Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 26.05.2013, 02:02

Bei mir hat es vor ca. 10 Jahren angefangen (Gesicht, Kopfhaut, Brust).
Hautärzte haben natürlich alles versucht um es nur noch schlimmer zu machen. (Cortison, Antibiotika, etc.)
Naturheilmittel, Akupunktur - alles hat nichts gebracht.
Am Ende war es so schlimm, dass ich nicht mehr in Spiegel schauen konnte und mich ernsthaft umbringen wollte. Ganzes Gesicht war blutig - wer nicht glaubt kann ich ein Bild von mir schicken oder hier später noch posten.

Ich weiß nicht ob auf der Erde Engel gibt aber es gab ein Mädchen die Biologie studiert hat und mir vom Herzen helfen wollte... Sie hat vorgeschlagen mit ihr zusammen Breus-Fastenkur zu machen.
Wenn ihr googled, werdet ihr finden dass damit auch Krebs heilen kann, was ich persönlich kaum glaube, durchaus aber für wahrscheinlich halte, weil es definitiv meine Seborrhea endgültig geheilt hat.
Mein Hautarzt hat mir immer gesagt damit (SE) musst du dich dein ganzes Leben lang abfinden. Er war erstaunt und wollte es kaum glauben, wenn ich nach 6 Wochen ihm mein Gesicht zeigte - haut wie bei einem Baby!

Diese Therapie ist nicht leicht. Man muss ein starkes Willen haben und es konsequent durchführen!
Ihr müsst Einiges vorbereiten! Am besten wenn ihr das im Frühling macht, vielleicht könnt ein paar Wochen Urlaub nehmen. Ich habe damals trotz Fasten Vollzeit gearbeitet und Abends noch Spazieren gegangen.
Bewegung ist wichtig! Keiner mag es hören aber 2 Liter Klistier jeden Tag ( bzw. Hydrocolon ) ist Lebenswichtig und ich übertreibe nicht!! Wenn ihr Buch oder Anleitung von Breus liest werdet ihr verstehen warum...
Also ich war 73 Kilo wenn ich mit dem Heilfasten begonnen habe, nach 21 Tagen war ich 64, mehr fasten konnte ich nicht, es war nichts mehr was ich als Energie noch verbrauchen konnte.
Es hört sich krass an, aber die ersten 3 Tage waren eigentlich die schlimmsten, weil der Körper sich total umstellen muss nur noch Tee und Saft zu trinken und nichts mehr zu essen.
Leute die etwas mehr an Knochen bzw. etwas Fettreserven haben die können auch ruhig 42 Tage fasten. ;)
Nur bitte nimmt es nicht auf leichte Schulter, es kann auch Lebens gefährlich sein! Wenn ihr Herzprobleme habt oder etwas älter sind müsst ihr vorher mit ihrem Allgemeinarzt oder einem Arzt der sich im Bereich Heilfasten auskennt sprechen!

LG
Paul
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon T-Sebo » 26.05.2013, 08:24

Hi Paul,

deine Therapie klingt sehr interessant! Ich hätte nur noch ein paar Fragen dazu:

Nach den 21 Tagen, hast du wieder normal gegessen?
Wann hast du die ersten Verbesserungen gesehen?
Könntest du etwas genauer erläutern was du genau von Säften an jeden Tag zu dir genommen hast?

LG T-sebo
T-Sebo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: 10.03.2012, 14:22

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 26.05.2013, 19:23

Allgemeine Info über "Breuss Heilfasten" werdet ihr im internet finden, aber ich empfehle euch wirklich ein Buch zu kaufen und es komplett durchzulesen (zu studieren)! Es gibt sehr viele Sachen die man beachten muss!

Die ersten Tage nach dem Fasten muss man sehr vorsichtig mit dem Essen anfangen.
Aber ich verspreche euch Ihr werdet über ein Salat oder ein Stückchen Brot freuen wie noch nie in eurem Leben. Fastfood direkt nach dem Fasten ist Lebensgefährlich!!!

So habe ich es erlebt:
Nach 3 Tagen habe ich schon aufgehört irgend welche salben zu benutzen.
Zirka nach 10 Tagen waren nur noch einzelne Stellen etwas rosa.
Nach 20 tagen war meine Haut wie neu.
Ich würde gern Bilder (vorher und danach) hier zeigen. Muss nur herausfinden wie man es hier im Forum macht. :)
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 26.05.2013, 19:43

Ok. Here we go...

Vorher:
Bild
Nach dem Fasten:
Bild
Bild
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon crankfrank » 30.05.2013, 08:46

Ich hab mahl eine bitte kannst du nicht die wichtigsten Punkte von der fasten kur hier rein schreiben und was für safte hast du getrunken welche Marke und bei welchen laden hast du die gekauft danke ?
crankfrank
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2013, 12:10

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon crankfrank » 31.05.2013, 22:15

Was sind 2Liter klistier?
crankfrank
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2013, 12:10

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 31.05.2013, 22:43

Hi Frank, sorry deutsch ist nicht meine Muttersprache. Klister ist wahrscheinlich falsche Ausdruck dafür.
Was ich damit sagen wollte. Darmreinigung ist sehr wichtig. Breuss sagt man muss spätestens jeden dritten Tag Darm reinigen.
Ich persönlich denke besonders für die Leute mit SE, Darm ist das eigentliche Problem, so habe ich es jeden Tag gemacht und dazu noch Hydrocolon ein Mal die Woche.

Auszug aus dem Buch "Heilfasten nach Rudolf Breuss einfach genial" von Jürgen H.R. Thomar:
"Einlaufe mit korperwannem Wasser. Dafur benötigen Sie ein spezielles Gerat, den Irrigator, und zwei Liter 37 Grad warmes Wasser bzw. Kamillentee."
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 31.05.2013, 23:04

Hier noch ein interessantes Tagebuch von einem Man der das auch mal gemacht hat: http://breusskur.wordpress.com/

Das sind seine Worte:
"Wen die Kur interessiert, der soll sich selbst kundig machen, denn ich werde keine Anleitung dazu veröffentlichen. Diese Kur macht man nicht mal einfach ohne Vorbereitung und ich kann die Bücher von Breuss sehr empfehlen. Speziell für diese Kur gibt es das Buch von H.R.Thoma „Die Breuss KREBSKUR richtig gemacht“, in dem alles etwas ordentlicher zusammengefasst steht."

Ich bin auch dieser Meinung und mochte hier keine 10 Seiten Anleitung schreiben.
Hier werdet ihr etwas mehr über den Saft lesen können: http://breusstreatment.com/de/rudolf-breuss-kur/.

Also nur ein Paar Punkte die mir noch zu dem Buch einfallen.
Wie schon gesagt - Darmreinigung ist sehr wichtig und bitte versucht es nicht mit irgendwelchen chemischen Substanzen. Kamillentee wahr für mich das Beste Mittel dafür.
Zwiebelsuppe habe ich nur zum Schluss - 3. Woche probiert, aber ich glaube man kann es auch ganz weg lassen.
Etwas Apfelsaft zu dem Breuss Saft tut's richtig gut als Abwechselung.
Ansonsten fristgerechten ist natürlich der beste. Der aus der Apotheke mag ich nicht so gern.
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon RudiRolfe » 05.06.2013, 04:28

Hört sich gut an. Ich werde das mal probieren. Wie sieht es momentan aus?
RudiRolfe
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2012, 20:32

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 05.06.2013, 07:03

Wie schon gesagt. Seit 3 Jahren bin ich Beschwerden frei und ich ernähre mich auch ganz normal.

Ich wurde noch gefragt ob man nach dem Fasten noch weiterhin Darmreinigen muss:

Nach dem Fasten natürlich keine Einlaufe mehr. Nach drei Wochen soll Darm dann komplett gereinigt sein.
Nach dem Fasten sollte man am besten noch ein Monat lang Probiotic trinken, damit man Darmflora komplett in Ordnung bringt.
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon gezha » 10.06.2013, 20:15

Hallo,

als erstes Mal: Ich freue mich wirklich unglaublich für dich, dass du das SE losgeworden bist! Auch ich leide darunter (zwar nicht so extrem wie du, bei mir ist es nämlich "nur" an der Nasolabialfalte und am Kinn (bildet dann um den Mund herum einen schönen roten Kreis. :evil:
Von dieser Breuss-Methode habe ich zwar noch nie was gehört, aber ich werde da auf jeden Fall weitere Nachforschungen anstellen!

Ich habe nur ein paar kleine Fragen an dich, wie du damit umgegangen bist:
- Welche Zeitdauer liegt zwischen dem ersten und dem zweiten, sowie zwischen dem zweiten und dem dritten Bild? Also Wochen, Monate, Jahre??
- Ich hatte das nicht ganz verstanden, du schriebst, dass du nach 3 Tagen keine Cremes mehr verwendet hast. Meinst du 3 Tage nachdem du mit der Kur begonnen hast oder 3 Tage nach dem du die Kur beendet hast?
- Falls du beendet meinst: Hast du Cremes während der Kur verwendet?
- Hast du das mit der Apfelessig-Methode versucht, auch während der Kur?
- Du schriebst, du kannst dich ganz normal ernähren. .. zählen dazu auch Milchprodukte (Joghurt, Käse usw.), sowie Alkohol und Tabak (hin und wieder)?
- Wie lange ist es schon her, dass du diese Kur angewandt hast?
- Wie sieht es jetzt aus? Kannst du dich offen sehen lassen ohne dich zu schämen? ;)


Danke!
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon pw182162 » 24.06.2013, 20:31

Antworten auf die vielen Fragen:

- Ersten Bild wurde kurz vor der Therapie aufgenommen, den zweiten direkt danach und den dritten 1 Jahr später.

- Nach drei Tagen Fasten habe ich keine Cremes benutzt, weil die Haut hat aufgehört zu jucken.

- Keine Cremes, ich habe mein Gesicht ganz normal mit lauwarmen Wasser gewaschen.

- Apfelessig-Methode habe ich nicht probiert, aber ich glaube alle diese Methoden lindern höchstens nur die Beschwerden aber beseitigen nicht die Ursachen.

- Ich esse und trinke alles ganz normal. Natürlich solltet ihr bisschen auf die gesunde Ernährung achten, sonnst macht ihr euch früher oder später wieder kaputt. (Ich rauche schon seit 20 Jahren nicht mehr)

- Den Breuss Kur habe ich vor 3-4 Jahren gemacht. Seit dem habe keine Beschwerden und kann mich selbstverständlich offen sehen lassen.
Benutzeravatar
pw182162
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2013, 00:33

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon l33tboi » 29.07.2013, 21:05

Hallo,

das hört sich sehr sehr interessant an! Hat von euch anderen das schon versucht oder ist gerade dabei das zu testen? Ich finde das einen guten Ansatz, habe schon oft gehört dass Heilfasten bei recht allem hilft. Eigentlich der Wahnsinn oder nicht? Weniger ist mehr, das bewahrheitet sich immer wieder. Wir versuchen alles mit Mittelchen, Pulverchen und Salben, aber es wird eigentlich immer nur schlimmer. Also, wer von euch ist gerade dran das zu probieren?

Viele Grüße
l33tboi
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.07.2013, 21:01

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon gezha » 31.07.2013, 23:05

Hallo,

wegen Heilfasten .. im aktuellen Focus Magazin ist ein sehr interessanter Artikel, wie wichtig die Darmflora für unser Leben ist .. also ich werde das als letzte Lösung definitiv ausprobieren mit der Methode nach Breuss!
Eigentlich sollte man Verfassungsklage gegen das Seborrhoische Ekzem erheben. Es schränkt einen in seiner allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG ein.
gezha
Profi
Profi
 
Beiträge: 152
Registriert: 10.06.2013, 19:50

Re: Seit 3 Jahren Beschwerden frei

Beitragvon Leeraner » 12.09.2013, 15:05

Hallo,

ich bin gerade am 4. Tag dieser Fastenkur (nach dem Buch von R. Breuss) angekommen...
Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich es wirklich 3 Wochen aushalte... Der Gemüsesaft hängt mir echt zum Hals raus und wenn ich ihn nur rieche, muss ich mich fast übergeben... Dazu möchte ich sagen, dass ich mich dabei wirklich nicht anstelle oder so, es gibt wenige Dinge die ich nicht gern esse oder trinke...
Ich versuche trotz allem versuchen die 3 Wochen durchzuziehen, kann es mir aber im Moment ( vielleicht auch weil es meine Erste Kur ist) aber nicht ganz vorstellen das es klappt...Grund hierfür ist nicht nur der Gemüsesaft :D


Meine Frage wäre, reicht eine 2-wöchige Fastenkur aus? Oder ist der Effekt dann gleich 0 (Aufs SE bezogen).
Hat hier sonst noch jmd diese Kur ausprobiert und kann von einem positiven Effekt bezüglich SE eine Aussage treffen? Finde es immer schade wenn jmd eine so Tolle Sache hier im Forum schreibt, andere davon profitieren, schreiben das sie es ausprobieren, dann aber kein Feedback dazu geben...

Zur Info:

Die ersten beiden tage sind mir echt leicht gefallen, der 3. Tag war sehr unangenehm ( Übelkeit, grippale Erscheinungen etc ), der 4. Tag lässt mich nun hoffen, dass es besser wird. Heute ist es wirklich gut auszuhalten...
Leeraner
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.05.2012, 18:13

Nächste

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste