Was könnte ich denn noch probieren? Mittel wirken nicht mehr

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Was könnte ich denn noch probieren? Mittel wirken nicht mehr

Beitragvon volki » 04.01.2012, 13:07

Hallo!

Ich habe SE seit 10 Jahren am Kopf und im Gesicht. Für den Kopf benutze ich:

Head & Shoulders
Terzolin (Schaum benutze ich auch im Gesicht, wo er schon was bringt)

Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Haarwaschmittel am Kopf ihre Wirkung verlieren. Die Schuppen gehen einfach nicht mehr weg. Selbst direkt nach dem Waschen ist die Kopfhaut nicht wirklich frei. Ich habe fast den Eindruck als würde man irgendwann resistent werden gegen bestimmte Mittel. Aber was kann ich denn jetzt noch nehmen? Ich will auf keinen Fall was aus der Apotheke was dann von der Kasse nicht bezahlt wird. Ich hatte schon mal Kertyol und weil das offiziell ein Shampoo ist hat sich die Kasse dann geweigert.
Ich hatte anfangs das Gefühl, dass Head & Shoulders gut wirkt aber nach einer Weile ist es bei mir immer so, dass die Mittel dann nicht mehr zu wirken scheinen.


Und was könnte man denn im Gesicht probieren? Ich habe dort hartnäckige Stellen die praktisch immer wieder aufflammen und dafür habe ich Vobaderm bekommen was aber ein starkes Kortison enthält. Da aber die Stellen wirklich immer wieder anfangen könnte ich das praktisch alle 3-4 Tage auftragen was ja auf Dauer keine Lösung ist. Und hier im Forum wird ja auch vor Kortison gewarnt. Zeigt das, dass mein Hautarzt nichts drauf hat wenn er mir ein so starkes Kortisonpräparat verschreibt?
Wie schnell macht Kortison denn die Haut dünner? Passiert das schon in kurzer Zeit? Muss man es dazu durchgehend anwenden oder macht es auch die Haut dünner wenn man es sagen wir 1-2 mal pro Woche aufträgt? Gibt es dazu Erfahrungen?
Ich benutze auch ein niedrig dosiertes Hydrocortison schon seit Jahren und habe damit eigentlich keine Probleme. Ich kann nicht sagen, dass bei mir die Haut dünner geworden ist zumindest sehe ich davon nichts.

Ich hab auch schon Nizoral probiert als Salbe das bringt mir nichts. Und auch Batrafen Salbe nützt nichts.
Elidel habe ich auch schon mal vorgeschlagen bekommen aber davor habe ich etwas Bedenken weil Elidel ja in den USA mal verboten war und die Immunität vermindern soll. Ich hatte mal eine andere Protopic Salbe die war wirklich niedrig dosiert und selbst da stand was im Beipack von wegen man dürfte keine Impfungen bekommen wenn man die Salbe anwendet. Das ist mir doch etwas zu heikel vor allen wenn man das dann lange Zeit verwendet.
Ich hatte auch mal Zarzenda probiert aber das brachte nichts. Ich habe mir sogar mal Kokosnussöl raumgeschmiert weil ich gehört hatte, dass das angeblich gegen Hautprobleme hilft aber das brachte auch nichts. Ich bin bei den meisten angeblichen Wundermitteln daher skeptisch. :(

Ich weiß nicht was ich jetzt machen kann weil das SE bei mir tendenziell immer schlimmer wird und ich die Rötungen praktisch überhaupt nicht mehr wegbekomme.
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54

Re: Was könnte ich denn noch probieren? Mittel wirken nicht mehr

Beitragvon Elze » 04.01.2012, 17:10

Hallo,

Danke für deinen Bericht, also hier im Forum findest du noch viele Anregungen was du probieren kannst.
Wie vielen anderen auch hat mir nun Apfelessig sehr gut geholfen, dauert zwar etwas, bis die Wirkung anfängt und solange es entzunden ist, besser verdünnt verwenden, leider wirkt das auch nicht bei Jedem aber bei Vielen wie ich mitbekommen habe.
Harschampoons findest du auch unterschiedliche hier im Forum, sehr gut ist bei mir auch das Schuppenschampoo von Vicy, ich wechsle auch immer mal das Shampoo um einer gewöhnung entgegenzuwirken. Regelmäßig genügend Zeit in der Sonne hilft mir auch, im Winter auch mal Solarium oder Oberkörperbräuner verwenden probieren. Zinkpräparate z.b. das gesunde Plus vom dm kann auch unterstützend wirken.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Was könnte ich denn noch probieren? Mittel wirken nicht mehr

Beitragvon volki » 05.01.2012, 12:46

Hallo, was für Apfelessig nimmt man denn da am besten? Gibt es da Unterschied?
Mein SE ist eben auch nahe bei den Augen und ich weiß nicht ob Apfelessig da so gut wäre.
Und greift der Essig nicht die Haut an? Normaler Essig ist ja sehr aggressiv ich weiß nicht ob Apfelessig
genauso aggressiv ist.
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54

Re: Was könnte ich denn noch probieren? Mittel wirken nicht mehr

Beitragvon Elze » 05.01.2012, 13:56

Lies dich einfach in den (die) Apfelessig treads hier im Forum etwas ein.
Da kriegst du gute Antworten auf deine Fragen. Im Detail wenden es die Leute unterschiedlich an.

Ich verwende Apfelessig im gesamten Gesicht, am Haaransatz, Stirn, Augenbrauen, Nasenflügel,
hinter dem Ohr. ich habe Ihn zuerst verdünnt verwendet und dann aber bald schon pur.
Zu empfehlen sind nauturtrübe Bio Apfelessige welche du in jedem Reformhaus bekommst.
Einige reinigen Ihre Haut noch ich mach das sehr selten, ich tupfe die Hautstellen mit einen in Essig getränkten Wattepad ab. Solage du stark enzündete Stellen hast besser verdünnt verwenden, später dann unverdünnt.
Bei mir hat das so geholfen, das ich keine Nizoral Creme mehr brauche, nur mehr Schuppenschampoo für die Haare und Apfelessig für die Haut, wenn ich es mal ein paar tage vernachlässige fängts leicht wieder an, wenn ich dann wieder 2x täglich Apfelessig verwende geht es aber auch gleich wieder zurück.
Heilung ist es zwar keine aber meine Haut war noch nie so gut und im Winter hatte ich sonst immer starke Probleme und musste viel in die Sonne um es so halbwegst im Griff zu halten.
Elze
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.12.2011, 12:54

Re: Was könnte ich denn noch probieren? Mittel wirken nicht mehr

Beitragvon volki » 06.01.2012, 13:13

Vielleicht teste ich AE auch mal danke für den Tip.
volki
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.01.2012, 12:54


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste