Sodium Laureth Sulfate (Head and Shoulders,Schauma,usw.)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Sodium Laureth Sulfate (Head and Shoulders,Schauma,usw.)

Beitragvon busta » 05.01.2010, 19:22

busta
Profi
Profi
 
Beiträge: 101
Registriert: 11.01.2009, 12:26
Wohnort: Schweinfurt

Re: Sodium Laureth Sulfate (Head and Shoulders,Schauma,usw.)

Beitragvon jan_23 » 06.01.2010, 04:39

Hey,

a)
Ist Ammonium Laureth Sulfate das selbe wie Sodium Laureth Sulfat ?


Nein.

Es wird allgemein über diesen Stoff viel diskutiert und manche sagen es erregt Krebs,


Völliger Quatsch. Codecheck und Ökotest können die eigene Vernunft nicht ersetzen...Rauchst Du?, atmest Du?, lebst Du? Isst Du manchmal Geräuchertes? etc, etc.....

Es gilt die Devise: Wer heilt (oder lindert) hat Recht... Und das tut h&S bei einer Vielzahl der hier anwesenden Nutzer definitiv...
jan_23
Profi
Profi
 
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2009, 12:46

Re: Sodium Laureth Sulfate (Head and Shoulders,Schauma,usw.)

Beitragvon arwen » 25.01.2010, 12:23

Hi helpinho,

das war wahrscheinlich ICH, die das mit dem Tensid geschrieben hat. War nun lange nicht mehr hier. Dieses Sodium...., aber auch das Ammonium.... sind zwei recht scharfe Tenside, die in den konventionellen Kosmetikprodukten eingesetzt werden. Tenside dienen letztlich nur der Reinigung.

Natürlich sind diese Tenside kritisch zu sehen, da sie die Kopfhaut stark entfetten und damit auch empfindlicher machen können. Wie in Code-Check erklärt wird, können diese Tenside wohl Fremdstoffe in den Körper einschleusen. Milder sind in jedem Fall Zucker- oder Kokostenside, wie sie in der Naturkosmetik vorkommen.

Letztlich muss jeder selbst wissen, was er sich auf den Kopf tut. Ich persönlich vertrage diese Tenside nicht mehr und habe mir mit genau solchen aggressiven Mitteln dieses Ekzem "gezüchtet" (plus Stress, hormonelle Schwankungen und der Auswirkung von einem Antibiotikum). Seitdem vertrage ich sie nicht mehr. Ich kann nur noch Naturkosmetik-Produkte verwenden und fahre sehr gut damit.

Ich finds allerdings wichtig, wenn man sich ab und zu auch mal mit den Inhaltsstoffen auseinandersetzt, auch wenn andere gewisse Produkte über den Klee loben. Bei H & S liegt die Wirkung eigentlich nur bei dem Stoff "Zink Pyrithione", der gegen die Schuppen hilft. Leider habe ich mal nach einigen Recherchenn festgestellt, dass alle Shampoos, die diesen Wirkstoff beinhalten, ALLE scharfe Tenside enthalten und somit für mich nicht mehr verwendbar sind.

Man wird leider sehr oft ohnehin irregführt, wenn man im Drogeriemarkt schaut, was es an milden Shampoos gibt. Da tauchen immer wieder scharfe Tenside, Alkohol und sonstige Stoffe auf, die von sehr empfindlichen "Patienten" eben nicht vertragen werden. Wenn Du auch dazu zählst, würde ich das Experiment nicht eingehen.

Tipps zum Schluss: Bei Code Check kannst Du in der Regel sehr viele Pflegeprodukte auf die Inhaltsstoffe überprüfen. Ansonsten kann ich auch das Langhaar-Netzwerk empfehlen, dass sogar eine Produktbewertungsecke mit Inhaltsverzeichnis hat. Hier der Link: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... 1c4c5f9b8b . Die Leute dort schreiben sehr ehrlich, wie das Produkt bei ihnen ankommt und sind dabei selbst sehr kritisch, weil sie nicht alles an ihre langen Haare lassen. ;-)
arwen
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2009, 14:51


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron