Seborrhoische Kopfhaut

Was hilft, was nicht? Tipps und Erfahrungen

Re: Seborrhoische Kopfhaut

Beitragvon miconazol@live.com » 18.03.2012, 23:48

hallo,

hat schon jemand Miconazol probiert?

http://swissmedinfo.oddb.org/de/swissmedinfo/fachinfo/reg/57686
http: //just-medical.oddb.org/it/just-medical/fachinfo/reg/43893
ATC-Code: D01AC02
Miconazol, der Wirkstoff von Sebolox Shampoo, ist ein Imidazolderivat und wirkt im Konzentrationsbereich ab 0,01 µg/ml gegen pathogene, auf der Haut siedelnde Dermatophyten und Hefen, vor allem gegen Pityrosporum-Spezies, deren pathogene Hyphen- und Sporenformen heute in erster Linie für die Entstehung der seborrhoischen Dermatitis und der seborrhoischen Ekzeme verantwortlich gemacht werden. Miconazolnitrat wirkt auch gegen bestimmte pathogene grampositive Bakterien, die sich an den geschädigten Hautflächen ansiedeln.
Miconazolnitrat hemmt das Wachstum der Pilze, indem es die Ergosterol-Biosynthese der Pilze blockiert und besitzt darüber hinaus eine Hemmwirkung gegenüber Reizungen (Juckreiz) und Entzündungen der Kopfhaut, indem es in den mikrobiellen Fettstoffwechsel eingreift und die überschiessende Bildung hautreizender Lipidperoxide in der Epidermis verhindert. Miconazol besitzt eine sehr geringe Toxizität für Menschen.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: D01AC02
Miconazol ist ein Wirkstoff aus der Klasse der Imidazole. Miconazol hemmt die Ergosterol-Biosynthese und verändert die Zusammensetzung anderer Lipide der Zellmembran. Dies führt schliesslich zur Nekrose der Erregerzelle.
Das Wirkungsspektrum von Daktarin umfasst die meisten humanpathogenen Pilze, wie Dermatophyten (Trichophyton, Microsporum, Epidermophyton), Hefepilze, Aspergillen und dimorphe Pilze (Blastomyces, Histoplasma capsulatum) und andere sowie gewisse grampositive Bakterien (z.B. Erysipelothrix insidiosa, Streptococcus pyogenes, Staphylococcus aureus).



http://www.medizinfuchs.de/produktinformation/castellani-m.-miconazol-loesung-100-ml-dr.k.hollborn-%26-soehne-gmbh-%26-co.-kg-pzn-912764.html


alternativ

CLOTRIMAZOL
ATC Code: D01AC01
Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: D01A C01
http://www.kompendium.ch/mpro/mnr/20600/html/de
Clotrimazol ist ein synthetisches Imidazol-Derivat und besitzt antimykotische Eigenschaften.

Canesten hat ein Wirkungsspektrum, das in vitro nahezu alle menschen- und tierpathogenen Pilze umfasst. Es wirkt bei Infektionen durch Dermatophyten (z.B. Trichophyton Arten, Epidermophyton floccosum, Microsporon-Arten), Hefen (z.B. Candida-Arten) und auf eine Reihe weiterer Pilze (Aspergillus und andere Schimmelpilze, Malassezia furfur), ferner auf Corynebacterium minutissimum und einige grampositive Bakterien wie Staphylokokken, Streptokokken, die bei Mykosen eine Rolle spielen können.

Der Wirkungsmechanismus besteht in einer Hemmung der Ergosterolsynthese. Ergosterol ist ein essentieller Bestandteil der Zellmembran von Pilzen.


http://www.medizinfuchs.de/produktinformation/clotrimazol-al-spray-1%25-30-ml-aliud-pharma-gmbh-pzn-3753705.html






www. medizinfo.de/hautundhaar/pilze/mykosen.htm

www. pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Azol_Antimykotika







Wirkstoffe zur topischen Anwendung :
http://www.infektionsnetz.at/TabelleAntimykotischeSubstanzen.phtml

Fenticonazol
Clotrimazol
Econazol
Isoconazol
Ketoconazol:
http: //www.medizinfuchs.de/wirkstoff/ketoconazol-3914.html
Miconazol:
http: //www.medizinfuchs.de/wirkstoff/miconazol-4414.html?params[view]=list&params[order]=price_asc
Oxiconazol
Tioconazol
Flutrimazol
Ciclopirox
Naftifin
Terbinafin:
http: //www.medizinfuchs.de/wirkstoff/terbinafin-2592.html
Tolnaftat:
http: //62.12.131.38/de/drugs/fachinfo/uid/43608
http: //www.medizinfuchs.de/produktinformation/tinatox-loesung-50-ml-leyh-pharma-gmbh-pzn-2531492.html#details
In vitro besitzt Tolnaftat fungistatische oder fungizide Wirkung gegenüber Dermatophyten (Trichophyton-Arten, Epidermophyton-Arten, Microsporum-Arten), einigen Stämmen von Aspergillus niger und Pityrosporum obiculare. Tolnaftat ist nicht wirksam gegen Hefen- und Sprosspilze (Candida-Arten, Cryptococcus neoformans), Schimmelpilze (z.B. Aspergillus-Arten, Cladosporium-Arten, Penicillinum-Arten) sowie gegen Bakterien, Protozoen und Viren.
http: //www.kompendium.ch/mpro/mnr/19418/html/de



Amorolfin
miconazol@live.com
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.03.2012, 23:36

Vorherige

Zurück zu Medikamente, Mittel & Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste