Was mir bis jetzt geholfen hat.

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 13.10.2015, 09:51

Leide seit ~8 Jahren an haut Ekzeme.
Ich will hier nur kurz auflisten was mir geholfen hat da es eventuell für andere hilfreich sein könnte.

Diverse creams wie zB "totes Meer Salz " kann helfen eine absolute Lösung ist das aber nicht.

Ernährung um stellen. http://www.drgroh.de/t_haut_ernaehrungatopie.html
Kurz gesagt . kein Schwein , Tomaten , Rind, Bier,Hefe Produkte,und,und und keine Produkte mit E300 bis E400.
http://www.gifte.de/Lebensmittel/e-nummern.htm

Und sehr viel von dem hier essen!
http://www.heilkraeuter.de/lexikon/heidelbe.htm
Äusserlich (als Tinktur):
Ekzeme,
Bartflechte,
schlecht heilende Geschwüre,
juckende Hautausschläge,

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Anthocyane

Gibt es auch als Pille> "heidelbeerextrakt".

Mfg ...
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon Nasic » 18.10.2015, 09:15

Weißt du denn wo man die Pille und die Trinktur kaufen kann? Außer im Internet
Nasic
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.05.2015, 22:18

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 16.03.2016, 13:41

Nasic hat geschrieben:Weißt du denn wo man die Pille und die Trinktur kaufen kann? Außer im Internet

Heidelbeeren extract? Ja klar Apotheke. Ganz normal recept frei!

Habe aber jetzt das hier gefunden. http://schuessler-salze-liste.de/anwend ... ekzeme.htm

http://www.netdoktor.de/schuessler-salz ... ulfuricum/

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Natriumhydrogencarbonat

Esse jeden Tag Natriumhydrogencarbonat. (Rezeptfrei -Apotheke)
4x Teelöffel täglich. Hilft sehr .
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 20.03.2016, 00:21

So war jetzt mal beim normalen Hausarzt nicht wegen Ekzeme.
Sondern allgemeine Untersuchung Blutprobe - Urinprobe.
Diagnose ich habe schilddrüsenunterfunktion! Das kann Ekzeme hervorrufen!!!! :!:

Muss jetzt noch ins Krankenhaus und und und! Aber tja das ist dan wohl die Ursache!
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon Toni » 20.03.2016, 17:09

Mein Hausarzt hatte bei mir vor genau einem Jahr auch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und mir Tabletten dann verschrieben. Die hatte ich zum Glück nie genommen. Ich bin generell bei Tabletten sehr vorsichtig und nehme sie nur in Notfällen. Ich hatte dann alle paar Monate bei diversen Ärzten meine Blutwerte checken lassen, seit dem 5 oder 6 mal und die Schilddrüsenwerte waren laut Arzt jedes Mal im Normalbereich. Hätte ich mit den Tabletten angefangen, müsste ich die wohl mein Leben lang nehmen, da man die ja angeblich nicht mehr absetzen darf ...
Toni
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2015, 15:16

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 23.03.2016, 14:19

Er hat mir nix verschrieben bis jetzt ich soll ins Krankenhaus zur Untersuchung und dan mal schaun.
Ansonste hilft das Natriumhydrogencarbonat sehr gut habe wenig Beschwerden am Haut und esse jetzt auch wider alles.
Hätte ich mit den Tabletten angefangen, müsste ich die wohl mein Leben lang nehmen,


Bis jetzt hat mir der Arzt sowas noch nicht gesagt.
Meine Mutter hat auch Schilddrüsenunterfunktion. Und der Arzt hat ihr Tabletten verschrieben aber nie was von wegen das man das Leben lang nehmen muss bzw sowas steht auch nicht als Warnhinweis dabei.
Also? (Meine Mutter hat übrigens kein Ekzeme).
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon ululu » 23.03.2016, 19:14

Kommt das wirklich von deinem Natriumhydrogencarbonat ? oder hast parralel noch was genommen ?
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 23.03.2016, 21:28

ululu hat geschrieben:Kommt das wirklich von deinem Natriumhydrogencarbonat ? oder hast parralel noch was genommen ?


Ja 100% verwende das Zeug manchmal wie Salz zum Frühstück jetzt, es schmeckt auch salzig.
Aber eßt das niemals was mit milch oder Milchprodukte, da bekommst sowas von Durchfall :lol: .
Nix anderes.

Ausserdem hat meine Mutter gesagt das in den Medikamenten was sie nimmt auch Natriumhydrogencarbonat drinnen ist. Also hat das alles einen Zusammenhang mit schilddrüsenunterfunktion finde ich.
(Falls es jemandem interessiert sie hat l-thyroxin henning 50 verschrieben bekommen)
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon Olli74 » 24.03.2016, 00:47

Hey! probiert mal Stiefmütterchen! wirkt bombig!
Olli74
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 30.06.2014, 17:07

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon ululu » 24.03.2016, 19:03

0815U hat geschrieben:
ululu hat geschrieben:Kommt das wirklich von deinem Natriumhydrogencarbonat ? oder hast parralel noch was genommen ?


Ja 100% verwende das Zeug manchmal wie Salz zum Frühstück jetzt, es schmeckt auch salzig.
Aber eßt das niemals was mit milch oder Milchprodukte, da bekommst sowas von Durchfall :lol: .
Nix anderes.

Ausserdem hat meine Mutter gesagt das in den Medikamenten was sie nimmt auch Natriumhydrogencarbonat drinnen ist. Also hat das alles einen Zusammenhang mit schilddrüsenunterfunktion finde ich.
(Falls es jemandem interessiert sie hat l-thyroxin henning 50 verschrieben bekommen)




Meinst nur nicht mit Milch zusammen ? aber trinkst trotzdem welche?
ululu
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2015, 17:57

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 29.03.2016, 17:50

ululu hat geschrieben:
0815U hat geschrieben:
ululu hat geschrieben:Kommt das wirklich von deinem Natriumhydrogencarbonat ? oder hast parralel noch was genommen ?


Ja 100% verwende das Zeug manchmal wie Salz zum Frühstück jetzt, es schmeckt auch salzig.
Aber eßt das niemals was mit milch oder Milchprodukte, da bekommst sowas von Durchfall :lol: .
Nix anderes.

Ausserdem hat meine Mutter gesagt das in den Medikamenten was sie nimmt auch Natriumhydrogencarbonat drinnen ist. Also hat das alles einen Zusammenhang mit schilddrüsenunterfunktion finde ich.
(Falls es jemandem interessiert sie hat l-thyroxin henning 50 verschrieben bekommen)




Meinst nur nicht mit Milch zusammen ? aber trinkst trotzdem welche?


Ja ich meine so das wenn du Milchprodukte zu dir nehmen willst, solltest du an dem Tag kein Natriumhydrogencarbonat Essen. Ja ich esse auch Milchprodukte und auch alles andere was ich vorher nicht konnte. Schwein, Ketchup , eigentlich alles. Und meiner Haut geht es supper.
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 30.03.2016, 00:02

Hätte ich mit den Tabletten angefangen, müsste ich die wohl mein Leben lang nehmen,


Richtig heißt es dan wohl
Die Schilddrüsenunterfunktion ist – von Ausnahmen abgesehen – nicht heilbar und muss daher dauerhaft mit Medikamenten behandelt werden. Doch wer seine Tabletten regelmäßig einnimmt, kann dennoch ein ganz normales Leben führen.

http://m.apotheken-umschau.de/Schilddru ... erfunktion

Eventuell ein Kropf (Struma).

(Hat meine Mutter und das ist voll scheisse weil sie Schwierigkeiten hat Essen zu schlucken)

Gedächtnisschwäche, depressive Verstimmungen
Gewichtszunahme und erhöhte Blutfettwerte (vor allem Cholesterin, insbesondere das LDL-Cholesterin kann erhöht sein)
Muskelschwäche, Muskelsteifigkeit.....

(Dafür hasse ich meinen Körper) :(
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon 0815U » 14.05.2016, 21:43

Habe die ganzen Untersuchungen hinter mir und ich habe kein "schilddrüsenunterfunktion" :o

Ich habe aber eine Vermutung das mein Ekzeme auf Nieren Fehlfunktion zurückzuführen ist. Da ich ca 12 Jahre geraucht habe. Kann es sein das meine Niere manche Stoffe nicht mehr richtig filtern kann und so es über die haut ausgeschieden wird und zum Ekzeme kommt? Was haltet ihr davon?
0815U
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2015, 09:25

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon RazielMacabre » 15.05.2016, 01:15

Hey 0815U,

was ein geiles Timing, weil ich jetzt seit gut 2 Stunden herum lese.
Angefangen habe ich mit der Google Suche nach "Schilddrüse seborrhoisches ekzem"

kam dann irgendwann auf diese seite (noch gar nicht sooo alt)
http://www.symptome.ch/vbboard/erfolgsberichte/117520-krankheitsgeschichte-gesund-wurde.html

habe jetzt nur bis ende der zweiten seite gelesen und fand allein den startthread sehr interessant.
später dann die sache mit der caprylsäure bzw kokosöl.
bin gerade echt in überlegung ob ich mich mal eine weile damit einschmiere, hab nämlich ein noch ungeöffnetes glas hier stehen.
RazielMacabre
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2013, 02:32

Re: Was mir bis jetzt geholfen hat.

Beitragvon Sabbel » 15.05.2016, 08:28

Kokosöl habe ich auch schon ausprobiert und es hat nichts gebracht bei mir. Doch hörte ich schon von einigen, dass es Ihnen viel gebracht hat! Also einen Versuch ist es Wert!

Ansonsten finde ich den Beitrag irgendwie erschreckend! Das ist doch ein/e totale/r Irre/r!! Der/die ist völlig verrückt und dreht durch! Ganz schwurbelig... versucht sich wissenschaftlich anzuhören und dabei wirbelt er/sie wild mit Halbwissen und vermeintlichen Erkenntnissen um sich.
LICHTNAHRUNG! IMPFSCHÄDEN! SCHWERMETALLE!! Alter, wirklich?? :)

Mit Vorsicht zu genießen! :evil:

Aber trotzdem ist es interessant, dass diese Person offenbar Antipilzmittel SYSTEMISCH angewand hat. Sporanox heißen die Kapseln... Ist das sowas wie Nystatin? Hier haben ja auch einige schon Antipilzmittel systemisch angewendet. Irgendwie hat das ja keinem wirklich was gebracht. :(
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Benutzeravatar
Sabbel
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.10.2014, 16:22

Nächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste