Was mir geholfen hat!

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Miike » 03.10.2012, 17:28

Freut mich zu hören joe, bei mir trocknet die Haut leider komplett aus nachdem ich sie mit Apfelessig eingerieben/beträufelt/whatever hab. :(
Miike
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 11.09.2012, 01:40

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon redface » 19.10.2012, 02:17

ich benutze schon mehr als halbes jahr die SEBCLAIR Creme von Sinclair ( ohne cortison )
PZN: 7537329


Kostet: 8-11€ ( reicht für 1-3monate, kommt drauf an wie oft man sich schmiert )

hatte davor mehr als 1jahr apfelessig benutzt und hat zwar geholfen aber meine gesichthaut hat soviel fett produziert im gesicht bzw. hat echt beschissen geglänzt. sah echt unschön aus und außerdem war es mir dann auch irgendwie immer zu bescheuert den stinkenden geruch aufs gesicht zu klatschen...

die kortisonfreie creme kann ich nur weiter empfehlen, zieht schnell ein.

Beschreibung der Creme:
Sebclair Creme - Steroidfreie Creme Zur symptomatischen Behandlung von Seborrhoischer Dermatitis Sebclair Creme ist für die Entlastung und Linderung von Juckreizen, Brennen, Schuppen und Schmerzgefühl bei Seborrhoischer Dermatitis geeignet. Sebclair Creme hilft Ihrer Haut die natürliche Feuchtigkeit zu behalten, fördert somit den Heilungsprozess und beruhigt trockene und schuppige Haut. Anwendungshinweise : Tragen Sie Sebclair Creme dreimal täglich (oder so oft wie benötigt) auf die betroffenen Hautpartien auf und massieren Sie die Creme sanft in die Haut ein. Sebclair Creme ist für die Entlastung und Linderung von Juckreizen, Brennen, Schuppen und Schmerzgefühl bei Seborrhoischer Dermatitis geeignet. Sebclair Creme hilft Ihrer Haut die natürliche Feuchtigkeit zu behalten, fördert somit den Heilungsprozess und beruhigt trockene und schuppige Haut. Anwendungshinweise: Tragen Sie Sebclair Creme dreimal täglich (oder so oft wie benötigt) auf die betroffenen Hautpartien auf und massieren Sie die Creme sanft in die Haut ein.


Anfangs hab ich auch 3mal täglich geschmiert danach 2 mal und jetzt nur noch einmal vorm schlafen oder nach aufstehen ;)

ihr könnt euch die creme direkt im internet apotheke bestellen oder ebay ( siehe link) ansonsten normale apotheke.

internet apotheke:
https://www.medikamente-per-klick.de/pr ... dId=475188

ebay:
http://www.ebay.de/itm/SEBCLAIR-Creme-3 ... 1049310889

und hier eine bewiesene Studie
http://www.wallstreet-online.de/diskuss ... her-dermat

Vielleicht helfe ich jemanden damit :)
Benutzeravatar
redface
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 50
Registriert: 13.04.2010, 14:50

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Nabil » 25.10.2012, 12:22

Hey,

hab jetzt auch mit Apfelessig angefangen! Zur Zeit ist es einfach nur ein Qual, es juckt und brennt ständig. Zudem hat sich das SE stark im Gesicht ausgebreitet. Ich trage den Apfelessig abends auf und morgens nach dem Duschen benutze ich Weleda Schwangerschaftsöl, wodurch die Haut wieder feucht wird. Ohne das Weleda Öl würde es gar nicht gehen. Ich benutze den Apfeleesig jetzt seit mittlerweile 4 Tagen. Ich hoffe das wirkt noch. Wie lange hat es denn bei euch gebraucht bis ihr Erfolge gesehen bzw. gespürt habt?

Danke im vorraus

Gruß
Nabil
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2012, 12:15

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon GencKadir92 » 27.10.2012, 23:04

Nabil hat geschrieben:Hey,

hab jetzt auch mit Apfelessig angefangen! Zur Zeit ist es einfach nur ein Qual, es juckt und brennt ständig. Zudem hat sich das SE stark im Gesicht ausgebreitet. Ich trage den Apfelessig abends auf und morgens nach dem Duschen benutze ich Weleda Schwangerschaftsöl, wodurch die Haut wieder feucht wird. Ohne das Weleda Öl würde es gar nicht gehen. Ich benutze den Apfeleesig jetzt seit mittlerweile 4 Tagen. Ich hoffe das wirkt noch. Wie lange hat es denn bei euch gebraucht bis ihr Erfolge gesehen bzw. gespürt habt?

Danke im vorraus

Gruß


Öl würde ich jeden falls nicht anwenden, denn Hefepilze lieben es! Wenn du was sicher wirkendes anwenden willst dann fang mit einem Antimykotikum an. Ich benutze dem Wirkstoff: "Ciclopirox-Olamin" an und habe 0% Schuppen und kaum Juckreiz. Bei mir wirkt dieser Wirkstoff seit dem ersten Anwendung sichtbar effektiv. Also, wenn es bei dir juckt und brennt dann wendest du was falsches!

mfg
GencKadir92
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.08.2012, 22:08

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 28.10.2012, 22:34

@Nabil

Öl ist keine gute Idee. Die Hautpflege sollte exakt so aussehen wie ich sie ganz am Anfang in meinem allersten Kommentar beschrieben habe. Genau so, nicht mehr und nicht weniger. Wenn man es anders machen will, wenn man Öl benutzen will oder was weiß ich nicht noch alles, dann kann man das tun, aber man sollte nicht erwarten das es dann etwas hilft.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon T-Sebo » 28.10.2012, 23:11

@Nabil

Öl ist wirklich keine gute Idee. Die Apfelessigmethode ist halt nicht für jedermann geeignet. Bei mir hat der Apfelessig zwar das Ekzem verschwinden lassen, aber meine Haut wurde sehr fettig und der Geruch, kaum zu ertragen. Zum Schluss hatte ich das Gefühl ich würde den Essig ausschwitzen. Mein Tipp wäre Honig.
Vorteil: wohltuend riechen
Nachteil: Dauer
Anwendung: 2-3x die Woche schmier ich mir für ca. 2 Std den Honig ins Gesicht. Wichtig ist, dass man etwas Wasser dazu gibt, sonst trocknet der Honig zu schnell aus und kann nicht richtig wirken.

Tschö
T-Sebo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: 10.03.2012, 14:22

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon zebbo » 15.11.2012, 09:59

jetzt habe ich mich mal angemeldet!
Ich hab seit Jahren SE, nicht ganz so stark wie bestimmt einige von euch, aber es hat gereicht, um mein leben nicht mehr ganz so lebenswert erscheinen zu lassen. ständig diese flecken mitten im gesicht, die schuppen etc. das kennt ihr. arztbesuche haben nichts gebracht, das kennt ihr. cremes auch nicht etc. (cremes, teebeutel, fußpilzsalbe, etc.)
ich habe jahrelang in mexiko gelebt, da hatte ich es irgendwann einigermaßen im griff. nun bin ich aber seit 6 monaten wieder in deutschland und - schwupps - hey, das sind sie wieder! jeder weiß, wie zum kotzen das ist, man traut sich ja kaum noch raus, allerhöchstens karneval, wenn man als sams gehen will. und natürlich die stundenlangen streifzüge im internet, man versucht ja alles erdenkliche. das kennt ihr...
ich hatte oft gedacht, dass ich hier mal reinschreiben sollte: irgendeine gemeinsamkeit außer flecken und schuppen hätte man vielleicht feststellen können? etwas, das allen durchgegangen ist? ich fände das interessant. sollten wir vielleicht mal drüber nachdenken. kann es denn sein, dass wir die auserwählten sind? oder besteht da ein zusammenhang mit ernährung, umfeld, familie, etc.?

ich bin in all den Jahren immer mal wieder hier ins forum gegangen und hab gelesen. Und den apfelessigtrick habe ich aus lauter verzweiflung dann mal ausprobiert - schlimmer konnte es ja fast nicht werden.
ich habe nicht einen fleck mehr im gesicht!!! danke stef82!! wirklich!
ich tupfe mir mit dem apfelessig (bio) die betroffenen stellen ab, manchmal verdünnt, manchmal direkt. und ich wasche das dann NICHT ab. es ist unglaublich. ALLE flecken (neben der nase, kinn und diverse verteilte flecken) sind weg. ein wirklich völlig neues lebensgefühl!
ich kann nur sagen: versucht es!!!
zebbo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.11.2012, 09:47

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Andi81 » 23.11.2012, 22:17

Hallo Leute !
Ich hatte bis vor einigen Wochen auch noch ganz stark mit SE zu kämpfen.Solange ich denken kann habe oder hatte ich oft gereizte rote haut.besonders nach dem Duschen und waschen.Ich dachte immer,dannach schön feuchtigkeitsspendene Creme drauf und gut.Früher waren auch die Symptome nicht so krass.Bis vor einigen Jahren hatte ich alle paar Monate mal so einen Ausbruch,der aber nach ein paar Tagen schnell verheilt ist.Diese Schübe wurden aber immer schlimmer.Dann ging ich auch zum Hautarzt.Jedoch ohne Diagnose...Da ich Gott sei dank Soldat bin habe ich auch die Kosten für die ganzen Cremes nicht tragen müssen.Aber es hat ja alles auf dauer nicht geholfen.Die Schübe gingen und kamen regelmäßig wieder....bis zum Sommer diesen Jahres ein richtig heftiger Ausbruch hervorkam.Ich traute mich kaum noch auf die Straße.Ich googelte diese Symptome nach und bin hier gelandet...dann wieder zum Hautarzt.Der mir SE bestätigte.Ich bekam eine Cortison Creme...und ich war erst voll begeistert.Meine Haut war einfach toll.....bis ich diese nach 2 Wochen wieder absetzen sollte :( die Symptome kamen so langsam wieder.dann begann ich hier im Forum nachzugucken und bin auf die Apfelessig-Methode gestossen.Ich probierte es aus und ich bin gegeistert :) Ich mach das so wie Stef 82...okay,mal morgens.ab und zu auch mal abends.auch nach der Rasur.Ich benutze gar kein After Shave mehr.Meine Haut sieht einfach super aus.Wie Jahre nicht mehr :D Daaanke Stef 82 für deinen TIP

Grüße Andreas
Andi81
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.11.2012, 21:52

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon derolli » 29.11.2012, 18:41

Ich kann dir nur zustimmen. Apfelessig hilft bei mir super. Das mit der Ernährung werde ich in der nächsten Zeit mal verstärkt angehen, ich glaube, darüber dürfte sich einiges erreichen lassen ( wenn es nur nicht so schwer wäre auf die ganzen leckeren Sachen zu verzichten).
Ansonsten kann ich auch nur empfehlen: LASST EURE HAUT IN RUHE!!! Ich habe früher gecremt wie ein blöder und jeden Winter kam ein heftigerer Schub. Diesen Sommer habe ich im Urlaub mit der Hautpflege aufgehört. Das war ein guter Moment, da ich da entspannt war, Sommer war und mir egal war, wie ich aussehe. Nach zwei Wochen gestresster Haut wurde es besser. Jetzt reguliert sie sich wqieder recht gut von selbst.
derolli
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2012, 17:59

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Meli » 03.12.2012, 20:29

Hey,
Ich probiere seit 2 Wochen euer Essigrezept aus: Morgens ein Glas Wasser mit einem EL Essig trinken und Abends auf einen feuchten Wattepad Essig drauf und das druecke ich auf die betroffenen Stellen.
Ich habe keine Akne, wie sie ihr hier beschrieben habt. (Irgendwie sehe ich hier auch nur Maennerkommentare, sind von dem seborrhoische exzem eher Maenner betroffen?) Ich Weiss nicht, wie die Art Akne heisst, aber ich habe sie um den ganzen Mund herum. Roetungen, eitrige Stellen, Spannen, Brennen. Vor ca. 3 Jahren hatte das angefangen, ich wollte aber keine Medizin nehmen und hab alles moegliche ausprobiert. Letztes Jahr konnte ich dann nicht mehr und hab mir vom Arzt Salben verschreiben lassen. Damit habe ich es ganz gut in Griff bekommen, hab die Salben seit Dezember/Januar nicht mehr gebraucht und war bis August ohne Akne.Obwohl die Haut natuerlich trotzdem Zeit gebraucht hatte, bis die ganzen Roetungen weg waren. Aber es war nicht mehr entzuendet und keine Akne war mehr da.
Seit August bin ich nun in den USA und vor ca. 4 Wochen hat es wieder richtig angefangen! Weil ich so schlau war und im Oktober dachte, ich muss mal wieder Kosmetikprodukte ausprobieren. Ein Fehler. Ich schau aus wie ein Feuerdrache und es wird immer schlimmer. Ich hab die Produkte schon nach 2 Wochen wieder abgesetzt, aber es wird immer schlimmer.
Ich hatte so gehofft, dass dsa mit dem Essig hilft, aber ich habe das Gefuehl, es wird nur schlimmer. Keine Besserung. Erst war es nur auf der linken Seite, jetzt breitet es sich auch auf der anderen Seite aus! Leider kann ich hier nicht zum Arzt und muss bis Maerz warten, bis ich wieder daheim bin. Aber ehrlich gesagt konnte mir auch kein Arzt bisher wirklich helfen.

Habt ihr irgendwelche Tips fuer mich? Sol lich das mit dem Essig trotzdem noch 1-2 Wochen weiter machen?
Mir wird oft gesagt, ich soll keinen Zucker essen! Das ist fuer mich Schokoliebhaberin natuerlich alles andere als einfach. Aber kann es wirklich sein, dass sich das nur wegen Zucker wieder so entzuendet hat? Ich esse ja immer gleich und ploetzlich war es wieder da.

Ich hoffe, ihr koennt mir ein bisschen weiter helfen. Denn abgesehen von den Schmerzen kratzt es echt am Selbstbewusstsein und ich werde schon ganz traurig!

Dankeschoen!
Meli
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.12.2012, 20:26

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon stef82 » 05.12.2012, 10:10

@Meli

Das Seborrhoische Ekzem hat nichts mit Akne oder Pickeln zu tun, es tritt auch nicht typischerweise um den Mund herum auf, sondern eher rechts und links von der Nase, an den Augenbrauen, auf der Stirn oder auch am Kinn. Ohne eine Diagnose stellen zu wollen, aber deine Symptome hören sich eher nicht nach klassischem Seborrhoischem Ekzem an. Daher wird das mit dem Apfelessig auch nicht viel bringen.
stef82
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.06.2009, 23:45

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon vas » 05.12.2012, 18:24

Hallo,

ich hatte auch lange Zeit mit SE zu kämpfen, bis dahin wo ich angefangen habe regelmäßig in die Sauna zu gehen und alles ausschwitzte bzw. meine Haut wohl sehr gut davon erholt hat! Wir haben uns damals sogar eine Sauna von saunahaus.com in unser Haus einbauen lassen und seitdem mache ich das alle 1 - 2 Tage für ca. 20 Minuten, ist auch schön entspannend.
Benutzeravatar
vas
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.11.2012, 19:47

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon karli » 15.12.2012, 18:09

Ergänzung zu meinem Beitrag vom 25.07.2012, 15:40
Ich habe nun 3 Monate Apfelessig aufgetragen. So wie das letzte mal waren auch dieses mal die Ekzeme nach 2 Wochen verschwunden. Am Ende der drei Monate hatte ich den Apfelessig wieder abgesetzt. Wie beim letzten Versuch auch, ist das Ekzem nach 2 Wochen wieder gekommen.
Offensichtlich ist die Behandlung mit Apfelessig (leider nur) symptomatisch.
Als nächstes werde ich den Apfelessig ein Jahr lang auftragen, um zu sehen, ob das Ekzem danach wieder kommt. Vielleicht haben wir ja Glück, und man muss es nur lange genug machen.
Bitte schreibt doch, wie es Euch gegangen ist, nachdem Ihr den AE wieder abgesetzt habt und nach welcher Dauer der Anwendung.

Übrigens: ich hab ein kleines Glasfläschchen mit 1:1 Wasser-AE im Bad und Wattepads. Damit dauert es nur ca. eine Minute am Tag, die Stellen kurz abzuwischen (aber immer nach dem Waschen, nicht davor).

Außer im Gesicht hab' ich auch manchmal ca. 5mm große Ekzeme am Rumpf. Ich hab rausgefunden, dass eine Lösung 1:2 Totes Meersalz - Wasser, ebenfalls mit Wattepad aufgetragen (nach dem Duschen), nach ca. 2 Wochen die Flecken verschwinden lässt. Ich mach' das ca. 1 Monat und hör' dann auf. Diese Flecken kommen dann nicht wieder. Aber mit AE funktioniert es bei denen am Rumpf nicht und umgekehrt geht das Salzwasser im Gesicht nicht.

Seit ca. 3 Monaten züchte ich mir Rohmilchkefir und trinke den. Zuerst ca. 1/2 Liter, jetzt 1 Liter, weil ich gelesen habe, dass man Hautpilze damit von innen heraus bekämpfen kann. Leider muss ich feststellen, dass dies bisher keinen positiven Effekt hatte.

Außer meinen verschiedenen Ekzemen bekomme ich manchmal am rechten Fuß ein ca. 6cm großes Ekzem, auch an der rechten Hand. Dieses Ekzem ist von der dritten Kategorie, es geht nämlich nicht mit AE und auch nicht mit Salzwassser weg. Zur Zeit probiere ich, Kefir drauf zu schmieren. Als nächstes werde ich Nachtkerzenöl versuchen und dann DHA (eine Omega-3-Fettsäure).

An vas: Vielen Dank für den Hinweis mit der Sauna. Ich habe in der Vergangenheit schon vermutet, dass die Ekzeme mit dem Ausscheiden von Giften zu tun haben könnten. Ich habe ja in so gut wie jedem Backenzahn Amalgam gehabt, aber es könnte ja auch etwas anderes sein. Vielleicht werden ja durch das Schwitzen Gifte ausgeschieden.

Liebe Grüße

Karli
karli
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2012, 23:26

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon Fayum08 » 05.01.2013, 16:28

Hallo Stef82!

Kurz zu mir ich heiße Klaus-Peter bin 59 und hab seit etwa zehn Jahren SE, unzählige Arztbesuche und immer wieder das gleich, da hilft nur Kortison. Am 26. November 2012 war ich das letzte mal beim Hautarzt, wieder, Kortisonsalbe für`s Gesicht und Triamgalen Lösung zur Kopfhautbehandlung. Als ich zurück war, habe ich mich an den Rechner gesetzt und bin im Internet auf deinen Beitrag gestoßen. Da ich deinen Beitrag auf jeden Fall interessant fand habe ich mir noch am selben Tag Apfelessig im Reformhaus besorgt. Nach dem Motto „Versuch macht klug“, gleich am anderen Morgen angewendet, der Apfelessig stinkt wirklich. Nach einer Woche trat schon eine leichte Besserung ein, dass dann mit jeder Woche immer besser wurde, in dieser Zeit hab ich nichts anderes angewandt außer (Kelual Pflegecreme) am Abend. Heute nach etwa sechs Wochen kann ich sagen super es ist so gut wie weg, es ist so verblüffend einfach.

Vielen Dank Stefan!

Grüße
Klaus-Peter
Fayum08
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.01.2013, 16:09

Re: Was mir geholfen hat!

Beitragvon therealvossi » 06.01.2013, 13:38

@ Stef82: Nachdem Duschen/waschen trocknet meine Haut um die Augenwinkel herum und im den Brauen aus. Folge sind schwe rloesliche weisse Schuppen.
Habe vor 2 Tagen angefangen, deine Methode anzuwenden.

wuerdest du generell raten, das auch bei trockener haut zu machen?
therealvossi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.06.2010, 21:04

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste