E-Mail Ausstiegsprogramm mitmachen. (kostenlos)

Eine weitere Konsequenz, die ich aus diesen Überlegungen zog, war dem Tip des hier schonmal zitierten(1) amerikanischen Kollegen zu folgen: Vitamin C.
Und siehe da, Vitamin C + Zink Tabletten 3 mal am Tag wirken ware Wunder.

Dazu kommt, dass mir 2 weitere Vorgehensweisen helfen, deren Verbindung zur Immunstärkung mir nun auch kar geworden ist:

1. Die histaminarme Ernährung.
(Lasse ich histaminhaltige Lebensmittel weg, verbessert sich das SE bis hin zu minimalen (nur mir bemerkbaren Hautrötungen)
Über Histamin gibt es viele Informationen im Internet von denen einige sehr widersprüchlich sind. Empfehlen kann ich jedoch folgende Tabelle:
http://www.histaminintoleranz.ch/downlo ... mitKat.pdf

Die Internetseite an sich ist seriös und informativ.

2. Fastentag.
Mit der histaminarmen Ernährung hängt sicherlich auch zusammen, dass ein Tag ohne Essen und mit sehr viel Wasser meiner Haut sehr gut tut. (Mache ich allerdings selten und max. 1 mal die Woche.)


Der Zusammenhang zwischen der Immunstärkund durch Vitamin C, Zink, Vitamin D und andere Mittel und der histaminarmen Ernährung wurde mir klar, als ich bemerkte, dass diejenigen Stoffe, die auch das histamin-abbauende Hormon DAO förden, die selben sind, denen auch eine Immunstärkung zugeschrieben wird:

Vitamin C, Magnesium, Zink, Kupfer und Vitamin b6.

Nachdem mir nun bis zum heutigen Tag Vitamin C und Zink in Form der Tabletten und mittels reichlich Haferflocken und Kartoffeln so gut getan haben, werde ich die Immunstärkung in Angriff nehmen und mich mit reichlich mehr Vitaminen und Mineralstoffen, die mir wahrscheinlich fehlen, versorgen. (Ich gehe davon aus, dass insbesondere, dass Rauchen meinen Körper dahingehend in starke Mangelzustände gebracht hat und ich dies nun ausgleichen muss.)


Ich fasse nochmal zusammen:

1. Der Hautpilz ist nicht der Feind. Er hat nur zu viel Platz und muss (wie von gesunden Menschen ja auch) im Zaum gehalten werden.

2. Der Körper hält den Pilz (wie wohl jede mykose auch (siehe Wikipedia "Mykose") über das Immunsystem im zaum. Es gilt also die Verhaltensweisen zu eliminieren die das Immunsystem schwächen und diejenigen zu fördern, die es stärken.

Mich erinnert das Ganze ein bisschen an den Film "texas buyers club"...

Ich, jedenfalls, esse seit einer Woche normal wie früher (vielleicht etwas gesünder), habe gestern 2 Kaffee nacheinander getrunken und heute keine Schuppungen und Rötungen im Gesicht.

Meine Routine besteht aus einer Vitamin C+zink Tablette am morgen. Dazu nochmal 200 mg Vitamin C Pulver in Wasser aufgelöst. dazu noch eine Vitamin D Tablette (800 IE). Mittags je noch eine Tablette. Das selbe Spiel Abends.
Creme benutze ich (bis auf die oben genannte) so gut wie nie. Ich wasche mein Gesicht nur jeden morgen zunächst mit warmen und dann mit eiskaltem Wasser.

Meine Vorgehensweise wird nun sein, auch noch Magnesium zu supplementieren, evtl auch Kupfer, sowie Omega3 Fettsäuren. Ich werde nach und nach schauen, welche weiteren Vitalstoffe dabei helfen, mein Immunsystem aufzubauen. (Bezihe übrigens alles schlicht aus der Drogerie/Supermarkt)

Falls gewünscht, berichte ich gerne von meinen Erfolgen!







(1)http://curezone.com/forums/am.asp?i=724276
Seboimmun
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2014, 10:21

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon gezha » 13.12.2014, 00:50

Hallo,

freut mich für dich, dass du das SE im Griff hast.

Kurze Frage zu den von dir eingenommenen Vitaminen:
Woher beziehst du sie? Ganz normal aus der Dose, die man im jeden Laden kaufen kann?
Aus der Apotheke?
Reformhaus?

Denn die normalen aus dem Laden enthalten meist eine Menge Zucker ...
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon Seboimmun » 13.12.2014, 12:16

gezha hat geschrieben:Hallo,

freut mich für dich, dass du das SE im Griff hast.



Danke!

Ich kaufe alles im Supermarkt (Edeka) und habe ehrlich gesagt gar nicht auf den Zucker geachtet, da mir Gewichtszunahme keine Sorgen bereitet. bezüglich Zucker und SE kann ich nur sagen, dass er mir momentan keine Probleme bereitet.

Als Empfehlung zur Information bezüglich Versorgung des Körpers mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zur Stärkung des Immunsystems: http://www.vitalstoff-lexikon.de/

Habe bzgl. histamin gestern extra geräuscherten Fettfisch gekauft. -> heute keine Rötungen und nichts.

Ich werde nun über die Zeit austesten ob meine Erfolge wirklich nur vom Vitamin C in hohen Dosen abhängt oder ab auch die anderen vitalstoffe (insbesondere vitamin d) dafür verantwortlich sind.
(gehe davon aus, dass es beides ist)

Hat jemand anders ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich? Oder mit der selben Methode keine Erfolge gehabt?
Seboimmun
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2014, 10:21

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon 10525212 » 13.12.2014, 13:49

Du schreibst:
Seit ungefähr einer Woche habe ich es jedoch endlich bestens im Griff und bin zuversichtlich, dass ich es mit meiner Methode bald ganz los sein werde.
So weit war ich auch schon oft und dann gehts wieder los,ich denke das neue Ideen einfach die
Psyche verbessern und dann das Immunsystem das SE kurzfristig in Schach hält.
Trotzdem toi,toi vielleicht bleibts ja gut. :)

@ gezha,wie läuft es mit Deiner SE Diät +Nyastin?Bringt das wirklich was?

MfG RAINER
10525212
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.11.2014, 18:35

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon Benno » 16.12.2014, 01:59

Hallo Seboimmun

als erstes möchte ich meinem vorgänger recht geben wenn er anzweifelt das man schon nach einer Woche oder was weiss ich von heilung spricht. Da muss schon viel mehr zeit vergehen und zwar eindeutig ohne erneute Aussbrüche (bzw Schübe). Genau das ist das heimtückische bei dieser Art von chronischen Krankheit
weil sie unheimlich unberechenbar ist. vorallem im Sommer wenn man sich viel bewegt an der frischen luft und in der Sonne liegt ist man eine Zeit lang beschwerdefrei. Oder auch sonst zwischendurch "ohne" einen ersichtlichen Grund.

Das hat leider überhaupt nichts zu sagen.
Vieles wiederum was du erwähnt hast stimmt tatsächlich, da muss ich dir gratulieren:

- der Pilz ist nur eine Nebenerscheinung des gesammten Krankheitbildes
- Betroffene leiden unter Immunschwäche
- Betroffene leiden unter Mineralstoff und Vitaminmangel
- Stress- Kaffee- Rauchen- Drogen- Medikamente (auch Impfstoffe) und unser Freund [ein Bier am Abend vor der Glotze] scheinen alles noch zu verschlimmern.

dennoch die Histamin-Diät oder was das sein soll finde ich persönlich einen totalen Schwachsinn. Ich weiss das ich einige Personen hier vor den Kopf stossen werde, weil sie es auf diese weise versuchen.

guck mal auf der roten liste sind nahrungsmittel wie Mandeln, Meeresfrüchte, Avocados, Walnuss, Brennessel, Oliven, Rucola, Tomaten
Banane????, Erdbeeren- Beeren????
- Wer will mich da bitte verarschen?

Und dann wiederum auf der anderen Seite sind so sachen wie Getreide, Kartoffeln, Reis und Nudeln "empfehlenswert". Wer zum Teufel hat diesen zweifelhaften Ernährungsplan aufgestellt ?- vieleicht ein Makrob(i)diot?

Die besten Dinge (wenn man sie in guter Qualität bekommt) scheinbar verboten? Ich ernähre mich hauptsächlich von diesen "verbotenen" Nahrungsmitteln und bin seit 2 Jahren erscheinungsfrei! (und dass ist ein bischen mehr als nur 1 Woche schätze ich) Vergiss den mist! Und lass deine Finger auch weg von Nyastin (innerlich).
Und von Nahrungsergänzungsmittel halt ich persönlich nichts wems interessiert (ausser Omega 3). die anderen Mineralien und Vitamine holst du dir von frischen (Öko) Früchten/Fleisch/Fisch/Beeren/Grünzeug
usw. genau was der gesunde Mensch auch essen soll!!!
dazu noch ein bischen Kraft-Training und bewegung im wald/gebirge oder am strand und die SE verabschiedet sich und zwar für immer.
Benno
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.03.2012, 04:39

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon hong2u » 17.12.2014, 21:28

@Benno

Warum so misstrauisch gegenüber der Histaminintoleranz? Hatte durchgehend Obst, Gemüse, Nüsse etc. gegessen, Bio-blablub, Sauerkraut selber gemacht usw. Das Ekzem war derbe schlimm. FAst alle von den gegessenen Sachen sind auf der oben genannten Liste im roten Bereich. Manche kriegen anscheinend durch diese Pseudo-Allergie entweder Erstickungsanfälle, Migräne, Durchfall oder eben Ekzeme.

@Seboimmun

Das mit den Nahrungsergänzungsmitteln ist schon irgendwie komisch, da bestimmt in den von Edeka gekauften Tabletten Konservierungsstoffe enthalten sind, die laut deiner Liste im roten Bereich liegen. Auch das Vitamin C, welches, ich nehm mal an, künstlich hergestellt wurde, soll laut der Liste das körpereigene DAO anscheinend eher schwächen, zwar bei gleichzeitiger Histaminrückführung, aber dennoch schwächen, sodass die Frage lautet, inwieweit das Enzym nach Absetzen der Tabletten im Körper wieder arbeitet.

Liebe Grüße
hong2u
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2013, 08:14

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon Geheilt » 18.12.2014, 10:26

Ich war bei dem Heilpraktiker meines Kumpels. Ich bekam diverse Arzneien. Das Ekzem kam wieder - und zwar nach der ersten Einnahme. Unglaublich was? 30 Minuten nach der Einnahme bekam ich ein störendes jucken/kitzeln und ca 6std war die ganze rechte Augenbraue mit Schuppen und Rötungen versehen. Die Nasenflügel und die Gegend drumherum ebenso. Jetzt (ca 1 Woche später ) ist es so gut wie nie zuvor. Die Haut ist wieder total glatt, fettet nur noch wenig und die feinen Schuppen (welche nicht durchs Ekzem kommen, sondern nachdem ich mein Gesicht wasche, die Haut spannt danach immer ein wenig...) sind fast weg.

Ich muss mich zurückhalten ständig in mein Face zu grabschen, weil mein SE nun komplett weg ist!

Der Zustand die ersten 2 Tage sah schon wieder ziemlich schlimm aus, aber dann ging die Heilung in einem für mich beängstigenden Tempo voran. Achja, den Candida hab ich immer noch im Darm. Trotz Darmsanierung. Aber der HP gab mir homöpath. arzneien die die Darmschleimhaut (Immunsystem allg)so stark regenerieren, dass der Körper den Pilz selbst abstößt. Ich soll wohl in ca 2 Wochen wieder Eier und andere Dinge wieder essen können und in 3-6 Moanten wiederr alles.

Ich hielt Homöpathie ehrlich gesagt immer für Esoterik, aber momentan fühl ich mich so gut wie seit Jahren nicht mehr. Mir können jetzt die Zweifler kommen mit Placebo blabla bla... aber ein weiderkommendes Ekzem(wo vorher nur noch die Rötungen mit rauer Haut waren) kann man sich einfach net einbilden.

Und die HI ist nur ein Symptom. Sich sein leben lang nur danach zu richten könnte ich mir nicht vorstellen. ich muss ja nur noch wenige monate aushalten.
Geheilt
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2014, 12:08

Re: Was mir hilft/ Immunsystem/ Nahrungsmittelergänzung

Beitragvon Betroffen » 17.01.2015, 19:52

@geheilt

was war das denn für diverse Arzneien ?
Betroffen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: 10.05.2014, 10:59


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste