Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Beitragvon lazy » 25.12.2017, 13:31

Hallo,
es gibt hier viele Tipps und Tricks, hier mal meiner. Ich habe wirklich seit 4 Monaten keine nennenswerten Beschwerden mehr, hatte davor klassische Symptome in den Augenbrauen, Nasenflügeln, Haaransatz und am Schnauzer.
Ich tupfe mir die gefährdeten Bereiche ein bis zweimal am Tag mit Sterillium® classic pure ein. Es ist ein klassisches Handdesinfektionsmittel aus dem medizinischen Bereich und dazu sehr billig. Um die Kopfschuppen zu unterbinden benetze ich mir ca. ein mal pro Woche die Kopfhaut damit.
Seit dem ich es verwende habe ich keine roten und entzündenden Stellen mehr, auch die Abschuppung ist weitestgehend auf ein normales Maß zurückgegangen.
Aber Vorsicht bei der Anwendung, es darf nicht in die Augen gelangen, das Produkt enthält Alkohole! Am besten die Augen schließen bis es verdampft ist. An entzündeten Stellen brennt es schon dolle, aber es vergeht nach einer Minute. Später wenn man keine entzündeten Stellen mehr hat ist es unproblematisch.
Das Produkt hat den Vorteil das es logischerweise desinfiziert (Hefen usw. tötet) und zugleich überschüssigen Talg entfernt. Es ist sehr gut verträglich, bei mir jedenfalls und kostet ca. 10€ den Liter. Überhaupt vermeidet fettende Cremen, das macht es nur noch schlimmer!!

Probiert es mal aus! Bei mir hat es ca. ein bis zwei Wochen gedauert bis das Ekzem aus einer wirklich schlechten akuten Phase verschwunden ist. Seit dem keine Probleme mehr.
lazy
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.04.2014, 12:11

Re: Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Beitragvon Bamboleate » 27.02.2018, 09:48

Hallo, dies ist der erste Tipp den ich aus diesem Forum habe, und gleich mit durchschlagendem Erfolg (Apfelessig und Stiefmütterchenkraut haben nicht die superwirkung und sind mMn schwerer anzuwenden)
In der Tat brennt es an den offenen Stellen schon echt doll - Aber das halte ich aus. Dafür sind diese Stellen (nach starker Schuppenbildung) wirklich zurückgegangen, ich glaube sogar man könnte die Intervalle größer machen als 1 mal die Woche, aber als Richtwert ist es sehr brauchbar. Die Stellen im Gesicht und an der Brust gehen damit allerdings (noch) nicht zurück. Ich bin auch erst bei der ersten Woche, aber ein solcher Erfolg hat sich nicht mal bei Terzolin oder anderem eingestellt. Probiert es aus. Und danke Lazy für den Tipp!!
Bamboleate
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2018, 09:34

Re: Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Beitragvon lazy » 03.04.2018, 19:31

UPDATE: Es sind jetzt 8 Monate, noch immer kein Rückfall, seither keine Symptome mehr! Sterillium hilft immer noch! :)
lazy
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.04.2014, 12:11

Re: Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Beitragvon dennis » 06.05.2018, 02:36

Hallo,
ja ich kann es auch bestätigen, es hilft wirklich. Bei mir hatte es ca. 3-4 Tage gedauert bis die roten Stellen im Gesicht verschwunden sind und Schuppen und starke Schuppenflechten hatte ich ca. nach einer Woche weg. Nun ja, wenn man damit aufhört kommen die Beschwerden wieder nach ein paar Tagen zurück. Ich trage Sterillium in der Regel 1x pro Woche, manchmal 2x pro Woche auf, je nach Bedarf, bei mir hängt es meistens mit den Stresssituationen zusammen. Jedenfalls ist es wesentlich weniger lästig anzuwenden als Terzolin oder die ganzen Crems und die Wirkung ist schneller. Kann ich auch nur noch empfehlen und nichts hatte mir besser eigentlich geholfen als Sterillium bis jetzt. Danke für diesen sehr guten Tipp.
dennis
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.05.2018, 02:16

Re: Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Beitragvon Tommy » 17.05.2018, 16:24

Hallo Leute!

Habe mir heute ebenfalls 1L Sterillium besorgt und möchte dies jetzt mal ausprobieren, da bei mir bisher auch nix wirklich geholfen hat :(
Dazu habe ich aber noch 2 Fragen und hoffe jemand kann sie mir beantworten. Lässt ihr das Mittel nur kurz einwirken und wascht es dann wieder mit Wasser ab? Oder sollte man es nicht abwaschen? lazy redet im Eingangspost auch vom Benetzen der Kopfhaut. Kannst du darüber bischen mehr Infos geben? Wie du das machst etc? Bei mir ist es auf der Kopfhaut am schlimmsten.. Daher würde ich gerne den Fokus darauf richten!
Ich bedanke mich schonmal im Voraus.

Gruß Tommy
Tommy
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2018, 16:15

Re: Seit 4 Monaten keine Beschwerden mehr (Sterillium)

Beitragvon dennis » 05.06.2018, 21:40

Hi,
Also bei mir ist es so nach dem auftragen auf die Kopfhaut oder Gesicht oder sonst wo, lasse ich Sterilium austrocknen und hatte es bis jetzt noch nie mit dem Wasser ausgespült und ich konnte nichts negatives feststellen. Was es an Menge angeht, das kannst du eigentlich machen wie du es möchtest. Fürs Gesicht kannst es vorher z.B.auf die Watte einweichen und dann auftragen. Für die Kopfhaut da gieße ich mir einfach aus der Flasche darüber, also ordentlich , bis die Haare zum Teil nass werden und dann auf die stellen wo ich merke, dass es zuviel Schuppen gibt tue ich mit den Fingern zusätzlich einmassieren. Dabei würde ich empfehlen vorher die Augen zu schließen und tiefes Einatmen vermeiden :-).
dennis
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.05.2018, 02:16


Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste